Sehr Starke Bauchschmerzen, Zäpfchen Ja/Nein?

6 Antworten

Sie sollte besser** sofort** ins Krankenhaus! Bauchschmerzen können viele, auch sehr ernste Ursachen haben. Bei so starken Schmerzen, auch noch verbunden mit Fieber, sollte schnellstens abgeklärt werden, woher die Schmerzen kommen! Am Besten wird sein, du rufst den Notarzt!

Der Meinung bin ich auch! Blinddarm, Darmverschluss, Eierstockzyste... Alles möglich und nicht ungefährlich! Schnellstens zum nächsten Krankenhaus!!!

2
@archeopterixx

Da hilft mit Sicherheit auch kein "Zäpfchen"! Das ist ein lebensbedrohlicher Zustand. Wenn du jetzt aus Bequemlichkeit ins Bett gehst werde ich dich morgen.....besuchen

2

Noch ein paar kleine Informationen zu ihr

Sie ist 14 Hat die Bauschmerzen seit ca. 3 Tagen, und heute war es so stark das sie es kaum aushalten konnte. Diese Bauchschmerzen hat sie bereits nicht zum ersten mal, sondern das kommt häufiger vor, etwa einmal im Monat ( oder häufiger ) Jetzt gerade im Augenblick geht es ihr schon wieder besser, aber was sollte man dagegen unternehmen?

Wenn es zyklisch kommt..also immer in der 2. Zyklushäfte kann es hormonell bedingt sein. Das soind höllische schmewrzen, aber eben nicht so lebensbedrohlich wie ein akuter Blinddarm. Auf welcher Seite hat sie die Schmerzen? Hat sie wirklich Fieber. Unterleibskrämpfe können sehr schlimm sein. Immer häufiger findet sich heute die hormonelle Variante, von vielen Ärzten als Reizdarm als psychisch bedingt verkannt...Ursache ist Progesteronmangel, Vitamin D Mangel oder Schilddrüsnunterfunktion.

Dazu sollte sie mal einen endorkinologen aufsuchen. Vorher recherchieren wer ind er Familie Schilddrüse-oder autoimmunkrank ist.

Gänsefingerkaut ist ein echtes Zauberkraut für solche weibliche Unterleibskrämpfe, ob nun mit der Periode zusammenhängend oder Eierstockzyste oder Darmkrämpfe...die Krämpofe ewerden sofort gelindert. Buscopan ist die Alternative aus der apotheke, abewr deine Freudin scheint Medikamenten nicht so zugeneigt zu sein.

Der Arzt wird zuerst Blinddarm, Eierstockzyste, Darmdivertikel ausschließen wollen...das dauertentweder lange wozu sie Linderung benötigt....oder wird oft auch vorschnell operiert. Soviel Pubertierende, auch Jungs, liegen im Krankenhaus wegen BlinddarmOP....Reizdarm nennen Ärzte etwas was sie lokal nbicht feststellen können...systemisch bietet sich die schilddrüse als Ursache an, hier wird aber in Deutschland die Diasgnose oft viele Jahre verschleppt. Vielen Frauen könnte man helfen mit Gänsefingerkraut..und vorsicht vor übereilter Thematisierung der Psyche(heißt nur dass der Arzt sich nicht verantwortlich fühlt, nicht helfen kann).

0

Ruft den ärztlichen Bereitschaftsdienst an. Bundesweit unter 116 117.

Der kann euch sagen was zu tun ist, und ob sie ins Krankenhaus muss. Immerhin hat sie es schon "ein paar Tage". Also nicht gleich Notarzt, sondern erst mal ärztliche Beratung, aber die sofort!!!

Gute Besserung.

Was möchtest Du wissen?