sehr aggressive Katze

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

sie spielt vermutlich. sie spielt wie es katzen untereinander tun. dummerweise tut das menschen weh

so einen grundtrieb abzuerziehen ist meist nur mit sehr brutalen methoden möglich und hinterlässt gravierende spuren in der katzenseele

2 jahre alleinsein ist für eine katze recht viel. ich würde es probieren. ich würde eine zweite, bekanntermaßen soziale und ebenfalls ca 2 jahre alte katze nehmen. ein kitten deswegen nicht weil es sein könnte dass sie mit einem kleinkind nervlich überfordert ist. sie scheint ja eher der gemütliche typ zu sein

lies dich zum thema langsame zusammenführung ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aggressionen können tatsächlich bei Katzen in reiner Wohnunghaltung und "Einzelhaft" vorkommen. Eine zweite Katze wäre gut und sollte vom Temperament und Alter Deiner Katze ähnlich sein.

Gute Infos zur Vergesellschaftung findest Du hier, einfach so zusammensetzen klappt meist nicht, wenn die Katze schon lange allein gelebt hat. http://www.katzenherzen.de/vergesellschaftung/

Guck doch am besten mal in einem Tierheim, dort kannst Du auch gut beraten werden.

Beide Katzen müssen natürlich kastriert sein.

Schimpfen und anschreien bewirkt bei einer Katze übrigens nichts, dass macht es nur noch schlimmer... :-(

Und Katzen spielen nicht mit Dir wenn Du es willst, sondern nur, wenn sie wollen. Wenn sie dann zu sehr genervt werden, wehren sie sich...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mieze ist eine ganz arme Wurst.

Da muss sie nun seit zwei Jahren alleine (also ohne einen Artgenossen) in einer Wohnung leben, wo sie auch noch viel allein gelassen wird.

Wer mehrere Katzen(-kinder) hat, der weiss, wie die die meiste Zeit rumbringen: mit toben, zusammen spielen, raufen, kuscheln.... deine Katze hatte keine Chance, so zu leben.

Wenn sie also versucht hat, ihre Energie anderweitig loszuwerden, wurde sie ausgeschimpft und mit Wasser bespritzt.

Es ist zum Weinen, wie die Tiere immer wieder darunter leiden müssen, dass sich die Menschen vorher nicht ausreichend informieren.

Du kannst Katzen im Haus halten, das ist nicht das Problem. Aber du kannst sie dort nicht alleine halten, schon gar kein Jungtier.

Wenn man so ein Tier lange genug zwangsisoliert, dann kann es allerdings schwierig werden mit der Zusammenführung mit einer anderen Mieze. Und dann heisst es: meine Katze ist ein Einzelgänger, die will gar keine Gesellschaft..... dabei hat sie Sozialverhalten nur nie gelernt. :(

Ich habe noch kein KatzenKIND erlebt, das die Gesellschaft einer zweiten Minimiez ablehnt.... :(

Deine Katze soll ja sicher weiterhin in der Wohnung leben. Dann solltest du unbedingt eine zweite Katze dazunehmen, sonst hat deine Miez ein schrecklich ödes Leben vor sich. Du hast nicht immer Zeit für sie, und sie ist ihr Leben lang darauf angewiesen, dass du Zeit für sie hast...was soll sie denn ohne Gesellschaft machen?

Ich hoffe sehr, dass sie wenigstens kastriert ist und nicht auch noch unter Rolligkeit zu leiden hat.

Eine zweite Katze sollte möglichst in gleichem Alter oder ETWAS jünger sein. Ein Katzenbaby wäre NICHT ideal, die haben dann schon zu unterschiedliche Interessen. Möglich wäre auch ein verspielter Kater (natürlich auch kastriert). Im Tierheim kann man dir helfen, ein charakterlich passendes Tier zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
NessiSalchner 25.03.2013, 16:44

ja kastriert ist sie so aber irgendwie kommt mir vor dass sie trotzdem manchmal rollig wird

0

sie ist oft allein und dann nur im haus? könnte man schon tierquälerei nennen. wohnungskatzen sollten zu zweit gehalten werden. katzen sind keine einzelgänger, sondern brauchen gesellschaft. deine katze ist nicht ausgelastet, daher agressiv.

