Sehr dunkler Stuhl / Kot, was hat das zu bedeuten?

11 Antworten

Wie ist normaler Stuhl beschaffen?

Normal und gesund ist ein weicher, geschmeidiger und dennoch geformter Stuhl. Je nachdem, wie viel Flüssigkeit und Ballaststoffe man mit der Nahrung aufgenommen hat, kann der Stuhl etwas weicher oder fester sein. Die Menge an Stuhl, die ein gesunder Mensch täglich ausscheidet, beträgt zwischen 100 und 300 Gramm. Vegetarier scheiden wegen der vielen Ballaststoffe in der Nahrung durchschnittlich etwas mehr aus. Nach sehr reichlichen Mahlzeiten kann der Darm in Einzelfällen pro „Sitzung“ auch einmal bis zu 1.000 Gramm Stuhl loswerden.

Durch die Einnahme von Medikamenten können sich Farbe und Beschaffenheit des Stuhls verändern. In Frage kommende Medikamente und dadurch bedingte Stuhlveränderungen sind zum Beispiel

Antibiotika – heller, gelblicher mitunter auch grünlicher Stuhl, der weicher ist als normal

Eisenpräparate – schwarzbrauner Stuhl

Kohlepräparate – schwarzbrauner Stuhl

Röntgenkontrastmittel – sehr heller, fast weißer Stuhl

Schleim auf dem Stuhl ist ganz normal. Er wird vom Darm produziert, um die Passage der Exkremente zu erleichtern. Auch unverdaute Nahrung im Stuhl ist in den meisten Fällen kein Alarmsignal – wenn es nicht ständig auftritt.

Zehn Alarmsignale im Stuhlgang

Treten jedoch Veränderungen der Farbe, des Geruchs oder der Beschaffenheit des Stuhls über mehrere Tage hinweg auf, können diese Anzeichen für Erkrankungen des Verdauungssystems sein. Bei diesen Alarmsignalen sollte deshalb ein Arzt aufgesucht werden:

Schwarzer Stuhl ist ein Anzeichen dafür, dass viel Blut fast vollständig verdaut wurde. Bei schwarzen Stühlen stammt dieses Blut aus dem oberen Verdauungstrakt und deutet auf eine Blutung der Speiseröhre, der Magenschleimhaut oder des Zwölf-Finger-Darms hin.

Blut im Stuhl, rotbrauner Stuhl:  Aufliegendes, helles Blut ist ein Anzeichen, dass es Verletzungen oder Entzündungen im Bereich des Dickdarms und Enddarms gibt. Das können kleine, harmlose Fissuren (entstanden zum Beispiel durch harten Stuhl oder Analsex) sein, aber auch Hämorrhoiden. Ist der Stuhl rotbraun marmoriert und von Blut durchzogen, weist das auf eine Blutung im unteren Dickdarmbereich hin. Bei Blutungen im oberen Dickdarm nimmt der Stuhl eine dauerhafte und gleichmäßige rotbraune Färbung. Im Gegensatz dazu ist okkultes Blut im Stuhl – ein Symptom fürDarmpolypen – mit bloßem Auge nicht zu erkennen, sondern nur durch eine Laboruntersuchung der Stuhlprobe.

Bei grau-lehmfarbigem Stuhl fehlt der typische Farbstoff, der den Stuhl braun färbt. Die Farbe deutet auf eine Funktionsstörung von Galle oder Leber hin oder kann Symptom eines Tumors der Bauchspeicheldrüse sein.

Grüner Stuhl ist, wenn er von heftigem Durchfall begleitet wird, ein deutliches Anzeichen für eine Infektion mit Salmonellen.

Fettstühle oder Fett im Stuhl:  Normalerweise wird Fett aus unserer Nahrung fast vollständig verdaut. Ist der Stuhl jedoch fettglänzend, klebrig, stark schmierend oder auch aufgeschäumt, kann das ein Hinweis auf  eine Störung der Fettverdauung sein. Mögliche Ursachen dafür sind eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse oderGallensteine. Fettstuhl ist jedoch auch ein Anzeichen für Glutenunverträglichkeit.

Form des Stuhls: Werden beim Stuhlgang regelmäßig auffällig dünne und lange, bleistift- oder bänderartige Würste ausgeschieden, kann dies ein Hinweis auf eine Verengung des Darms sein. Als Ursache hierfür kommen zum Beispiel Tumore im Dickdarm, Verwachsungen oder große Darmpolypen in Frage.

Übel riechender Stuhl: Normaler Stuhl riecht immer. Je nachdem, was man gegessen hat, kann das Aroma durchaus strenger sein. Ist der Stuhlgeruch jedoch auf Dauer extrem unangenehm, beißend oder faulig, deutet das auf eine ernsthafte Störung des Verdauungsvorgangs hin. Ursache dafür können Erkrankungen wie Zöliakie, Morbus Crohn, Mukoviszidose, eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse oder ein Tumor derselben sein.

Eine dauerhafte Verstopfung ist für die meisten nur lästig – sollte jedoch vom Arzt abgeklärt werden: Ursache hierfür ist oft Bewegungsmangel oder eine ballaststoff- und flüssigkeitsarme Ernährung. Eine Verstopfung kann aber auch ein Anzeichen für Reizdarmsyndrom, Darmschwäche oder eine krankhafte Verengung des Darms durch Tumore, Verwachsungen oder Narbengewebe sein.

