Sehstärkenverschlechterung zum Optiker oder Augenarzt?

1 Antwort

In Deutschland zahlt die KK nur noch dann etwas, wenn es sich um Kinder und Jugendliche handelt, der Rest zahlt selbst.

Der Optiker wird sich wahrscheinlich mehr Mühe geben bei der Feststellung deiner Sehschärfe; der Augenarzt stellt aber evtl. Krankheiten fest - eine Sache der Abwägung.

Bezahlt die gesetzliche Krankenkasse den Auganartzt oder Optiker?

Hallo,

Die 'Geschichte': Ich war vor einiger Zeit beim optiker, an einem verkaufsoffenem Sonntag, und konnte dort einen kostenlosen Sehtest machen. Es war sozusagen eine Sonderaktion. heraus kam das ich auf dem linken Auge weniger sehen kann. Daraufhin wollte meine Mutter mir einen Termin beim Augenartzt machen, aber die meinten die gesetzliche krankenkasse bezahle das nicht. Dann hat meine Ma bei der Krankenkasse (securvita) angerufen und die meinten das selbe. Dann sind wir wieder zum Optiker. Dort kostet ein erneuter 'genauerer' Sehtest 20 Euro allerdings würde, wenn man dort eine Brille kaufen würde, das als Dienstleistung angesehen. Der Optiker meinte allerdings auch das die Krankenkasse das beim Augenartzt bezahlen würde.

meine Frage: Bezahlt die gesetzliche krankenkasse den Augenartzt? Oder den Optiker? Oder keins von beidem?

mit lieben grüßen akosua

...zur Frage

HAFTUNG -Brille- bei falsch ermittelter Sehstärke

Ich war beim Augenarzt, da sich meine Sehstärke verschlechtert hatte. Dort wurden die Werte ermittelt (auf dem linken Auge angeblich kein Unterschied und auf dem rechten eine Verschlechterung).

Mit dem "Rezept" bin ich zu Fielmann und ließ mir eine neue Brille anfertigen. Ich hab erst mal versucht mich ein paar Tage an das neue Sehen zu gewöhnen, musste dann aber feststellen, dass die Umgewöhnung viel schwerer fiel als sonst.

Ich habe dann selbst Zuhause getestet wie gut ich mit jedem Auge einzeln sehe. Rechts, wo sich die Stärke geändert hatte, sehe ich jetzt bestens. Links, wo sich ja angeblich nichts geändert hatte, sehe ich verschwommen und unklar.

Die Gläser wurden korrekt gefertigt, es liegt also kein Fehler beim Optiker.

Laut Internet-foren haftet der Augenarzt. Laut Fielmann ist der Augenarzt nicht zu belangen und Fielmann müsste mir auf Kulanzbasis entgegenkommen und nach neuem Sehtest links ein neues Glas fertigen.

Wer weiß hier genaueres? Wer haftet für die Kosten?

...zur Frage

Muss ich zum Augenarzt oder zum Optiker?

Vor langer Zeit habe ich gemerkt, dass ich nicht so gut sehe. Ich war beim Augenarzt und habe einen Sehtest gemacht und es kam auch raus, dass ich kurzsichtig bin und ich habe auch einen Zettel für den Optiker bekommen. Aber da ich nie eine Brille wollte, war ich auch nicht beim Optiker.

Dann war ich ein zweites Mal beim Augenarzt und ich habe mir erneut keine Brille gekauft und war wieder nicht beim Optiker. Dann war ich ein drittes .Mal beim Arzt und der Arzt meinte, dass ich mir jetzt eine Brille anschaffen sollte, aber da ich keine Brille wollte, war ich nicht beim Optiker, sondern habe mir gleich Kontaktlinsen im Internet in meiner Sehstärke bestellt.

Ich will aber jetzt eine Brille, da ich jetzt keine Kontaktlinsen mag und endlich eine Brille will. Aber da ich seit Monaten keine Linsen getragen habe und ich ja unbedingt eine Brille will, brauche ich ja eine Sehstärke. Ich habe Angst, dass sich meine Sehstärke verschlechtert hat und deshalb will ich meine Sehstärke messen lassen. Muss ich das beim Augenarzt oder beim Optiker machen? Ich bin wirklich verwirrt.

