Sehstörungen in der 37 ssw?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In den meisten Fällen hat das harmlose Ursachen (Kreislauf, Augenmigräne, Glaskörpertrübungen) ist aber in der Schwangerschaft ein ernstzunehmendes Symptom- daher unbedingt zunächst vom Frauenarzt (!) abklären lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehstörungen werden in Büchern und Ratgebern immer wieder - gerade zum Ende hin - beschrieben.

Aber wie Ultrabrot hier schon sagte, eine (Augen)migräne ist auch möglich.

Ich hatte das vor 3 Jahren mal, war da aber nicht schwanger. Ging jedoch auch mit Schwindel und Übelkeit einher und war nach 30 Minuten wieder weg.

Ich würde lieber auch ein mal zu viel zum Arzt als zu wenig. Gerade in deiner Woche wird dir da auch keiner sagen: Herr je... deshalb kommen Sie??

Neee, Vorsicht ist besser als Nachsicht. Kann wieder weg gehen... kann aber auch auf irgendetwas hindeuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In diesem Fall, nicht uns hier raten lassen sondern an Hebamme und Frauenarzt werden. Immerhin kann man so oder so nicht viel tun, was nicht mit den beiden abgesprochen werden muss.

Die Schwangerschaft wirkt sich auch als normaler Bestandteil auf die Sehkraft aus - von daher kanns komplett harmlos sein und der Spuk in 3 Wochen vorbei.

Euch alles gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest handeln und zu einem Augenarzt gehen. Das muss nicht durch die Schwangerschaft kommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann eine Migräne sein.

Aber um sicher zu gehen würde ich mal beim Doc vorbeischauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?