Sehr starke Schwangerschaftsbeschwerden, was tun?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo :-)
Erst mal herzlichen glückwunsch.
Schwanger sein ist wunderbar trotz dieser krassen symptome.

Ich weiss ganz genau wie es dir geht.
Bin aktuell in der 30. Ssw.
Habe von der 5. Woche an ebenfalls nur erbrochen. Mehrmals täglich. Ich konnte nicht mehr essen nichts drin behalten.
Habe erst mal 9kg abgenommen. Dies zog sich bis mitte des 5. Monats. Heute ist es viel besser nur noch gelegentlich. Auch ich war nur noch k.o. und fertig. An einen normalen alltag war nicht zu denken. Ich war sehr froh über das berufsverbot. Denn den job hätte ich unter diesen umständen sicher nicht bewältigen können.
Oft reichte mir auch nur ein geruch (musste nicht mal besonders ekelhaft sein) und ich bin gerannt.

Ich war unter kontrolle vom FA. Habe nahrungsergänzungsmittel bekommen ( zum trinken ) und wichtig ist dein folsäure- medikament. Meins ist femibion. Viel folsäure vitamine usw.
Habe geschaut dass ich kalorien übers trinken aufnehme. Zuckerhaltige getränke, säfte usw.... versuche wirklich viel flüssigkeit aufzunehmen. Denn durch ständiges erbrechen fehlt dir genau diese.
Und wichtig ist finde ich auch dass du dich nicht übernehmen sollst. Gehe alles langsam und gemütlich an. Egal ob unternehmungen haushalt usw... denk auch an dich und lass dich unterstützen, gib auch aufgaben an deinen partner ab :-)

Habe noch etwas gedult... meistens legt sich alles nach dem 3. Monat.

Falls es dich interessiert:
Die krasse übelkeit und erbrechen sind reaktionen deines körpers auf das schwangerschaftshormon.
Das hormon steigt in den ersten 3 monaten stetig und rasant an. Mit diesem anstieg kommt dein körper nicht klar.

Habe geduld! Vllt legt sich das flott und wenn nicht, dann wirst du das akzeptieren ausstehen und wissen dass es all das wert ist wenn du dein würmchen das erste mal spürst. :-)

Ich wünsche dir alles liebe, dass es vorüber geht und ihr euch in vollem masse auf euer kind freuen könnt! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anna1107
26.07.2016, 22:39

achja noch zur ergänzung :-) achte darauf viel eiweis zu dir zu nehmen. versuche milch joghurt joghurt als drink und ähnliches zu dir zu nehmen. es muss nicht immer fleisch sein. denn das braucht dein kleines würmchen am meisten fürs wachstum knochen usw....

0

Hallo Nuvola01,

eigentlich sollte Dein Gyni eine Vertretung haben - dort würde ich als erstes hingehen. Er kann Dir auch erstmal eine 'gelbe' Auszeit verpassen, die ich für unbedingt angeraten erachte. Die Müdigkeit ist ein klares Anzeichen, dass Du dringend Ruhe brauchst.

Es könnte auch sein, dass er Dir empfiehlt, Dich für ein paar Tage in ein Krankenhaus zu begeben, um Dich zunächst mal wieder ernährungsmäßig 'aufzupäppeln'. Falls nicht, versuche bitte zumindest leichte Kost mit ausreichend Vitaminen etc. zu Dir zu nehmen. Manchmal geht es in pürierter/gemixter Form besser, versuche es  mal.

Ich weiß nicht, wie das Wetter bei Dir gerade 'verrückt spielt', aber hier macht allen die permanente Schwüle zu schaffen. Leichte, luftige Kleidung und Beine hoch helfen etwas.

Oft werden während einer Schwangerschaft plötzlich auch Ängste wach, ob man all dem gewachsen sein wird. Hier empfehle ich (und ob Du es glaubst oder nicht - ist eine Empfehlung von Louise L. Hay bei Übelkeit) die folgende Selbstsuggestion, die einfach mehrfach still im Geiste wiederholt wird:

"Ich bin in Sicherheit. Ich vertraue darauf, dass mir der Prozess des Lebens nur Gutes bringt."

Ich finde das irgendwie auch so passend: nur Gutes, genau: ein Baby :-)

Haushalt? Nunja, lasse mal Fünfe gerade sein, spanne evtl. den werdenden Papi mit ein oder beantrage von der Krankenversicherung eine Haushaltshilfe. (Ist übrigens oft auch eine gute Idee nach einer Geburt.)

Alles Liebe und Gute für Dich, ähm natürlich Euch ;-)

Buddhishi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt ganz viele Ratschläge dazu im Netz - angefangen bei der ersten kleinen Mahlzeit noch vor dem Aufstehen über wirklich nur das zu essen, worauf man wirklich Appetit hat bis hin zu tatsächlich aussitzen. Was bei Dir nun wirkt  - und ob es überhaupt etwas gibt - musst Du einfach ausprobieren. Es gibt für schlimme Fälle auch einige Medikamente dagegen. Ggf. müsstest Du dazu dann eben zur Urlaubsvertretung Deiner Gyn.

