Sehr schlecht nach fressanfall (magersucht)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das was du beschreibst sind die klassischen Symptome einer Magersucht.

Gut ist das du dir anscheinend selber eingestehst das du eine Essstörung hast, das ist die Voraussetzung damit du dir überhaupt helfen lassen kannst.

Schau doch mal ob es bei dir in der Nähe eine Selbsthilfegruppe zu dem Thema gibt, oder eine Beratungsstelle, so etwas gibt es eigentlich in jeder größeren Stadt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die fressanfälle sind mit der zeit typisch. du hungerst die ganze zeit und dann irgendwann artet es aus. 

was du solltest, weißt du wohl... die umsetzung ist es halt. es kann sehr sehr hart werden, aber es lohnt sich. denn so rutscht du in eine anorexia bulimia nervosa.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar kommt das von den Anfällen, dein Körper ist solche Mengen doch garnicht gewöhnt. Das sollte dir aber nur zeigen, wie falsch dein Essverhalten ist. Würdest du reichlich und ausgewogen essen würde es nicht zu diesen Anfällen kommen. Also mindestens 1500 am Tag!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gut, je mehr Übelkeit umso eher wirst du etwas gegen deine Essstörung unternehmen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?