Sehr nervös und unruhig?

8 Antworten

Hallo burly99,

Homöopathika sind reine Placebos.

Nein, keine "Meinung", sondern Ergebnis wirklich umfangreicher Untersuchungen.

Hier nachzulesen: https://motherboard.vice.com/de/article/studie-entzaubert-homoeopathie-forscher-finden-keinen-beleg-fuer-wirksamkeit-749?utm_source=vicefbde&utm_medium=link

Du kannst Dich auch hier informieren: http://www.hno-vahle.de/homoeopathie-in-kuerze/

Manchen Menschen helfen bei Nervosität bereits Placebos, denn allein die Gewissheit, dass einem ein Mittel helfen wird kann entspannt und zuversichtlicher machen.

Bei Dir scheint das aber nicht der Fall zu sein, sonst hätte Dir ja schon das neurexan geholfen.

Wenn Du wirklich selbst schon von Angstzuständen sprichst, solltest Du die Sache nicht weiter mit weiteren Placebobehandlungen verzögern. Such' Dir seriöse und professionelle Hilfe. Leider ist hierzulande die Hemmschwelle, einen ausgebildeten Psychologen aufzusuchen immer noch groß ("man ist ja nicht verrückt"). Erst allmählich setzt sich das Bewusstsein in der Bevölkerung durch, dass auch seelische Probleme behandlungsbedürftig sein können - ohne "dass man verrückt" ist.

Ein Psychologe kann Dir in Gesprächen aber wertvolle Tipps für den Alltag geben, Ursachen klären, Dir Entspannungsübungen beibringen und Vermeidungsstrategien zeigen.

Deshalb: Setze nicht auf Placebos, sondern suche professionelle Hilfe - genau wie Du mit anhaltenden körperlichen Beschwerden ja auch zum Arzt gehen würdest. (Und geh' bitte nicht zu einem Heilpraktiker)

Grüße

Im  Neurexan sind natürliche Wirkstoffe enthalten, die beruhigend wirken sollen, ähnlich dem Baldrian.

Homöopathie ist ganz was anderes. Die Homöopathie wird heute aber sehr aggressiv beworben. Und da gibt es mittlerweile eine Variante mit D Potenzen, wo suggeriert wird, das könne nur nutzen und nicht schaden. Und das könnten auch Laien probemlos anwenden. Und diese Therapie mit D potenzen wird dann von den Laien oft noch in einen Topf geschmissen mit Naturheilverfahren.

Man kann das mit Homöopathie versuchen. Bei chronischen Erkrankungen muss man aber mit  C oder Q Substanzen arbeiten, und das ist mit zuviel Eventualitäten verbunden für den Laien.

Nervösität kommt oft zustande, weil sich die Energie im Kopf staut, weil der Energiefluss  an einer Stelle des Körpers blockiert. In der Hinsicht kannst du es auch  mal etwas unspezifisch mit Chi gong probieren.  

Bei chronischen Erkrankungen muss man aber mit  C oder Q Substanzen arbeiten,

Behauptet BerndCleve - andere Homöopathen behaupten ganz was anderes. Es gibt z.B. Homöopathen die nie mit Q-Potenzen arbeiten.

 

Nervösität kommt oft zustande, weil sich die Energie im Kopf staut, weil der Energiefluss  an einer Stelle des Körpers blockiert. I

Hat der Meridian im dem es "staut" diesmal keinen Namen?

3

Man kann das mit Homöopathie versuchen.

Oder mit anderen Placebos

2

Einige Medikamente brauchen Zeit, bis sie endlich wirken - gehört Deine dazu? Ich kenne das Mittel nicht.

Was ich mich frage: Hilft Dir Routine nicht? Wenn Du immer und immer wieder etwas machst, dann ist das Routine und dann solltest Du dabei Normalität empfinden und keine Angst, dass Du was falsch machst.

Hast Du mit einem Facharzt mal darüber gesprochen? Hast Du da das Medikament bekommen? Nimm nicht was, das Du Dir selbst verschreibst, lass Dich beraten!

Neurexan Einnahme schlimm?

Hallo, ich leide schon länger unter Nervosität und Prüfungsangst. Da ich meine Führerscheinprüfung genau deshalb auch mehrmals nicht bestanden habe, wurde mir Neurexan empfohlen, was ich dann auch eingenommen habe. Während der Prüfung hat es mir schon sehr geholfen und ich habe dann auch bestanden. Bei einer Prüfung in der Schule (Gymnasium) habe ich dann auch eine Tablette genommen, weil ich so nervös war und wieder wurde ich sofort ruhiger und konzentrierter. Seitdem habe ich die Tabletten schon bei mehreren Prüfungen genommen.. Ich habe aber Angst, dass ich abhängig davon werde, denn ich habe sie eigentlich seitdem vor jeder Prüfung genommen und auch einmal als ich wirklich extrem genervt / aufgeregt war und mein Herz total geklopft hat.. Ich frage mich, ob das schlecht ist, wenn ich die Tabletten nehme, denn sonst nehme ich nicht gerne Tabletten, aber ich bemerke einfach, was für eine krasse Wirkung das bei mir hat.. Was meint ihr dazu? Danke schonmal für die Antworten

...zur Frage

Angst vorm raus gehen..?

