Sehstärke verbessern, ohne Brille (Danke für jeden Tipp)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo.

Der Augenarzt wurde dir keine Brille verschreiben, wenn sich das Auge durch Trainieren in den Urzustand zurückbringen lassen würde.

Wenn du deine Brille nicht magst, probiere doch mal Kontaktlinsen aus.

Ich habe bzw. mag die Brille bis heute nicht und hab sie maximal zu Hause (Sonntags) auf, ansonsten trage ich harte Kontaktlinsen und das seit meinem 12 Lebensjahr, da ich innerhalb eines Jahres, mehr als 1 Dioptrie schlechter gesehen habe. (Bekam sie damals vom Augenarzt verschrieben!)

Liebe Grüße, CarolaA.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kurzsichtigkeit kommt nicht durch einen Muskel, wenn du kurzsichtig bist, hast du einen zu langen Augapfel, sprich deine Brennweite muss angepasst werden. Dadurch wird eine Konvexe Linse vor deinem Auge gemacht, das deine Netzhaut einen gebündelten Strahl bekommt und du wieder klar sehen kannst. Den Muskel den du meinst, das ist ein Muskel der versucht deine Augenlinse zusammenzuziehen und zu entspannen. Das ist besonders dann wenn du jung bist. Das klappt ganz gut damit du etwas schärfer sehen kannst. Bringt aber auch schön Kopfschmerzen da du dauernd beansprucht wirst. Hatte das Jahre... Und mich immer gefragt woher die kamen. Dein Auge gewöhnt sich an der Entspannung und strengt den Muskel nicht mehr an. Also gleicht die Linse nicht mehr an, du verlierst nicht an Sehstärke sondern an der Reaktion deiner Augen. Die Sehstärke wird so oder so schlechter wenn es bei dir genetisch veranlagt ist, sie kann genauso besser werden. Aus allem. Kauf dir ne Brille und es wird besser. Oder lass dir mal die Augenlasern (aber nicht vor 27, da deine Augen sich noch verändern). Hoffe konnte dir helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Brille nimmt die Arbeit der Augen ab. Das Auge ist ein Muskel. 

Hallo  TB1718 
beide Aussagen sind falsch.
Die Brille nimmt keine Arbeit ab, sie verändert lediglich den Strahlengang bis zur Netzhaut, damit die Strahlen sich dort wieder treffen und dadurch das scharfe Bild entsteht. Mit Brille bist Du rechtsichtig wie jeder der keine Brille braucht. Das ist alles, was die Brille kann und soll. Ohne Brille kommen die Strahlen vor der Netzhaut zum Schnitt, weil das Auge zu lang gewachsen ist, deshalb bist Du kurzsichtig. Warum verändern sich denn die Augen der Rechtsichtigen nicht?
Das Auge besitzt Muskeln, das ist richtig. Was Du wahrscheinlich meinst, das ist die Augenlinse, sie wird durch verschiedene Muskeln zusammengezogen, um auf verschiedene Entfernungen scharf zu sehen, sie ist sozusagen der Autofocus des Auges. Die Linse allein liefert aber nicht das scharfe Bild. 
Am besten schaust Du mal im Netz nach Kurz- und Weitsichtigkeit. Diese Seite zeigt es sehr gut.
http://www.sehtestbilder.de/was-ist-kurzsichtigkeit.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Augen wurden nur durch das Tragen einer Brille besser. Wenn es so wäre wie du es dir vorstellst, dann bräuchte die ganze Welt keine Brille.

Erklär mir auch bitte das Problem der Altersweitsichtigkeit. Die dürfte es ja dann auch nicht geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine persönliche Erfahrung - ich kann deutlich besser sehen und sogar ohne Brille lesen, wenn ich längere Zeit in der freien Natur unterwegs war, statt vor dem Computer zu sitzen.

Allgemeine Infos zum Augentraining findest Du zum Beispiel hier:

http://www.landratsamt-pirna.de/ref-denkmalschutz.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?