Ich habe auch Angst, dass der Augenarzt mich anschreit, weil ich mir Kontaktlinsen bestellt habe, ohne dass ich beim Optiker war.

Und wenn man beim Optiker die Sehstärke messen lässt, muss man da auch was bezahlen und muss man da gleich für eine Brille zahlen oder kann man sie einfach im Internet bestellen?

Aber generell: Muss ich jetzt zum Arzt oder Optiker?

Danke im Voraus..

...zur Frage

brille wieder weglassen?

hallöchen ich bins mal wieder ich war vor 2 jahren beim augenarzt weil ich ein bis zweimal im monat immer ein starkes flimmern vor den augen hatte das erst nach einer halben std und hinlegen, abklang, danach bekam ich dann kopfschmerzen. Der augenarzt sagte mir ich bräuchte ne brille ok hab mir beim optiker fielmann auch eine geholt. sehstärke rechts 1,5 links 1,0. Das is gleichzeitig fern und nahbrille. hatte schwierigkeiten mich daran zu gewöhnen weit damit zu gucken, hab die brille seit november 2011. Sie meinten aber bei fielmann da gewöhnen sich die augen dran weil weit konnte ich eigentlich noch gut schauen. zum lesen und vorm computer is sie ganz gut. kann mich aber einfach nicht dran gewöhnen sie immer ständig zu tragen. Dann war ich jetzt bei meiner Hausärztin die mir aber sagte das dieses flimmern vor den augen und die kopfschmerzen danach nicht von den augen herrühren, sondern das es ein signal vom gehirn her ist das ich zu wenig trinke ( was ja leider auch stimmt) trinke vllt am tag 1 liter. Deswegen meine Frage ob ich nur eine lesebrille brauche und meine augen sich wieder dran gewöhnen können ohne brille auszukommen. Hab es schon versucht einen tag lang ohne brille merke aber das die sichtweite ein wenig eingeschränkt ist was vorher ohne brille nicht war. kann sich das noch bessern oder ist es zu spät weil ich die brille schon fast 1 1/2 jahre trage? vielen dank im vorraus für eure antwort

...zur Frage

Trotz neuer Brille immer noch unscharf ...

Hallo,

da sich meine Sehkraft verschlechtert hat, musste ich mir eine neue Brille kaufen. Also habe ich einen Sehtest gemacht und sofort danach die Brille gekauft. Als ich sie dann abgeholt habe, musste ich später feststellen, dass ich mit meinem rechten Auge immer noch unscharf sehe.

Ist das jetzt meine Schuld, oder liegt es am Optiker? Brille und Sehtest habe ich bei Fielmann gemacht. Wird das Glas jetzt vom Optiker ersetzt oder muss ich nochmal zahlen?

Vielen Dank :)

...zur Frage

Falsche Sehstärke, Fielmann?

Hallo zusammen, Ich war vor kurzem beim Augenarzt und da hat wurde anscheinend festgestellt, dass sich meine Sehstärke verschlechtert hat (Vorher hatte ich links -3 dpt und rechts -2 dpt, jetzt links -3dpt und rechts 2,5 dpt) Bin daraufhin mit dem Rezept zu Fielmann und habe mir zwei neue Brille bestellt, welche heute abgekommen sind.

Jetzt ist mir aber aufgefallen, dass wenn ich mein rechtes Auge schließe auf der linken Seite nicht so gut sehe, als wenn ich mein linkes Auge schließe.

Meine Vermutung ist das sich auch mein linkes Auge verschlechtert hat. Ich wollte morgen zu Fielmann und einen Sehtest dort machen um die Gläser dementsprechend anzupassen.

Meine Frage: Muss ich diese Änderung der Gläser dann selbst zahlen oder übernimmt das Fielmann? Hat da jemand von euch irgendwelche Erfahrungen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?