Sehr starke Schmerzen beim Schlucken und Husten was nun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi,

Ich kenn sowas auch, es kann sehr nervig sein.

  1. Bei trockenem Reizhusten

kann der quälende Hustenreiz medikamentös gedämpft werden, da ja keine großen Sekretmengen produziert werden.

Beim Hustenstillen, besonders während der Nacht, helfen Tabletten, Zäpfchen, Tropfen oder Säfte z.B. mit Dextromethorphan. Die Wirkung beruht auf der Hemmung des Hustenreflexes, deshalb bezeichnet man diese Präparate als Hustenblocker. Auch pflanzliche Substanzen wirken hustenblockierend, z.B. Säfte oder Zäpfchen mit Efeuextrakt.

Lutschpastillen oder Bonbons mit Inhaltsstoffen aus schleimhaltigen Pflanzen wie Eibisch oder Isländisch-Moos dämpfen ebenfalls den Hustenreiz durch Überziehen der Schleimhaut mit einer Schutzschicht.

Hustenbonbons mit ätherischen Ölen, Menthol, Anis, Eukalyptus, Fenchel, Salbei u.a. lindern den Hustenreiz durch Feuchthalten der Rachenschleimhaut; außerdem wirken sie desinfizierend und krampflösend.

Allgemein gilt: Kombinationen aus schleimlösenden und hustenreizstillenden Maßnahmen sind eher ungeeignet, da dann der gelöste Schleim wegen der Blockierung des Hustenreflexes nicht abgehustet werden kann.

wenn Du mehr wissen willst, siehe Link

http://www.meine-gesundheit.de/husten-bronchitis

Nachtrag zum Wirkstoff

Anwendungsgebiete des Wirkstoffs: Dextromethorphan

Dextromethorphan wird zur Behandlung von unproduktivem Husten (so genanntem Reizhusten) eingesetzt. Dieser trockene Husten, der meist im Bereich des Kehlkopfes und des Halses lokalisiert ist, kann beispielsweise zu Beginn einer Bronchitis auftreten, die oftmals in Zusammenhang mit Erkältungskrankheiten steht. Bei dieser Art von Husten wird im Gegensatz zum produktiven Husten kein Schleim gebildet. Bei Bedarf bleibt neben der hustenstillenden Wirkung von Dextrometorphan das notwendige Abhusten erhalten. Lediglich bei starker Schleimbildung wie beispielsweise bei der Krankheit Mukoviszidose kann es durch die hustenstillende Wirkung zu einem gefährlichen Sekretstau kommen.

siehe Link

http://medikamente.onmeda.de/Wirkstoffe/Dextromethorphan/wirkung-medikament-10.html

0

Evtl. beim zuständigen ärztlichen Notfalldienst abklären (z.B. in Tageszeitung oder gelben Seiten zu finden), ob es eine Bronchitis ist und wie diese behandelt werden sollte.

besorg dir in der apo silomat tropfen:

•Wirkt bereits nach ca. 10 Minuten •Beruhigt den trockenen Reizhusten bis zu 6 Stunden

gute besserung!

hier gibts noch ein paar hausmittel gg. reizhusten:

http://www.eurogrube.de/gesundheit-fitness/reizhusten-hausmittel.htm

Einmal Hustensaft einzunehmen reicht da nicht,das musst du schon Regelmäßig machen.

Ich habe den Hustensaft leer gemacht!

0
@ToniStiel

Dann musst du ihn nochmal nehmen,vielleicht hast du ja eine leichte Grippe? ;-)

0

Mir hat ein Arzt mal gesagt (weil ich so rumgejammert habe ^^) das man Eiswürfel lutschen soll. Das kühlt und betäubt versuch's doch mal.

Was möchtest Du wissen?