Sehr starkes Schwitzen unter den Achseln und an Händen - Hilfe?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du scheinst wohl erblich vorbelastet zu sein!

Bist Du Junge oder Mädchen? Wenn man die Achselhaare entfernt, kann daran kein Schweiß mehr haften bleiben, der den Geruch speichert!

Hast Du schon einmal einen Kristalldeostift benutzt? Den befeuchtet man und reibt die gewaschenen Achselhöhlen ein. Wenn das trocken ist, kannst Du noch ein 24 oder 48 - Stunden - Deo verwenden.

Zu einem Hautarzt könntest Du auch noch mit dem Problem gehen!

Schwitzige Hände können durch eine Hyperhidrosis palmaris oder auch Stress ausgelöst werden.

In den meisten Fällen ist die Ursache aber auch relativ egal, da man meist eh nichts dagegen tun kann (Vererbung, genetische Veranlagung, hormonelle Änderungen in einer Lebensphase).

Viel bedeutender ist die Frage wie man die feuchten Hände los wird?

Wenn Du dauerhaft etwas gegen feuchte Hände unternehmen möchtest, bleibt nur ein hoch dosiertes Antitranspirant oder die Leitungswasser-Iontophorese.

Unter der Suchphrase "Antitranspirante im Vergleich" findest Du im Netz eine nach Dosierung sortierbare Liste der gängigsten Antitranspirante.

Bei der Leitungswasser-Iontophorese würde ich Dir auf jeden Fall zu einem modernen Gerät raten, dass eine deutlich schonendere Anwendung und mehr Anwendungsmöglichkeiten bietet. Ein gutes, sicheres, modernes und langlebiges Iontophoresegerät kosten aber um die 600 Euro.

Abraten würde ich auf jeden Fall von Puder! Wenn dies nicht ausreichend wirkt hast Du einen flüssigen Brei in der Hand und hinterlässt mehlige Matsche auf allem was Du anfasst (auch auf der Hand Deines Gegenüber).

Konnte ich Dir etwas helfen? Würde mich sehr freuen :)

Liebe Grüße Sascha Ballweg

Versuch mal Natron und Wasser zu mischen, in eine Sprühflasche füllen und die Achseln damit einsprühen.
Manchmal hilft es auch, eine Zitrone über die Achsel zu reiben:)

Hallo txrii, 

es muss wirklich eine sehr unangenehme Situation sein, doch es kann an vielem liegen.

Du hast selber schon 

  • die Vererbung 
  • sowie auch die Pubertät 

erwähnt ... es könnte ... aber muss nicht (wie bei anderen Sachen auch).

Würde Dir ebenfalls den Weg zum Arzt empfehlen. Doch wenn ich einen Verdacht hätte, würde ich ihn nicht im Vorfeld äußern (trotzdem es durchaus hilfreich sein kann).

Freilich kann ich dafür auch 'ne Begründung liefern. Möchte aber gleich betonen, dass folgendes nicht auf alle Ärzte zutrifft.

Manche Ärzte geben sich dann erst gar keine große Mühe die echten Ursachen des extremen Schwitzens zu finden, da alles sehr aufwendig ist und somit seinen Preis hat :)

Wünsche Dir einen guten Doc und viel Erfolg.

Liebe Grüsse Lea

Wahrscheinlich vererbt oder Angst, wenn ganz extrem -> Arzt

Ich versteh nicht warum man deswegen verzweifelt?? Ist doch nur schweiß, etwas ganz natürliches, was stört dich daran bitte?

Wenn es ganz extrem ist, kann man sich Botox in die Achsel spritzen lassen.

Was möchtest Du wissen?