Hallo liebe Community ich hoffe ihr könnt mir helfen..
Ich leide seit 6 Tagen an Angstzustände. Ich hab Angst raus zu gehen weil mir draußen mal eine kleine Panikattacke passiert ist. Seitdem bin ich wie schutzlos sobald ich draußen bin.. ich war beim Arzt und er hat mir Neurexan und Sedariston Tropfen verschrieben ( nehme sie seit 2 Tagen) merke aber kein unterscheid.. war gestern auch beim Psychologen und habe erst in 2 Wochen einen Termin. Ich fühle mich einfach unwohl so zu leben und habe Angst das sowas nicht mehr weg geht ... habt Ihr Erfahrung und könnt Tipps geben?
Und helfen so Medikamente was ? Und kann ich trotz den Medikamente rauchen?

...zur Frage

Mehrere Tabletten auf einmal nehmen (Neurexan)

hey ich nehme ab und zu mal, jedoch eher selten beruhigungstabletten (neurexan gegen angstzustände und einschlaffördernd). jedoch wenn ich die nehme kann es schonmal sein dass ich 4-6 nehme, aus eigentlich dummen gründen, wie die dauer des eintritts der wirkung.

aber schadet es dem körper sehr (ausgenommen übelkeit, oder erbrechen) und entstehen langzeitfolgen?

...zur Frage

Sind das Depressionen, wenn ich Gründe hab traurig zu sein?

Ich nehme seit einigen Wochen Medikamente, dessen häufige Nebenwirkung Depressionen sind. Ich bin jetzt auch in etwa genauso lange permanent traurig. Es ist nicht wirklich schlimm, aber selbst wenn ich mit Freunden rausgehe und Spaß habe muss ich zwischendurch an traurige Sachen denken. Ich bereue teilweise Sachen, was mir überhaupt nicht ähnlich ist.

Was ich mich frage ist aber, bedeutet Depressionen nicht, traurig zu sein ohne Grund? Also obwohl alles gut ist, ist man schlecht drauf? Bei mir ist es nämlich so, dass ich schon Gründe hab, nur habe ich früher nie darüber nachgedacht und jetzt ist es so dass ich ständig an Sachen denken muss, die ich falsch gemacht hab, Chancen die ich verpasst habe und Dinge die ich besser nie getan oder gesagt hätte in der Vergangenheit.

Ich hoffe ich erkläre das verständlich. Ich dachte Depressionen heißt traurig sein obwohl alles gut ist. Und wenn man traurig ist, weil bspw. jemand gestorben ist, spricht man ja nicht von Depressionen, weil man ja einen Grund hat, traurig zu sein. Also wie ist das?

...zur Frage

Homöopathie gegen Depressionen und Angstzustände?

Hallo, durch eine Trennung leide ich seit ca. 5 Monaten an mittelschweren Depressionen mit Angstzuständen und innere Unruhe besonders am Morgen. Der Psychiater spricht von einer depressiven Anpassungsstörung. Im Laufe des Tages verbessert sich dieser Zustand dann relativ. Zur Zeit nehme ich ausschließlich pflanzliche und homöopathische Arzneimittel wie Neurexan (8-10 Tbl. täglich bei Bedarf) gegen nervöse Unruhezustände und Schlafstörungen. Zusätzlich morgens 1x Tbl. Lasea gegen Unruhezustände bei ängstlicher Verstimmung für den Tag. Wegen Schlafstörungen nehme ich einen pflanzlichen Arzneitee Baldrianwurzel und Kapseln Baldrianextrakt (561 mg.) zur Nachtruhe – kann dann aber auch nur ca. 3- 4 Stunden schlafen. Außerdem bin ich jetzt in einer psychotherapeutischen Verhaltenstherapie mit Tiefenpsychologie. Ich treibe grad jetzt sehr viel Sport und halte mich sehr viel in der Natur auf, ich jogge und bike sehr viel. Mein Psychiater einer speziellen Angstklinik empfiehlt mir nun dringendst das Antidepressivum Venlafaxin und Dipeperon als chemisches Schlafmittel zu nehmen. Ich selbst möchte allerdings keine chemischen Antidepressiva und Schlafmittel wegen der schweren Gegenanzeigen einnehmen und hoffe daher auf Alternativen. Die meisten Erfahrungsberichte über Venlafaxin sind ja auch nicht grad optimal gut ausgefallen. Hat jemand Erfahrung mit pflanzlichen oder homöopathischen Arzneimitteln bei dieser Diagnose Depressionen mit Angstzuständen und innere Unruhe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?