Seht ihr zocken als ein Hobby an ?

Das Ergebnis basiert auf 35 Abstimmungen

Ja.. 91%
Nein.. 6%
Irgendwas anderes ? 3%

13 Antworten

Ja..

Hallo MOOOOOOD,

für mich ist Hobby etwas, das man in seiner Freizeit macht. Zocken macht man in der Regel in der Freizeit, daher sehe ich zocken als Hobby an.

Bei einer Vorstellung würde ich aber nicht "zocken" als Hobby sagen, da das ein wenig hobbylos klingt. Wenn man zocken als Hobby nimmt, dann verbringt er wahrscheinlich zu viel Zeit damit. Ein "vernünftiger" Mensch hat auch noch andere Prioritäten, zum Beispiel Sport.

Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag :)

Es ist ein Hobby und ich würde es akzeptieren. Immerhin bin ich auch ein Gamer. Zocken ist etwas bestimmtes um Spaß zu haben. Und wenn Bücher lesen einen Spaß macht und es auch als Hobby gilt, dann auch Zocken. Kann aber auch in die Berufliche Richtung gehen.

Ja..

Ich würde „Zocken“ mit als Hobby aufzählen. Ist eine gewöhnliche Freizeitbeschäftigung und gehört daher mit dazu. Und selbst wenn es nicht zu meinen eigenen Hobbys gehören würde, dann würde ich die Person natürlich nicht als hobbylos bezeichnen, weil es eben zum einen ein Hobby ist und zum anderen auch nicht das einzige Hobby der Person sein muss. Was andere davon halten, ist mir egal.

Ja..

Hobby = Freizeitbeschäftigung

Weshalb soll Zocken also kein Hobby sein?

Ich verstehe nicht, weshalb so viele scheinbar davon ausgehen, dass nur "Sport" und "Lesen" richtige Hobbies sind.

Wenn jemand "Sport" als Hobby nennt, gehe ich ja auch nicht davon aus, dass dieser Mensch so ein kranker, sportsüchtiger Freak ist, der nichts anderes in der Birne hat, als im Jogging-Anzug um die Häuser zu rennen.

Sehe ich genauso 👌

0
Ja..

Moin,

aus meiner Sicht ist Zocken definitiv auch ein Hobby. Denn ein Hobby muss dir schlussendlich ja spass machen und auf eine Art ein Zeitvetrieb sein. Und das kann man mit Zocken definitiv.

MFG Colin

Was möchtest Du wissen?