Sehr komisches Verhalten meines Hundes, wer kann mir helfen?

4 Antworten

Also, ich war beim TA. Er ist der Meinung das er wahrscheinlich einen leichten Schlaganfall hatte. Er bekam eine Spritze und muss Tabletten nehmen bis Montag. Wird es bis dahin nicht besser, muss ich am Montag noch mal mit ihm zum TA und bekommt andere Medis.

Danke noch mal für Eure Antworten

Vielleicht hat er ja schmerzen und deshalb Angst, weil er es nicht zuordnen kann.

Hallo und Danke für die schnellen Antworten. Habe ich mir auch schon gedacht, aber frisst normal und jammert nicht und wenn ich mit raus gehen will, da geht er wedelnd mit. Hmmm...schon merkwürdig...

0
@Fine93

Hunde zeigen ihrem " Rudel " nicht, wenn es ihnen nicht gutgeht, da sie Angst haben ausgestoßen zu werden. Im Wolfsrudel werden Tiere die Schwäche zeigen vom Rudel verstoßen, da sie nur noch Ballast sind

0

Geh gleich morgen zum Tierarzt, bitte. Der Hund hat vermutlich Schmerzen und er ist total verunsichert.

Hallo und Danke für die schnellen Antworten. Habe ich mir auch schon gedacht, aber frisst normal und jammert nicht und wenn ich mit raus gehen will, da geht er wedelnd mit. Hmmm...schon merkwürdig...

0

Hund hat Angst vor meinen Ratten?

Hey, wir haben uns eine neue Hündin geholt (vorherige ist verstorben und der Rüde kann nicht alleine bleiben) und die neue Hündin hat tatsächlich Angst vor meinen Ratten 😅 d.h. sie schaut weg, reißt die Augen auf, zieht die Rute ein und läuft/springt schreckhaft weg. Ich finde das zwar um Längen besser, als wenn sie die Ratten jagen würde, aber ich würd ihr eben auch gern vermitteln, dass die kleinen Tierchen ihr nichts tun, damit sie nicht immer solche Panikzustände bekommt... Da sie ein Fundhund aus dem Tierheim ist, ist die Herkunft und Vorgeschichte unbekannt, aber sie wird auf etwa fünf Jahre geschätzt.

Wie kann ich ihr vermitteln, dass die Nager ihr nichts böses wollen?

...zur Frage

Ich hasse meine Eltern so sehr! Was soll ich tun?

Ich weiß ehrlich gesagt nicht wie oft ich mich hier über meine Eltern noch beschweren werde. Dieses mal geht es um alles mögliche. Seit letzten Donnerstag will meine "Mutter" mit mir jeden Tag reden. Und seit gestern redet sie über mein Verhalten und meine Tunnel. In Österreich ist es erlaubt mit 14 einen Tunnel machen zu lassen. Und ich bin 15! In 13 Tagen 16! Zu meinem Verhalten: Ich bin sehr gemein zu meinen Eltern (vorallem Mutter) und rede mit meinem Vater seit 2 Wochen nicht mehr (ganz erhlich wer streitet wegen einem eistee). Ich ignoriere ihn komplett weil er genau das selbe tut. Das liegt aber daran das ich nicht das Gefühl habe das meine EIGENEN Eltern mich aktzeptieren. Und wegen diesem Gefühl habe ich eine "Wand" aufgebaut damit ich sie von mir fernhalte. Ich habe es satt von ihnen herumkommandiert zu werden. Wegen ihnen habe ich mich mit falschen Leuten befreundet und mit 12! angefangen zu Rauchen. Und mit 13 habe ich mich das erste mal geritzt. Im großen und ganzen: Ich weiß nicht was ich tun soll. Mit dem Rauchen und Ritzen möchte ich aufhören. Mich auf die Schule konzentrieren (was ich wegen ihnen nicht kann...deswegen sechs fünfer habe...) meine Tunnel behalten und mein Leben so genießen wie ich es will. Ohne Probleme.. Was kann ich dagegen tun..?

...zur Frage

Hund frisst Fussel und Staub, was tun?

