Sehr leise Skateboardrollen gesucht?

Das Board einmal zu sehen es ist ein 8,0 oderso 🤷🏼‍♂️🤦🏼‍♂️ - (Skateboard, Straße, rollen)

2 Antworten

Heyho!

Die lautstärke der rollen ist überwiegend vom härtegrad abhängig, bei den meisten skateboard wheels ist der so bei ca 100A.

wenn du rollen willst die weniger lärm machen wären wheels mit gerinerer härte angebracht, 80-85A sind ziemlich leise.

solche wheels gibts eigentlich in jedem skateshop (Bones ATF wäre hier ein recht bekanntes beispiel), was für einen durchmesser du brauchst ist abhängig davon ob du noch shockpads zwischenlegen möchtest oder nicht... zum rumfahren bietet sich was größeres eigentlich eher an.

ABER; weiche wheels eignen sich wesentlich schlechter zum trick-basierten skaten, sie haben wesentlich mehr grip, sliden schlechter, machen reverten und korrigieren von landungen schwerer, etc.

wenn du tatsächlich richtig skaten willst, also mit schwerpunkt auf tricks, dann wirst du um den lautstärkepegel der rollen nicht drum rum kommen.

es gibt im übrigen auch hybriden die das "beste" aus skateboard und longboard ineinander vereinen, an solchen completes könntest du dein setup orientieren.(sowas bspw. https://www.skatedeluxe.com/de/landyachtz-atv-sloth-32-81-2cm-cruiser_p108736?eav=86&cPath=163&brand_id=216)

Danke . Was richtig oder falsch Skaten ist liegt wohl bei jeder mans eigenen Entscheidung. Danke vorab für deine Antwort. Ich kann wenn ich wollte auch meine Rollen wieder wechseln wenn ich vor habe Tricks üben zu wollen. Nur alleine irgendwo auf nen Park ist schon armselig da keiner meine Freunde weder Zeit noch Spaß daran haben selbst zu Skaten. Egal aber Danke dann sind wohl 80-85A die besseren und was warum soll ich mir da iwas dazwischen legen das habe ich jetzt nicht verstanden

0
@R4M0N

man ist in einem park eigentlich nie allein, das ist ja auch unteranderem sinn und zweck der sache.

das mit dem dazwischen legen von shock/riser pads macht man wenn man größere rollen montiert. das kannst du machen weil es halt zum cruisen deutlich bequemer ist.

und das ist insofern notwendig weil größere rollen natürlich näher am deck sind, und es so eventuell zu wheelbytes kommen kann. wenn du aber rollen in der selben größe kaufst wie deine derzeitigen brauchst du dich darum nicht zu kümmern.

was das auswechseln der rollen angeht... ja, grundsätzlich kannst du das. aber wenn du mal eine weile geskatet bist wirst du feststellen dass deine achsenstifte schnell aussehen wie sau, und es nichtmehr so einfach ist da mal eben was drauf oder runter zu schrauben ^^

ich würde dir ehrlichgesagt eher dazu raten dich mit den härteren skateboard wheels zu arrangieren, als fortbewegungsmittel macht es schon mehr sinn auf den "longboardshit" - wie du es zu nennen scheinst - zurück zu greifen.

ich habe beides und nutze beides häufig.

0

Ich bin selber SkateBoard oder Longboard Fahrer und nach meinen Erfahrungen ist es meistens die Straße die dran Schuld ist!

Es könnte vielleicht auch helfen wenn du die Kugellager einölst damit sie Weniger Reiben und damit wohl möglich leiser sind.

LG

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Hm Danke für deine Antwort. Mein Board ist grade mal 4 Monate alt also ans einschmieren glaub ich eher das ich mir die Finger mehr dreckiger mache beim Transport als Spaß ans fahren zu haben. Ich kann ja schlecht die Straßen aufschlagen und sagen mach ma Teer drup damit ich leiser drüber fahre. Es sind eben immer dieselben strecken die ich fahre und von daher bekomm ich dabei immer nen halben Anfall wenn ich mich anhöre wie der Aufmarsch zum französischen Meer 👀

0

Was möchtest Du wissen?