Eine meiner Freundinnen musste sogar einige Tage stationär aufgenommen, weil eben NULL dringeblieben ist und sie gar nicht mehr konnte.

Wie lange es dauert, ist auch von Frau zu Frau und meist sogar von Schwangerschaft zu Schwangerschaft unterschiedlich. Oft ist aber nach 12 Wochen (+/-) das Gröbste überstanden.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Nuvola01

Erst einmal herzlichen Glückwunsch euch beiden. :o) 

Ich erlaube mir aus Erfahrung zu berichten, ja auch ich habe beide SwS nicht genossen. Von der ersten sec. an bis zur Geburt habe ich mich täglich mehrfach übergeben, nix blieb drin. 

Von mir gibt es nur Bauchbilder mit Infusion, unser Haus war ne Klinik, mein Mann wechselte regelmäßig den Zugang. Was habe ich die anderen Frauen beneidet, waren wir eingeladen hielt mein Mann kurz vor / während und nach dem essen das Bad frei. Heute muss ich darüber schmunzeln, wir waren ein eingespieltes Team. Was habe ich ihn verflucht, heute finde das romantisch.😋 Mit VomexA und einem sehr geduldigen Ehemann haben wir das gut überstanden. Wir sind soagar auf Reisen gegangen, Infusionen im Gepäck und Zugang in der Hand. Am Airport gab es Fragen, aber die waren schnell geklärt. Ich war stur und schnippisch. 

Der mich betreuende Professor wollte meinen Mann sehr schnell in eine Selbsthilfegruppe einweisen, über sowas muss Frau in der SwS hinwegsehen....alle anderen sind eh doof und haben keine Ahnung! ( Spass!!!!) 

Ich find es ganz wichtig das du auf deinen Körper hörst, möchte er Ruhe und Schlaf dann gönne es ihm. Egal was die anderen sagen....es ist dein Körper, dein Empfinden. Hier passiert so viel, du trägst eine ganz süße Verantwortung und keiner kann dir das abnehmen. 

Du wirst noch ganz viele komische Signale bekommen (z.B.  Gelüste, Stimmngsschwankungen ), lebe die aus und achte  gut auf euch zwei. Bei Übelkeit kann dein Gyn dir helfen, evtl. macht eine AU Sinn. Lasse das zu...

Spätestend wenn du den kleinen Wurm im Arm hälst und dein Mann vor Regung die Tränen kommen ist alles vergessen. 

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und euch alles, alles Gute. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user8787
26.07.2016, 20:41

dein= deinem

0

Such Dir eine gute Hebi - solltest Du sowieso. Bei mancheen Sachen gibts Akkupunktur, was helfen kann und für andere Dinge weiß sie auch Rat.

Hatte auch extreme Beschwerden, habe viel ausprobiert bzgl. Essen. Bin einfach nciht mehr in die Küche, das musste mein Mann dann eben alleine machen und ich habe eine zeitlang tagsüber Croissant gegessen, da es das einzige war, das drin geblieben ist. Abends dann was vernünftiges, aber da hatte ich dann Feierabend und da war es dann relativ gesehen egal, wenn mir schlecht wurde und ich mich übergeben musste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest eine Klinik aufsuchen, um das zu klären. Leider gibt es viele, die darunter durchgehend leiden und müssen behandelt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Achte darauf, dass du genug im Magen behälst und trinke viel. Schaffst du das nicht, dann geh ins Krankenhaus, da ist immer jemand da für dich. Lass dich krank schreiben und seh zu, dass du ev. kurzfristig eine Hauhaltshilfe von der Krankenkasse bekommst.

Halte durch - Es lohnt sich :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hatte ich bei jeder Schwangerschaft.  Bei mir half nur schlafen wann es ging und durchhalten. Ab der 14.Woche wurde es bei mir besser. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine mama sagt dazu das der Arzt unbedingt das Blut auf Eisenmangel bzw Vitaminmangel untersuchen lassen soll

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir haben Kompressionsarmbänder geholfen. Mir war auch ständig kotzübel, wollte mich nicht bewegen ect.
Eigtl glaube ich selbst nicht an sowas, die Dinger haben mir aber wirklich geholfen. Konnte wieder rausgehen und sogar unterwegs etwas essen.
Gibt's in der Apotheke :-)
Einen Versuch ist es wert!

Und: herzlichen Glückwunsch :-D

LG!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Lehrerin hatte das damals. Das ist aber "normal" irgendwie gibt es da auch einen Begriff für keine Ahnung wie der lautet :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?