Sehr oft wenn ich versuche, vernünftig mit Menschen über Themen zu diskutieren, die grundsätzlich von der Gesellschaft nicht akzeptiert werden, fühle ich Zorn?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Willkommen in meiner Welt! :D

Ich bin genauso und kann Dummheit und vor allem Ignoranz nur schwer ertragen. Vielleicht lernst Du, damit zu leben. Ich werde das nie hinkriegen ...

(Übrigens hast Du im dritten Absatz wohl einen inhaltlichen Fehler/ Verwechslung, oder?)

Ach ja tatsächlich :)
Habe es andersrum gemeint. Bemerkenswert, dass es dir aufgefallen ist.

0
@ExperimentB17

Dachte ich mir.

Was Du daran sehen kannst: Nicht alle anderen sind doof, auch wenn man manchmal den Eindruck hat. ;-)

0

Öhm.. tut mir leid, aber ich kann dir jetzt nicht folgen.
Ich hatte von dir absolut nicht den eindruck, dass du doof wärst

0
@ExperimentB17

Alles gut, hatte ich auch nicht angenommen. Aber wenn man an so etwas verzweifelt, wie wir beide, hat man schnell den Eindruck, die ganze Welt wäre verblödet.

0

Langsam bin ich mir echt nicht mehr sicher, ob mir diese Welt tatsächlich nur verdummt vorkommt, oder ob diese Welt wirklich schon komplett verblödet ist...

0
@ExperimentB17

Na, sagen wir mal so: Die Intelligenz ist nicht gleichmäßig verteilt. ;-) Die Masse ist eher unintelligent. Teilweise aber einfach auch nur zu bequem oder zu beschäftigt, um sich mal intensiver mit etwas auseinanderzusetzen.

0

Ich würde in der Frage das Wort "vernünftig" streichen. Dann stimmts. Jemand, der im Zorn vernünftig zu sein vorgibt, zeigt keine Vernunft sondern nur egozentrische Voreingenommenheit. Und alle, die dem nicht zustimmen, sind voreingenommen. So dreht man sich im Kreise.

Jedoch, hast du etwas wichtiges außer Acht gelassen.
Nämlich, dass ich diesen Zorn erst verspüre, nachdem ich mir dieses vernünftige Gespräch aufgrund der Inkompetenz meines Gegenübers durch meine Arschhaare schmieren kann.

Tja, so dreht man die Kreise zurück.

0
@berkersheim

Die Unvernunft des berkersheim äußert sich meist darin, dass er nicht in der Lage ist diesen berechtigten Zorn nachzuempfinden.

Er hatte mich schon mehrfach extrem beleidigt, nur weil ich ein paar Fakten dargelegt hatte, die nicht in sein Weltbild passen.

Außerdem hatte er mir es immer wieder vorgehalten, ich würde von der Saldenmechanik nach Wolfgang Stützel nichts verstehen. Dabei ist er selbst nicht einmal in der Lage eine einfache Frage zu diesem Thema zu beantworten.

Stattdessen nur faule Kommentare die Frage nicht beantworten zu müssen.

Der Typ ist schon so unvernünftig, dass er es nicht einmal mehr merkt, wie unvernünftig er ist, daher kann er diese Form des Berechtigten Zornes auch nicht nachvollziehen.

Nebenbei bemerkt gab es bei Aristoteles die Charaktertugenden wie Mäßigung oder Tapferkeit, die kein aritmethisches Mittel darstellten, sondern ein situatives.

Sprich: Es gibt bestimmte Situationen, da darf man zornig oder feige sein.

Nur erkläre dies mal einen Pseudo-Intellektuellen wie berkersheim.

0

Ich kann dir nicht folgen. Was meinst du damit, dass man es förmlich spürt?

1

Wow, diese Begriffe kenne ich alle gar nicht. Und trotzdem hören sie sich unfassbar interessant an. Danke, dass du sowas hier geschrieben hast, nun kann ich mein Wissen hoffentlich wieder ein Stückcken erweitern.
Bersekheim - oder wie der Vogel heißt - scheint tatsächlich nicht zu verstehen dass Zorn und Feigheit durchaus berechtigt sein können. Diese Art von Mensch macht mich erst recht wütend :D
Schade, eigentlich, dass es Leute gibt, die schon Scheîße labern, wenn sie den Mund aufmachen - und das merkt man bei ihm auch.
Wir wären heute alle so viel weiter, gäbe es solche Menschen einfach nicht.

0

Nein. Zumindest nicht mit mir. Eine Diskussion ist nur dann möglich, wenn Leute mit denen man diskutiert, auch zuhören. Alles andere ist Pipifax, weil Du gegen eine Wand sprichst. Darf ich Dich mal fragen, warum Du so gerne diskutierst oder möchtest?

LG.,

AB 

Bin ein Mensch, der gerne mit anderen Menschen seine Meinungen über verschiedenste Themen austauscht.

0
@ExperimentB17

Ich auch. Nur mit einem kleinen Unterschied: Mir hört man wenigstens zu. Wenn nicht verschaffe ich mir Gehör!

LG.,

AB

0

was schadet eurer meinung am meisten: gras, alkohol oder nikotin?

meiner meinung nach is an 1.stelle alkohol dann nikotin und auf dem harmlosesten oplatz des cannabis!!

...zur Frage

Was denkt ihr über diese Drogen?

Was denkt ihr über diese Drogen? Schreibt einfach kurz was ihr dazu denkt. Egel ob ihr euch mega gut damit auskennt oder nicht. Findet ihr sie gut oder ist das Teufelszeug? Ihr sollt niemanden zum konsumieren animieren oder beschreiben wie man die Droge konsumiert nur eure subjektive Meinung Es geht um folgende Drogen: Alkohol Koffein Nikotin Cannabis Psylocibin (in Pilzen) LSD Ecstasy Kokain

...zur Frage

Wann darf ich was nach einer Mandel Operation machen?

Hay, wollt mal fragen: ab wann darf ich was nach einer mandel op wieder machen also wann kann ich wieder zbsp.: Wieder sex, petting haben, sport treiben oder sogar drogen konsumieren (alkohol, nikotin, cannabis?)

...zur Frage

Chat für intellektuelle Diskussionen?

Also wo nicht 90% der User flirten oder smalltalken wollen, sondern wo man über Politik, Wirtschaft, aber auch gänzlich andere Themen wie Psychologie, Geschichte, Gesellschaft etc. reden und diskutieren kann?

Ist immer etwas schwer, sich da durchzuringen... endet meistens damit, dass ich dann 5 Einzel-Chats habe, aber eigentlich keine offene Diskussion mit mehreren Beteiligten geführt werden kann....

Foren sind mir zu umständlich in gewissen Bereichen, wo ich mich einfach nur schnell austauschen möchte... habe wirklich schon lange nach entsprechenden Chats gesucht, aber bisher war ich nicht fündig... kennt ihr da was?

...zur Frage

Wieso sind Nikotin, Koffein und Alkohol legale Drogen?

Für mich sind Drogen etwas, das dem Körper schadet... Wieso sind ausgerechnet Koffein (Kaffee), Nikotin (Zigaretten) und Alkohol legal? Ich seh da irgendwie keine Logik dahinter. Eigentlich sollten alle Drogen verboten sein, weil sie schädlich sind, oder?

...zur Frage

Wir müssen im Unterricht diskutieren, ob das Stadtleben eine Zukunft hat. Ich muss den Standpunkt vertreten, dass es keine hat.?

Dafür brauche ich Argumente. Ich hab mir schon ein paar überlegt, aber ich brauch weitere Ideen. Habt ihr welche?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?