Hallo liebe Community,

Meine Familie besitzt einen 12 jährigen Pudel, welcher manchmal stundenlang durchs Haus läuft und dabei jeden Fussel&jedes Staubkorn frisst, was er finden kann. Anschließend erbricht er das ganze in Form eines großen Fussels. Wir waren damit bereits mehrmals bei einer Tierärztin, welche vermutete sein komisches Verhalten käme wahrscheinlich von seiner Epilepsie, wobei er aber nur selten Anfälle bekommt und dies meist unabhängig von seinem Fussel-Fressen. Seine Ernährung wurde bereits von der Tierärztin abgesegnet, daran liegt es also nicht. Die Tipps der Tieräztin helfen leider nicht und wir wissen nichtmehr weiter, da uns das Verhalten unseres Hundes manchmal Nachts so manche Stunde Schlaf raubt. Konnte jemand von euch schonmal ein ähnliches Verhalten bei seinen Hund feststellen? Wenn ja, was habt ihr dagegen unternommen? Würde mich über ernsthafte Antworten sehr freuen.

Danke im Vorraus :D

...zur Frage

Wieso verhält sich unsere Katze so, wie sie es tut?

Wir haben seit einigen Jahren eine Katze, die relativ ängstlich ist. Von Fremden lässt sie sich meist nicht streicheln und geht dann sofort weg. Uns gegenüber ist sie jedoch sehr liebevoll. Wenn ich bei meinen Eltern bin, dann läuft sie mir meist den ganzen Tag hinterher, will gestreichelt werden und spielen. Auf den Arm nehmen "darf" nur ich sie. Nur bei mir bleibt sie ruhig und schnurrt auch, wenn ich sie trage. Wenn andere sie hochheben wollen, auch bei meiner Mutter, dann läuft sie entweder weg oder ist total unruhig auf dem Arm und nutzt jede Fluchtmöglichkeit. Jetzt kommt das merkwürde Verhalten. Wenn sie gestreichelt wird, dann meist nur dann, wenn man mit ihr alleine ist. Sobald meine Mutter in den Raum kommt, währenddessen ich sie streichel, oder wer anders, dann geht sie sofort weg. Es scheint, als wolle sie nicht dabei gesehen werden. Die einzige Möglichkeit sie vor den Augen anderer zu streicheln ist die, wenn die andere Person bereits zuvor im Raum war. Wie gesagt, sie ist recht ängstlich. Fremde lässt sie nicht an sich ran, wenn wir sie rauslassen, dann ist sie immer nur im Garten und geht nicht über unser Grundstück hinaus und oft hält sie sich draußen auch nur dann auf, wenn wer aus unserer Familie ebenfalls draußen ist. Sobald man reingeht, schaut sie einem hinterher und läuft auch ins Haus. Nur an sehr, sehr warmen Tagen verbringt sie alleine ihre Zeit auf der Veranda und sobald sie sieht, dass das Fenster oder die Tür geschlossen sind, will sie wieder rein.
Lässt sich das allgemeine Verhalten und vor allem die Tatsache, dass sie sich nicht streicheln lässt, sobald jemand anderes den Raum betritt, auf ihre ängstliche Art zurückführen? Sie wurde nämlich als junges Tier nicht gut behandelt, bevor wir sie bekamen.

...zur Frage

Wieviele Seminartage muss ich erfüllen bei einem FSJ von 6 Monaten?

Hallo Leute, ich habe ein Problem. Ich mache ein FSJ seit September 2017. Der Vertrag läuft für 12 Monate, aber es ist abgesprochen, dass ich nach 6 Monaten kündige, anders ging es laut dem DRK leider nicht. Damit habe ich ja an sich die 25 Seminartage vorgeschrieben. Ich war jetzt schon beim Einführungsseminar von 5 Tagen und hatte noch ein anderes Seminar, das 7 Tage ging. Damit wäre ich ja bei 12 Tagen. Rein rechnerisch müsste ich ja aber 12,5 Seminartage haben. Am Montag habe ich noch eine Seminarwoche, aber mir geht es schon jetzt schlecht und ich würde mich gerne krankschreiben lassen. Jetzt habe ich nur Angst, dass mir das FSJ nicht angerechnet wird wegen diesem einen Tag... Kann mir irgendjemand helfen, der weiß, wie ich mich am besten verhalten soll?

Ganz liebe Grüße

...zur Frage

Ich habe einen Maltessr Welpen der plötzlich sein Verhalten ändert. Aus einem aufgedreht Hund wird plötzlich ein Hund der Buckel, Rute einklemmen?

Mein Malteser Welpe klemmt Rute ein und macht einen Buckel. Schleicht mit gesenktem Kopf an der Wand lang und ist nicht ansprechbar, reagiert auf nichts. Kennt jemand so ein Verhalten?Er ändert sein Verhalten von einem aufgedrehten Welpen in o.a.Verhalten . Bin für jede Antwort dankbar

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?