Auch bei anhaltendem Durchfall ist schon wegen der Gefahr der Dehydrierung medizinische Hilfe sinnvoll und notwendig. Infektionen mit Viren, Bakterien oder Parasiten können in einer Stuhlprobe nachgewiesen werden.

Zur Sicherheit ins KH.

Ich kote immer Briketts, nachdem ich Chilli-Cheaseburger gegessen habe. Scharfe Sachen haben manchmal diese Wirkung auf mich, aber bei mir war es nichts bedrohliches :D

Das bezeichnet man auch als Teerstuhl, oder Meläna.

Es bedeutet das Blut dem Stuhl beigemengt ist.... der rote Blutfarbstoff, das Hämoglobin wird dabei von der Magensäure zersetzt und wird zu Hämatin, was diese schwarze Färbung ausmacht.... meistens ist es bedingt durch Blutungen im Verdauungstrakt, z.B. auch in der Speiseröhre. Wenn die Blutung im Darm lokalisiert ist, wird das Hämoglobin von Bakterien zersetzt und kann auch den Stuhl schwarz färben.

Beides wäre allerding eher schlecht und ein unbedingter Grund für einen Besuch beim Onkel Doktor....

nimmst du jedoch Eisenpräparate, kann der dunkle Stuhl auch daher kommen...

LG : ))

Schwarz-grünlicher Kot was tun?

Hallo Leute!

Als ich heute morgen auf der Toilette war musste ich feststellen, dass mein Kot Schwarz-grünlicher war. Blut war keines drinnen. Jetzt mache ich mir natürlich sorgen! Könnte das daran liegen, dass ich vorgestern ein paar Heidelbeeren gegessen habe. (Dunkle Beeren sollen ja ein Auslöser sein.) Es waren allerdings nicht sehr viele. Andere Symptome wie Erbrechen, Übelkeit oder Kopfschmerzen habe ich nicht, ich habe allerdings leichte Bauchschmerzen, allerdings so leicht, dass ich sie kaum spüre.

Ich mache mir unglaubliche Sorgen! Denkt ihr ich habe etwas schlimmes?

...zur Frage

Dunkler Urin durch Rotwein?

Durch Rotwein verfärbt sich Stuhl sehr dunkel. Ist das bei Urin auch der Fall?

...zur Frage

Wie kann ich wieder normalen stuhlgang haben?

Hallo ich hatte mal erzählt das ich eine zeit lang öfters harten stuhl hatte. Nun habe ich keinem harten stuhl mehr. Aber seit wochen kann ich nur noch mit Einlauf den Kot rauslassen. Er ist eigentlich normal also nicht hart aber von selber kommt er nicht raus. Liegt es daran das ich davor während der verstopfung immer so stark gepresst hatte bis zum geht nicht mehr? Geht das vorbei? Ich merke das mein stuhlgang schon im after ist also kurz vorm ausgang aber er geht ohne einlauf nicht raus. Wie kann ich das beheben? Ist das schlimm? Geht das wieder weg?

...zur Frage

Sehr starke Schmerzen im Stuhl?

Hallo, ich bin 16 und hab ein Problem ...

Ich habe sehr sehr sehr starke Schmerzen beim Stuhlgang, das ist wirklich abnormal. Es fühlt sich an als wäre der After so dünn wie ein Bleistift und mein Stuhl dick wie ein Baum. Es tut so weh dass ich mein Stuhl immer unterdrücke, jetzt waren es 2Tage wo ich kein Stuhl hatte und das unterdrücken hatte so wehgetan, dass ich letztendlich mich gezwungen habe zugehen. Mein Stuhl ist normalgross und was ich auch erwähnen sollte, es kommt jedes Mal nach dem Stuhl helles Blut aus dem After raus. Das ist jetzt seit 2,5 Wochen so. Ich hatte vor 2,5 Wochen eine Mandel OP und seit dem hat es auch angefangen. Vorhin hat es sehr stark geblutet, das Toilettenpapier war voller Blut. Nach jedem Stuhl tut mein After so weh, dass ich nicht stehen gehen oder sitzen kann.

Ich weiß nicht was ich machen soll, ich will nicht zum Arzt mir ist es SEHR unangenehm. Bitte nur ernst gemeinte Antworten. Mir geht es seelisch und pschyisch nicht gut.

danke im Vorraus

...zur Frage

Bräunlicher Schleim im Stuhl?

Ich habe seit ca.5 Monaten bräunlichen Schleim im Stuhl Was kann das sein?

...zur Frage

Blut im stuhl...hilfe.. Was kann ich tun?

Ich bin weiblich und 15 Jahre alt. Ich bin vorhin auf der toilette gewesen und habe bemerkt das ich blu im stuhl hatte.. Es war etwas dunkel.. Ausserdem hatte ich am morgen starke bauchschmerzen.. Meine tage können es nicht sein, die kommen erst nächste woche.. Was könnte es sein?? Muss ich mir sorgen machen??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?