Sehtest

6 Antworten

Beim Optiker ist er günstiger bzw. viele Optiker bieten auch immer mal wieder Aktionstage an, wo sie das kostenlos anbieten. Beim Augenarzt kostet es mehr, wobei es da umfangreicher untersucht wird. Da wird bei Bedarf auch der Augendruck gemessen usw.
Bei mir war es darmals so, daß ich den Sehtest beim Optiker nicht bestanden habe (habe durch dieses Gerät nichts erkannt) und bin dann zum Augenarzt und dort gut zurecht gekommen. Dort wurde dann bei mir nur eine leichte Weitsichtigkeit festgestellt von 1.0 (also so, daß ich keine Brille brauche). Komischer Weise hat man 2 Jahre später bei mir festgestellt, daß ich eine leichte Kurzsichtigkeit habe... Aber wie dem auch sei. Im Normalfall geht das bei jedem Optiker für wesentlich günstiger, außer du willst LKW-Führerschein machen, dann mußt du auf jedenfall zum Augenarzt.

Der Sehtest kostet laut GebOSt immer 6,43. Punkt!

Natürlich kann Fielmann & Konsorten den Sehtest als Aktion umsonst anbieten
- aber nur "just for fun"- Die amtliche Bescheinigung unterliegt der o.g. Gebührenordnung und muss immer das Gleiche kosten.

Nicht so beim Augenarzt. Der darf für seine "private Zusatzleistung" ("Augenärztliches Atest" ) verlangen was er will. sicher wird er aber nicht billiger sein. (Regelsatz 30 - 90 EUR)

Ganz sicher darf er diese "Wahlleistung" aber niemals über die Krankenkasse abrechnen. Das wäre Kassenbetrug und er wäre seine Zulassung los...

Der Sehtest für den Führerschein kostet auf jeden fall was ich würde ihn beim Optiker machen denn so sparst du dir die Praxisgebühr. Was er genau kostet weiß ich nicht mehr zu lange raus ;) 2005 hat er noch 5,93 Euro gekosten. Der Preis ist bundesweit einheitlich da der Preis amtliche Gebührenordnung unterliegt. Ergo egal wo du den machst er kostet dich immer das selbe ;)

Was möchtest Du wissen?