Sehr dicken Schal stricken?

Dicker Schal 1 - (stricken, Schal, Strickmuster) Dicker Schal 2 - (stricken, Schal, Strickmuster)

1 Antwort

Hallöchen,

bei so dicker Wolle kann ich mir nicht vorstellen, dass Patent-Muster noch ihre Wirkung entfalten und der Schal wäre unheimlich schwer. Bei dicker Wolle kommen eher schlichte Muster besser zur Geltung.

Ich würde eher einfaches Reis-Muster (1re, 1li und in der Rückreihe das Gleiche um eine Masche versetzt stricken), Bündchenmuster (egal ober 1/1 oder 2/2-Bündchen), glatt rechts oder wie in der ersten Abbildung kraus rechts (nur rechte Maschen in Hin- und Rückreihen) bevorzugen.

Zur Wollempfehlung wird es eher schwierig, da da die persönlichen Vorlieben und die Strickeigenarten eine sehr große Rolle spielen. Wenn man weiß, dass man Grundsätzlich zwei Nadelstärken größere oder kleinere Nadeln als auf der Banderolle steht nehmen muss, um auf die angegebene Maschenprobe zu kommen (oder die Maschenprobe gar keine Rolle spielt) weiß man damit umzugehen. Dann kommt die Frage der Zusammensetzung, Struktur usw. aus diesem Grund habe ich bei Junghans Wolle nach dem besten Weg geschaut, die dicken Garne zu finden falls der nachfolgende Link nicht funktioniert (Kategorie Stricken und Häckeln dann den Bereich Garne nach Themen und Unterbereich Schellstrick wählen):

www.junghanswolle.de/stricken-haekeln/garne-nach-themen/schnellstrick?HI=kategorie_menue_layer#

Jenach dem was Dir gefällt solltest Du Wolle wahrscheinlich für Nadelstärke 8 bis 10 wählen, außer Du weißt ganz sicher Du neigst dazu eher fest zu stricken, dann kannst es vielleicht auch mit 6 oder 7 schon wagen (aber eher kritisch). Ganz wichtig: genug bestellen, damit die Wolle von der gleichen Farbpartie ist. Wenn Du es schaffst den Schal innerhalb von vier Wochen fertig zu stricken, kannst Du sogar die überzähligen Knäuel mit Banderolle zurückschicken.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen. Agnieszka

Was möchtest Du wissen?