Sehstörungen und dauerhaft Druck im Kopf?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ab zum Neurologen, da kann eine latente Migräne dahinterstecken. Ich würde Deinen Hausarzt mal fragen, ob er einen guten Neurologen kennt. Die Abklärung muss schon laufen, denn was Du beschreibst passt schon ziemlich gut zur Migräne...! Allerdings können auch Aneurysmen Auslöser solcher Symptome sein. Ebenso wäre es sinnvoll beim HNO Arzt mal nachsehen zu lassen, ob mit den Ohren etc. alles in Ordnung ist..auch hier können durch Verengungen, Entzündungen, Trommelfellverletzungen etc. Gleichgewichtsstörungen, Schwindel etc. entstehen.

Ich wünsche viel Glück und schönes Wochenende

Nein,Migräne hab ich ja ,aber das is es nicht,denn es tritt immer bei grellem licht zb auf und das is ja keine migräne. Migräne ist anders,da sieht man lichtblitze usw,das is es mal nicht. Aneurysmen??? Ohren wurden erst nachgeschaut,da war alles ok (Also in die ohren geschaut,schwindeltest vor 1 jahr und hörtest dieses jahr)

0

Vieleicht ist das bei dir psychosomatisch. Denn das MRT in Ordnung, EEG auch in Ordnung. Augen sind in Ordnung. Dann wäre vielleicht der Weg zu einem Psychologen nicht verkehrt oder du gehst in eine Klinik und läßt dich da komplett durchsuchen.

Also in Therapie bin ich wegen einem Traumatischen Erlebniss zum verarbeiten (allerdings nur alle 2-3 Wochen nen Termin,öfters is leider nix frei). Aber kann sowas echt psychisch sein?

0
@AngelofLove125

Ja kann es. Mein Mann hatte ne Hirnblutung. Ich bin ein Mensch ohne Kopfschmerzen. Und plötzlich hatte ich Kopfschmerzen mit Panikattacken dass ich dachte so das wars jetzt das ist das Ende. Mach den Versuch mit dem Psychologen. Eine Psychologische Klinik wäre noch besser. Alles Gute

1

Also ich kann dir empfehlen das du viel Wasser trinken solltest. Das könnte dir gegen deine Kopfschmerzen helfen. Andererseits könnte es sein das du deine Augen sehr anstrengst oder Stress hast.

Möglicherweise auch der Anfang einer Bindehautentzündung aber das glaube ich eher weniger denn du warst ja schon beim Augenarzt

Möglicherweise konnte ich dir weiterhelfen

Trinken tu ich immer viel,Sprudel meist,also das kanns nicht sein. Aber wie sehr anstrengen? Normal halt,wie alle anderen auch. Stress naja schon viel,alleinerziehend,als Partner 3 Jahre im Ausland und der alltägliche Streß eben..

0

Ständig Sehstörungen, was kann das noch sein?

Also find im April in meiner Schwangerschaft an. Schwindel. Sehstörungen (sehe dann so verschwommen und ein flimmern aber nicht wie bei Migräne, habe Migräne mit aura aber diese sehstörungen sind anders und ohne begleitsymptome) Ganz besonders im hellen Licht, weißen Räumen ist es fast unerträglich. Vorerkrankungen sind Migräne mit Aura, Skoliose, Asthma(leicht), Schilddrüsenunterfunktion und Reizdarm Neme die Pille(seculact), l thyrox und amitriptylin 20 mg (antidepressiva als migräneprophylaxe seit 2015) davon kanns aber eigentlich nicht kommen da ich due ja schon zwei Jahre nehme. Und die symptome traten auf als ich doese eh grad wegliess(wegen der schwangerschaft) War bei 2 verschiedenen Augenärzten, alles ok. Beim Orthophäden(würde da nur eingeränkt wie so oft wegen Verspannungen), beim Hno Schwindeltest (da ich seitdem auch Tinnitus alsi ohrenpiepsen habe bekam tabletten aber hat sich nicht gebessert. Im Mrt vom Kopf. Alles ok. bluttest beim hausarzt(test auf diabetes auch ( alles ok. Beim neurologe eeg und ultraschall alles ok. Bin echt am ende die sehstörungen machen mich verrückt. Was kann das noch sein?

