Sehtest für Fahrdienstleiter?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kann mich leider nicht mehr richtig daran erinnern, wie es damals beim Auto war. Aber es ist ziemlich gleich, wie als würdest du einen Test beim Augenarzt machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Fahrdienstleiter wird vor allem die Fernsicht geprüft, eine Brille darf man tragen, es gibt aber eine Stärkenobergrenze. Wird die Brille zum Bestehen des Sehtests (es ist der mit den Ringen, die an verschiedenen Stellen offen sind geprüft) eine Brille benötigt, wird das Tragen im Dienst zur Pflicht. Auch die rot-grün-Sehfähigkeit wird untersucht. Es gibt einen Hörtest und eine sehr umfangreiche psychologische Untersuchung, an der so mancher scheitert. Dabei wird die Reaktion, die Multitaskingfähigkeit, die Konzentration, die Ausdauer, aber auch Wortverständnis und etwas Physikwissen abgeprüft. Der Psychotest dauert bis zu drei Stunden. Eine Blutprobe wird genauso entnommen, wie eine Urinprobe entnommen wird. Wer auch nur gelegentich kifft, ist schon draußen, was dann wohl inzwischen für viele junge Bewerber eine krasse Hürde ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?