Sehstärken-Test: Augenarzt oder Optiker?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn du länger als 12 Monate nicht beim Augenarzt warst würde ich zuerst eine Kontrolluntersuchung empfehlen um eine Augenerkrankung asuzuschließen. Dabei wird auch gleichzeitig die Sehschärfe geprüft. Wenn du aber zum Optiker möchtest - auch kein Problem. Die Sehschärfe bestimmen die genau so gut. Das Geld ist nur zum Fenster rausgeworfen wenn du möglicherweise etwas an den Augen hast.

Der Optiker misst genauso exakt wie der Augenarzt, nur ohne Termin.
Was der Optiker nicht kann, ist Augenkrankheiten erkennen, deshalb gehe ich immer im Wechsel einmal zum Optiker, einmal zum Augenarzt.

Der Augenarzt macht beim Stärken-Test auch nichts anderes als der Optiker, so ein Test ist zuverlässig. Der Optiker kann aber Deine Augen nicht auf andere Dinge untersuchen, z. B. deine Netzhaut beurteilen. Wenn Du weißt, daß Deine Augen gesund sind, kannst Du zum Optiker gehen. Ich würde es vorziehen, gleich einen guten Check beim Augenarzt mitmachen zu lassen, auch wenn es lästig ist. Gruß, q.

Was möchtest Du wissen?