Seht Ihr Werbung auch als Nötigung an?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

ich habe folgendes gemacht:

Sehr geehrte Leitung Direktmarketing,

vielen Dank, dass Sie mir ständig unaufgefordert Gutscheine und Einkaufsvorteile zusenden.

Ihr Schreiben, dass Sie aufgrund der Entwicklung am Markt anders kalkulieren müssen ist für mich einleuchtend. Ich habe Ihrem beauftragten Telefon-Kundenservice schon mehrmals gesagt, dass ich Gutscheine nur dann einlöse, wenn ich oder meine Familie etwas benötigt und gerne auf Gutscheine verzichte, wenn es Ihrem Haus zu teuer wird, diese drucken zu lassen und zu versenden.

Bitte nehmen Sie mich aus Ihrem Werbeverteiler und kalkulieren Sie die eingesparten Kosten zugunsten Ihres Kundenstammes.

Ihr unsachgemäßer Serienbrief, dass mir noch 800 Euro Nettoumsatz bis zu 1.200 Euro Nettoumsatz fehlen, um 2009 weiterhin bei Ihrem Haus Einkaufsvorteile zu haben, geht an der Tatsache vorbei, dass ich 2008 bereits 1200 Euro Nettoumsatz für mich und meine Familie gemacht habe.

Bitte überprüfen Sie Ihr Schreiben vom 22.10.08 und teilen Sie mir mit, ab wann meine Vorteile bei Ihnen ungültig werden.

Mit freundlichen Grüßen

nötigung ist ein straftatbestand, also mal ganz locker bleiben. manche werbung ist schon nervend, aber: ich lasse mich da erst gar nicht drauf ein. mails werden gleich gelöscht und werbung im briefkasten wandert in meinen kamin

Wenn das die Richtlinien der Firma sind, musst du das wohl hinnehmen.

ja, das werde ich auch tun. Ich kenne sehr viele andere Möglichkeiten gut, günstig und mehr Vorteilen einzukaufen.

Es ist mein Geld und ich kaufe für mich, dann wann und wo ich möchte, vielleicht sogar im gleichen Geschäft ohne direkten Vorteile, sondern mit Bargeldrückvergütung der Internet Stadt.

0

Als Kunde hast Du doch die Wahl

wozu brauchst Du denn diese Qual,

kauf doch bei einem and'ren Laden,

früher pflege man zu sagen,

Das ist "Abstimmung mit dem Füßen",

den schlechten Kaufmann wird's verdrießen.

Was Leute bei Kristensituationen auf Ideen kommen. Unglaublich. Aber leider fallen sehr viele darauf herein.

Die Werbung kann man als Pinkelpause nutzen, also garnicht so unnütz

Nicht als Nötigung, sondern eher als Nervend. Verkaufen wollen alle bloß.

von was für was ist das Werbung? Wenn du schon was fragst, dann bitte auch mit Detaills!

5 % als Sammelbestellerin bei Quelle.

0

nötigung? ... naja, eher belästigung ^^

Was möchtest Du wissen?