Sehr starke reiterhosen und allgemein extrem dicke beine?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du bist 13, somit am Anfang der Pubertät. Mach dich mal nicht verrückt. Wie du selbst sagst du hast Normalgewicht, dazu wird sich dein Körper in den nächsten 6-7 Jahren auch noch sehr verändern. Durch abnehmen wird das übrigens auch nicht besser. Du kannst nämlich nicht bestimmen WO du abnimmst das entscheidet dein Körper nämlich allein. Und da kann es sein das du zwar am Oberkörper drastisch abnimmst, aber deine "Reiterhosen" bleiben (spreche aus Erfahrung... 20kg abgenommen, Oberteile brauch ich jetzt gut 3 Nummern kleiner, Hosen gerade mal 1 Nummer).

Was die Ernährung angeht: Wenn dein Magen ständig knurrt und du ständig Hunger hast dann stimmt deine Ernährung nicht. Isst du ausgewogen und gesund und ausreichend dann hat man auch keinen Hunger. 

Und etwas Sport bzw. mehr Bewegung im Alltag wäre auch wichtig um gesund zu bleiben. Fahr einfach mehr Fahrrad, geh öfters mal Spazieren, nimm Treppen statt Aufzüge, steig mal 1-2 Haltestellen früher aus dem Bus aus und lauf den Rest usw usw. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yatoliefergott
08.06.2016, 07:56

ich fahre jeden Tag mit dem Fahrrad zu Schule, aber sonst kann ich eigentlich wenig Sport machen, wegen einer Krankheit. ich ernähre mich auch ausgewogen (tonnenweise Obst und Gemüse am Tag, selten Süßigkeiten)

0

Also ersteinmal würde ich dir raten vielleicht mit deiner Mutter mal zum Arzt zu gehen und dich mal durchchecken zu lassen. Vielleicht hat er ja einen guten Rat für dich?
Und zum anderen... Abnehmen setzt nuneinmal Willensstärke voraus. Du kannst nicht erwarten täglich Massen zu essen keinen Sport zu machen und dann dünn zu sein. Und was kommt auf deine Brote drauf? Fettige Salami oder leichte Putenbrust? Versuche es doch statt mit zwei Broten mal mit einem Vollkornbrot und Obst dabei.

Essen ist eine Gewohnheitssache. Wenn du täglich sehr viel isst, dann gaukelt dein Körper dir vor Hunger zu haben. Du musst mit Disziplin deine Mengen einfach verkleinern. Dann kannst du deine Mahlzeiten immer mehr reduzieren. Das geht natürlich nicht von heute auf morgen, aber wenn du deinen Körper langsam daran gewöhnst geht es! Und wenn du dich nicht zusammen reißen kannst oder möchtest, dann kannst du auch keine Wunder erwarten.

Wobei du auch schreibst, dass du erst 13 bist richtig? Da denke ich verwächst sich auch noch vieles und dein Körper ändert sich immer wieder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?