Sehr viele Drogen ausprobiert mit 16 , wie schlimm /gefährlich?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Naja, Du scheinst ja zumindest keine Negativ-Erfahrung damit zu verbinden. Von daher kann es schon sein, dass Du später in bestimmten Situationen (extremer Stress, Verlust, Trauer....) denkst, dass da jetzt ein bisschen von Diesem oder Jenem helfen könnte, und dann könnte es eben doch gefährlich werden - aber dazu zählt genau so auch Alkohol. Bloß, weil das eine gesellschaftlich relativ akzeptierte Droge ist, macht es sie nicht ungefährlich...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Problematisch ist es wenn du regelmäßig konsumierst. Ich ziehe seit ich 16 einhalb bin fast jeden tag speed, und saufe mich auch jeden tag zu. mittlerweile bin ich fast 18, und habe es grade geschafft 3 wochen ohne klarzukommen. Aber wenn du nur selten konsumierst, und vorallem auch bewusst konsumierst, dann sollte das kein problem sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, wenn du schon lange nichts mehr davon genommen hast, es sowieso nur einmal getestet hast und auch kein verlangen danach hast besteht keine gefahr. du bist nicht abhängig oder so.

körperliche schäden sind zwar nicht auszuschließen, aber unwahrscheinlich. die meisten drogen sind da deutlich weniger schlimm als die droge alkohol.

das einzige risiko ist halt, dass du jetzt weisst, wie gut es ist. könnte dich irgendwann mal in versuchung bringen wenn es dir schlecht geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Johnny Johnny. Heiße genauso ;-)

Also, es kann Spuren hinterlassen und Schäden im Kopf und anderen Organen verursacht haben. Zu raten ist natürlich nichts von dem mehr zu nehmen!

Ich wünsche dir weiterhin einen klaren Kopf und viel Erfolg in deinen Leben!

Gruß. KuW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Gefahr liegt im Erfolgserlebnis. Wenn eine Droge bei Dir was auslöst, was positives wie Bsp. Du bist besser drauf, kannst besser feiern als sonst, mit Menschen reden, besser flirten weil man ungehemmter ist usw. dann könnte man unter Umständen wieder und wieder zur Droge greifen.. Das ist das gefährlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was läuft denn bei dir falsch das du überhaupt zu sowas greifst? Das du dir darüber Gedanken machst mal abhängig zu werden zeigt dir doch schon das du irgendwo doch Respekt hast. Wenn du so neugierig bist über Drogen dann lies dir lieber paar Bücher darüber oder spreche mit Menschen die ihr Leben damit zerstört haben. Denn mit Drogen umgehen kann man nicht. Eine andere Überlegung wäre es auch dein Freundeskreis zu durchqueren und auszusortieren. Oder wie bist du sonst an die Sachen dran gekommen? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brentano83
11.11.2015, 22:44

Man kann auch mit einer Droge ein glückliches erfülltes leben führen, die Menge macht das gift.... Ok, bei manchen Dingen auch die Substanz, aber gleich davon auszugehen man bekäme nichts mehr in den griff ist falsch... Drogen sind in unserer Gesellschaft gang und gebe...vom arbeitslosen bis zum Arzt oder gar Richter, man findet sie überall...das wollen viele nur nicht wahr haben... Coks in der Politiker Toilette, Ritalin beim Herrn Doktor, speed beim Richter... Ich glaube würde man bei allen Menschen in Deutschland einen drogentest durchführen würden viele aus ihren rosa Wolken fallen... 

0

Es ist sehr stark abzuraten Beteubungsmittel zu nehmen ! Sie können abhängig machen und diese Zukunft ist nicht schön ! schau dir mal ein drogen entzug auf youtube an dann glaube ich kannst du dir es beantworzen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Moriarty6
11.11.2015, 22:29

* Betäubungsmittel

von taub...

0
Kommentar von geonax
11.11.2015, 22:31

kann passieren 😉

0
Kommentar von DeezNuts1
11.11.2015, 22:31

ein sehr kompetenter und aufgeklärter beitrag von geonax

0
Kommentar von geonax
11.11.2015, 22:35

ist da Sarkasmus dabei ? ;)

0

Was möchtest Du wissen?