...zur Frage

Probleme beim Schlafen + druck kopf?

Wenn ich einschlafen will hab ich das Gefühl keine luft zu bekommen irgendwie komisch ... bin tot müde aber naja kann halt net einschlafen.

Habe zudem schon länger druck aufm Kopf der jetzt so stark wurde heute nacht das es sich in krämpfen äusert .. + sehstörungen starker Schwindel .. Angst allein zuhause ..

...zur Frage

Schwindel abends im bett nach bootfahrt?

Hallo, ich war heute auf einem kleinem schaukeligem Boot das ich ausgeliehen hatte. Nun liege ich im bett und kann nicht schlafen weil ich ein sehr starkes Schaukeln im Kopf habe und mich immer noch wie im Boot fühle. Was soll ich tun? Ich will schlafen! Vielen Dank im voraus!

...zur Frage

Komisches Gefühl im Kopf, Konzentration, Sehstörungen keine Diagnose

Hey! Ich habe Sehstörungen, sehe Lichter transparent nochmal darüber und laange Strahlen nach unten und Sternchen. Ich war schon bei vielen Ärzten, Neurologen, Augenärzten Chirupraktiker etc, alles in Ordnung. Hinzukommt in letzter Zeit öfters so ein Benommenheitsgefühl/ Müdigkeit. Vielleicht bilde ich mir das auch nur ein, aber heute war ich vormittags in der Schule und jetzt bin ich die ganze Zeit total müde. Ich fühle mich etwas benommen, kann meine Augen kaum offen halten und mich nicht wirklich konzentrieren. Es kommt mir so vor, als wenn ich die letzten vier Stunden garnicht wirklich miterlebt hätte. Nach und schon während dem Sport ist es bei mir genauso. Ich fühle mich richtig benebelt im Kopf. Dabei ernähre ich mich gesund und schlafe genug. Ich habe nicht das Gefühl, dass es eine normale Müdigkeit/ Benommenheit ist. Was könnte das sein? Ich weiß nicht mehr weiter. Danke!

...zur Frage

Benommenheit Schwindel Tinnitus?

Hallo Leute, Ich habe folgendes Problem. Vor 3 Wochen hat das ganze angefangen das ich Benommenheit, Schwindel hatte. Ich war im Kh die haben CT, MRT, EEG, EKG gemacht, ein HNO Arzt hat sich das angeschaut ein Augenarzt genau so. Mir wurde Blut abgenommen und Nervenwasser aus dem Rücken. Blutdruck Ok. Blutzucker Ok. Alles ok sagen die Ärzte doch habe ich weiterhin schlimmen Benommenheit Schwindel. Die Ärzte meinten das ich ein Leichtes Liquorunterdruck habe aber im MRT vom kopf und Lendenwirbelsäule sehen die nichts. Nur bei der Lumbalpunktion haben die das gesehen aber nur minimal haben die gesagt. Zusätzlich habe ich seit 1,5 Wochen schlimmen Tinnitus bekommen. Die Neurologen meinten ein Blutpatch ist nicht nötig weil die im MRT nichts auffälliges sehn. Das komische ist wenn ich ca. Halbe bis 1 Std laufe oder mich im stehen bewege bekomme ich Starke Nackenschmerzen und das zieht dann bis zum Kopf. Es ist so schlimm das ich nicht mehr zur Arbeit gehen kann geschweige denn irgendetwas unternehmen kann. Liege meistens nur daheim rum. Meine frage ist kann das von Verspannungen oder Blockaden, Verklemmungen kommen ich bin seit 2,5 Jahren als Gerüstbauer tätig. Oder kommen die Nackenschmerzen doch mittlerweile vom dauernd liegen. Weil ich das am Anfang nicht so hatte oder so wenig war das es mir nicht aufgefallen ist. Muss man zu erst eine Blockade oder Verspannung am Rücken spüren weil die Symptome haben ja nur mit Schwindel und Benommenheit begonnen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?