SEHR teure Schulveranstaltung - muss ich zahlen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du das für so überflüssig hälst, dann entschuldige sie doch. Notfalls muss sie diese zwei Tage halt in eine andere Klasse, wenn sie nicht "zufällig" gerade dann krank sein sollte.

Naja ich kann dich zwar verstehen aber ich bin mir sicher dass es deiner tochter auch wenn die nichts lernt viel spaß machen würde. Auserdem denke ich dass es nicht gut für sie wäre wenn sie als einzige nicht mitkommt nur weil du dich durchgesetzt hast. Also ich denke zahl es und gönne deiner tochter den spaß.:D

An unserer Schule gibt es zwei Möglichkeiten;

  • Wenn die Eltern gegen eine Teilnahme sind, dann geht der Schüler während der Veranstaltung in eine Klasse, die normalen Schulunterricht hat.

  • Wenn die Eltern mehrheitlich dagegen sind, dann wird die Sache abgeblasen. Dazu reicht eine einfache Mehrheit.

Bevor die Schüler zu einer kostenpflichtigen Veranstaltung eingeladen oder eingeteilt werden, besprechen dies die Lehrer mit den Eltern. Da kann man seinen Senf dazugeben. Wir haben schon mehrfach Angebote abgelehnt oder ersetzt durch Alternativveranstaltungen.

Die Schule darf dich nicht zwingen zu zahlen,da ihr ja sicherlich noch andere Kosten habt.63€ für mist zu zahlen,ist wirklich eine Frechheit.Lass dein Kind an dem Tag zuhause,und schreib es eine Entschuldigung.

Ich finde du übertreibst ein wenig. Ich fahre jetzt auch für 2 tage ein seminar besuchen. Eigentlich ist es richtig unnötig, trotzdem aber abiturrelevant. U nd der spaß kostet auch 60€ obwohl wir erst vor 6 wochen für 400€ auf kursfahrt waren.

wenn du es so svhlimm findest geld für schulveranstaltungen zu zahlen, hättest du besser kein kind in die welt setzen sollen.

Deine Antwort schießt ein wenig übers Ziel hinaus. Für einige Menschen sind 60 € ein Wochengeld an Lebensmittel für die ganze Familie. Wenn gehaushaltet werden muss, dann ist es im Interesse der ganzen Familie unnütze Ausgaben zu canceln.

1
@Politikopfer64

Wollte dies der fall sein, übernimmt sorgar die schule einen teil der kosten. Also daran scheitert es wirklich nicht.

0

wenn du das so machst ist das deine Sache. Wie andere das sehen geht dich nichts an und solche unqualifizierte Kommentare kannst du dir sparen!

0
@Moltobene

An mejnem kommentar war nichts unqualifiziert. Ich geh selbst noch in die schule und musste dieses jahr garantiert 600€ für ausflüge und zusatz material zahlen. Aber auf so was sollte man als elternteil vorbereitet sein. Hält man ein bildungsseminar als unnötig und will nicht zahlen, geht man nicht den elterlichen pflichtet die man seinem kind gegenüber hat nach.

0
@Mimii921

ich hab meinem Kind gegenüber nicht nur Plichten sondern auch Rechte und ich entscheide was notwendig ist und was nicht!

0
@Moltobene

Notwenig ist nur die realschule, schickst du es auf ein Gymnasium, dann hast du auch die dort vorgesehenen veranstaltungen zu zahlen. Denn abitur ist nicht notwendig.

0
@Mimii921

Realschule auch nicht, Hauptschule tuts auch und "müssen" tu ich schon garnicht oder muß ich auch ein Auto haben, wenn ich den Führerschein habe? Welche Veranstaltung sinnvoll ist entscheide immer noch ich. Nicht jeder Mist der angeboten wird ist auch notwendig!

0
@Moltobene

Die Hauptschule wurde in den meisten bundesländern abgeschafft, es gibt statt dessen die realschule+

Nein, das entscheidest eben nicht du. In erster linie die schule, dann dein kind und an letzter stelle kommst dann du.

und die meisten schüler halten solche Veranstaltungen als mist, da sie nicht interessiert daran sind. Schwachsinnig sich also nicht selbst ein bild davon zu machen.

0
@Mimii921

Eine ganze Bundesregierung (ach was, der halbe Planet Erde) sucht händeringend nach Lösungen um allen Kindern die gleichen Bildungschancen zu gewähren. Leider schaffen es aber meistens nur die Akademiker-Kinder durchs oder aufs Gym, eben weil solche Holzköpfe wie Mimii921 es den Nicht-Reichen-Kindern schwer machen.

Nach ihrer These, dürfen nur Eltern, die auch genug Geld für die Nachhilfe und noch so unnützen Kurse haben, ihr Kinder dort hinschicken. Schlaue, wenn auch arme Kinder müssen mit der Grundversorgung zufrieden sein.

Dann aber gute Nacht Deutschland, wenn nicht mehr die Begabtesten sondern die Bemittelsten unser Land regieren. Ich möchte z. B. aber schon den kompetentesten Arzt haben und nicht den, der sich die Ausbildung leisten konnte.

0
@Politikopfer64

Meine eltern sind auch keine akademiker und ich mach trotzdem im märz mein abi.

mich regen nur so eltern auf, die wollen dass ihr kind abi hat aber meinen das was dafür notwendig ist nicht bezahlen zu wollen weil es unnötig ist und sie es zu teuer finden. es gibt genug hilfe vom staat und auch von der schule selbst. Aber wenn man sich zu fein ist um diese an zu nehmen und dann lieber sein kind nicht an einer Veranstaltung teilnehmen lässt, dass ist man in meinen augen ein schlechtes elternteil.

jeder hat das recht auf bildung, aber wenn man sich als elternteil weigert eine fahrt zu bezahlen, dann gewährt man seinem kind nicht das recht. Und das ist das, worüber ich mich hier aufrege. Denn ich denke, ich bin etwas näher an dem geschehen dran als du ;)

so und der staat,bzw die einzelnen Bundesländer tun alles, damit jeder vollpfosten abi machen kann, indem sie das niveau und die anforderungen immer weiter runter schrauben. Aber dies hat rein gar nichts damit zu tun, dass die eltern nicht zahlen wollen.

0

Was möchtest Du wissen?