Sehr enges Verhältnis zu den Eltern! Wie übersteht man den Umzug in eine andere Stadt?

2 Antworten

Zuerst mal sind Deine Eltern noch lange nicht alt. Vermutlich ist Dein Papa gerade im Begriff, in Rente zu gehen und somit haben die beiden hoffentlich noch einige Jahre vor sich.

Verstehen kann ich Dich sehr gut, aber die beiden werden sich daran gewöhnen, dass Du nicht mehr täglich auftauchst. Sie werden Deine Entscheidung mit der Zeit akzeptieren. Sie müssen versuchen, ihr Leben ohne Dich weiterzuführen.

Du kannst Deine Eltern (zumindest am Anfang) täglich anrufen und sie an Deinem Leben teilhaben lassen. Keine Sorge, es wird klappen.

@ Lovelyn89

Du schaffst das schon und das nennt man sich etwas abnabeln vom Elternhaus.

Du liebst deine Eltern und sie dich, sie haben alles für dich getan, dass du jetzt deine eigene Familie gründen kannst,bzw.mit deinem Freund zusammen zu ziehen.

Das ist der Lauf des Lebens, dass Kinder irgendwann mal aus dem Haus gehen und ihr eigenes Leben aufbauen und du bist bereits erwachsen.

Das bedeutet aber nicht, dass du deine Eltern im Stich lässt, denn du bist nicht aus der Welt oder gehst ins Ausland.

NEIN es ist nicht eogistisch und du hast jetzt einen Partner der auch deine Aufmerksamkeit will und dann an erster Stelle bei dir steht. Deshalb vergisst du deine Eltern nicht.

Außerdem sind deine Eltern noch nicht zu alt, als dass sie nicht nur noch zu zweit ihr Leben geniessen können.

Rede bald mal mit deinen Eltern über den Umzug oder kennen sie deinen Freund nicht? Wenn ihr beide euch versteht, dann werden sich deine Eltern auch für dich freuen.

Mein Freund gehört leider zu diesen so genannten Entscheidungen, die meine Eltern nicht so toll fanden! Sie wollten einen Mann für mich der im idealfall die selbe Nationalität hat wie ich! Ist leider nicht der Fall, was ich gar nicht schlimm finde! Für meine Eltern war es jedoch ein kleiner Schock, da sie damals ganz anders aufgewachsen sind als ich! Ich verteidige die beiden nicht, aber so sind die "älteren" Eltern und man wird sie nicht ändern können! Vielleicht ist es so schwer weil ich den Segen der beiden nicht habe! ich hoffe es wird irgendwann leichter sein mit der ganzen Sache umzugehen! Sie sollen nur glücklich sein!

0
@Lovelyn89

@ Lovelyn89

Dann kann man deine Frage schon etwas besser verstehen.

Aber du bist erwachsen genug, um selber zu entscheiden, ob du diesen Mann haben und mit ihm leben willst.

Man kann sich sich die Bedenken der Eltern anhören, aber du hast auch das Recht zu entscheiden, es ist dein Leben und selbst wenn du dich falsch entscheiden würdest, dann wirst DU damit leben müssen. Davor können dich deine Eltern auch nicht schützen.

Auch wenn du einen Mann nimmst, der dieselbe Nationalität wie du hättest, hast du keine Garantie, dass es dann auch klappen würde.

Auch wenn du deine Eltern liebst, es ist dein Leben und manchmal muss man seinen eigenen Weg gehen, auch wenn die Eltern das anders sehen. Soweit sollte es nicht gehen, dass Kinder den Eltern wegen evtl. auf ihr eigenes Glück verzichten. Dabei wird auch keiner glücklich, vielleicht deine Eltern aber was ist mit dir?

0

da hast du natürlich recht! ich bin schon immer ein mensch gewesen, der erst an die anderen denkt und ganz zum schluss an sich selbst! vor allem bei menschen die ich liebe! schön wäre natürlich alles unter einen hut zu bekommen!
ist halt nicht immer so leicht! sich von den Eltern abzunabeln ist wirklich ein harter schritt! umso älter man wird desto mehr fängt man an die eltern zu schätzen, so meine Erfahrung! also möchte man niemanden verletzen! schon schwer sowas!

0
@Lovelyn89

ich kann das wirklich gar nicht glauben das du schon 27 bist , in dem Alter macht man normalerweise nicht mehr so ein Drama darum weiter von den Eltern wegzugehen ........ haben deine Eltern denn niemanden weiter außer dir ? und "recht alt" sind sie auch noch nicht , in dem Alter würden sie normalerweise sogar noch im Arbeitsleben stehen ........................ ist schon ungewöhnlich so dermaßen an den Eltern zu klammern wenn man schon auf die 30 zu geht ;) ;)

1
@Lovelyn89

@ Lovelyn89

Meine letze Antwort an dich.

Kann es sein, da bei euch evtl. ein kultureller Hintergrund besteht (Eltern wünchen sich einen anderen Partner für dich), dass deine Eltern es versäumt haben, dich irgendwann mal loszulasssen, damit du deine eigenen Wege gehen kannst?

Ganz normal ist das nämlich nicht, dass man sich mit 27 nicht vom Elternhaus loslösen kann?

Dann wirst du irgendwann mal mit deinem zukünftigen Partner Probleme bekommen, denn der möchte dann gerne an deiner Seite an erster Stelle stehen und nicht deine Eltern. Die werden immer eine Rolle in deinem Leben spielen, aber wenn du erwachsen bist, dann solltest du deine eigene Entscheidungen treffen, denn

irgendwann, werden deine Eltern mal nicht mehr da sein, dann wirst du hilflos da stehen.

Wenn Eltern ihre Kinder lieben und sie so erziehen, dass sie ihr eigenständiges Leben leben können, dann werden diese immer sich um die Eltern kümmern, sollten sie mal wirklich alt und gebrechlich sind.

Aber es soll auch Eltern geben die klammern und nicht loslassen können.

Dir alles Gute

0

Was möchtest Du wissen?