sehr starke Depressionen - Statistik

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie lange das geht kann man nicht sagen. Manchmal dauert es nur 3 Wochen, manchmal bis zu einem Jahr. Das ist sehr unterschiedlich und lässt sich nicht im Vornherein sagen.

Hey Plutarch

hört sich so an, als ob es ihr richtig, richtig schlecht gehen muss. Selbst ihre Ärzte in der Klinik werden keine Prognosen geben können. Es ist so stark von vielen vielen Faktoren abhängig - z.B. wie schnell können die Dinge, die sie bis zu diesem äußersten Punkt belastet haben, grundlegend geändert werden - oder ihre Einstellung dazu. Oder: wie lange hatte sie unbehandelt Depressionen - etc.etc… man kann nichts pauschal sagen.

Statistisch kann ich dir leider auch nur folgendes mitteilen: Die Depression ist eine sehr stark rezidivierende Störung, auf deutsch meint das: die Wahrscheinlichkeit mindestens eines Rückfalls liegt bei einer mittelschweren (und hier hört es sich sogar nach einer schweren an?) Depression bei über 50%!! - also mehr als jeder zweite Patient wird eine zweite Phase bekommen! Die Dauer der ersten Phase wie die Rezidivphasen werden zwar lehrbuchmäßig angegeben. Aber in der Realität sieht es so aus, dass es individuell total verschieden ist.

Bei Jugendlichen kann es ein Vorteil aber auch ein Fluch sein - die Depression kann sich bei einigen leichter "rauswachsen" - bei anderen kann es tragisch über die gesamte Lebensspanne gehen…. alles leider immer von Fall zu Fall verschieden…

Tut mir leid, dir keine bessere Auskunft zu geben. Haltet die Ohren steif!

LG

Hallo,

man muss jeden Fall individuell betrachten. Ich kenne keine Statistiken darüber und glaube auch nicht, dass sie dir wirklich weiter heflen würden. Zumindest finde ich persönlich sowas nicht so wichtig wie die Frage, was man tun kann. Um Rückfälle vorzubeugen ist es das Wichtigste möglichst schnell ambulant mit einem Therapeuten weiterzuarbeiten. In keinem anderen Land gibt es so viele psychiatrische Kliniken wie in Deutschland, aber die ambulante Versorgung mit Therapeuten und Betreuern, etc lässt stark zu wünschen übrig, so dass lange Wartezeiten enstehen, bis man jemanden hat und darin besteht die größte Gefahr für Rückfälle in alte Verhaltensmuster zu fallen.

Grüß Dich leider kann man aus deiner Frage nicht lesen was für eine Depressionen es ist wenn sie nach der Therapie in das gleich Umfeld kommt mit den selben Verhaltensmuster ist eine Genesung auf Dauer nicht gewährt lg...

Was möchtest Du wissen?