Sehtest für Führersschein: Sehe nicht alle Kreise

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Moin... Der Gesetztgeber schreibt vor, dass der Visus (Sehleistung) jeweils auf dem Einzelauge mindestens 0,7 (70%) betragen muss. Deshalb werden bei diesen Sehtestgeräten für jedes Auge einzeln die Kreise gezeigt. Das Gehirn soll dann aus diesen beiden unabhängigen Bildern ein Gesamtbild erzeugen. Nun scheint es so, dass Du ein ausgeprägtes "Führungsauge" hast. D.h. ein Auge übernimmt die Sehaufgabe, das andere wird von der Wahrnehmung "ausgeschaltet". Dadurch ist das räumliche Tiefensehen engeschränkt oder evt. nicht vorhanden. Würde der Sehtest auf eine "Leinwand" projeziert werde, würde man den Test jeweils für ein Auge durchführen (das andere wird abgedeckt) Dann entsteht dieses Problem zwar nicht, das eingeschränkte 3-D Sehen, das ja aber für den Straßenverkehr schon wichtig ist , würde dadurch nicht erkannt werden. Daher sind eben diese Sehtestgeräte vorgeschrieben.

Ja, hab auch ein rämlich eingeschränktes Sehen. Ich denke mal wenn ich auf einer Leinwand nur mit dem rechten Auge Kreise erkennen müsste würde ich mich auch deutlich schwerer tun als mit dem Linken

0

Hättest du nicht einfach die Gucklöcher wie beim Fernglas näher zusammen oder auseinander drehen können? Irgendwann hättest du doch alles mal sehen müssen?

? Verstehe nicht was du meinst. Ich konnte problemlos in beide Öffnungen gleichzeitig schauen, aber das Bild hat sich eben nicht in meinem Kopf zusammengesetzt

0

Wenn du den Test nicht bestanden hast dann ist dein Visus unter 0.7 und der Optiker darf dir dann nicht bescheinigen das du so Autofahren darfst das darf nur der Augenarzt. Allerdings hätte der Optiker mal deine Sehstärke prüfen sollen um zu sehen ob du eine Brille brauchst mit der du den Test dann bestehen könntest.

Also Sehstärkenbestimmung machen lassen wenn nötig Brille anfertigen lassen. Mit der Brille dann den Sehtest für Führersschein noch mal machen.

wie genau funktioniert denn der test?

0

Habe auch unter 70 % Sehkraft gehabt. War dann beim Augenarzt und musste dort mehrere Tests durchführen und diese auch bestehen. Habe dann ein Gutachten bekommen in dem die verschiedenen Test aufgeführt gewesen sind und musste dann 90 Euro zahlen. Das Gutachten muss ich alle 5 Jahre neu absolvieren d.h. die Tests machen und 90 Euro zahlen. Mittlerweile wurden meine Augen besser. Doch wenn ich das wieder austragen lasse aus dem Führerschein (ist bei Besonderheiten mit einem Sternchen(*) gekennzeichnet) kostet dies ca. 300 Euro.

0

Was möchtest Du wissen?