hol noch eine zweite katze, wenns denn schon wohnungshaltung sein muß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
NessiSalchner 25.03.2013, 14:54

ich könnte sie ja auch raus lassen aber ich habe da irgendwie bedenken dass sie überfahren wird da sie noch nie draussen war

0
Luardess 25.03.2013, 14:56
@NessiSalchner

kann ich gut verstehen, aber das ist halt das risiko bei freigängerkatzen. ich persönlich würde auf eine katze verzichten, wenn ich sie einsperren müßte. das könnte ich mit meinem gewissen nicht vereinbaren. hol dir eine zweite katze, damit die erste nicht so alleine ist, das arme ding. kein wunder, daß sie sich so verhält. versetz dich doch mal in ihre lage, wie es dir gehen würde, wärst du an ihrer stelle. tipps wie du das machen kannst hast du ja schon bekommen. :-)

2

katzen sind keine einzelgänger,hol eine zweite katze dazu. am besten gleichgeschlechtlich und im passenden alter. denk bitte daran das die zusammenführung ein paar wochen dauern wird,in der zeit kann es gefauche und geknurre geben,vielleicht auch mal eine klopperei. solange kein blut fliesst solltest du die katzen machen lassen,auch wenn es manchmal schlimm aussieht. katzen kannst du nicht wie einen hund zum spielen auffordern,sie spielen nur wenn sie lust dazu haben. informier dich über katzenverhalten,vielleicht kannst du in einem forum ein paar tips von anderen katzenhaltern bekommen,damit es mit den tieren besser klappt. und bitte nicht bei jeder gelegenheit schimpfen und ansprühen,katzen haben ihren eigenen kopf,wenn du zu viel herumerziehst sind die tiere nur frustriert. akzeptiere das sie so sind wie sie sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
NessiSalchner 25.03.2013, 15:06

wäre es schlimm wenn ich mir eine junge katze holen würde?

0
SisterSue 25.03.2013, 15:09
@NessiSalchner

Du solltest Dir jetzt auf jeden Fall KEINE zweite Katze zulegen. Versuch erst mal rauszufinden welches Problem die jetzige hat.

Es gibt absolute Einzelgängerkatzen die ganz übel reagieren wenn eine Zweite dazukommt. (Ich habe so ein Exemplar zuhause. )

0
schmookiepoop 25.03.2013, 15:27
@SisterSue

@ NessiSalchner,dann nimm aber bitte kein allzu junges kitten. nicht jünger als 12 wochen,eher ein paar wochen älter.

1
schmookiepoop 25.03.2013, 15:31
@SisterSue

@ sistersue,allgemein sind katzen sehr gesellig. nur weil deine keine andere katze neben sich duldet trifft es nicht auf alle katzen zu. in einer wohnung vereinsamt eine katze,auch wenn der besitzer sich viel mit ihr beschäftigt. diese einsamkeit kann auch zu aggression führen,wobei ich im fall von nessisalchner aber eher daran glaube das die katze ihre kräfte beim spiel überschätzt. wenn die katze andere probleme hätte würde sie nach katzenart auch unsauber werden,davon ist hier aber nicht die rede.

2

wohnungskatzen sollten nich alleine gehalten werden.

& wie würdest du bitte reagieren, wenn dich jmd mit wasser anspritzt & dich anschreit? auch nur, weil du grade spielen willst, musst deine katze nich sofort springen. wenn sie nicht spielen will, will sie nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
NessiSalchner 25.03.2013, 14:55

wäre es besser wenn ich mir eine junge katze holen sollte oder eine in ihrem alter?

0
Timperli 25.03.2013, 14:59
@NessiSalchner

das kann ich dir leider gar nich beantworten. da solltest du warten bis sich andere katzenhalter melden oder im tierheim mal nachfragen [ dort könntest du die zweite katze ja holen ]

0
SilkeJa 25.03.2013, 15:28
@Timperli

Eine ganz junge Katze wäre keine gute Idee. Sie sollten idealerweise etwa gleich alt sein.

2

wenn du willst das die katze ihr verhalten ändert musst du zuerst mal deines ändern. wie kannst du erwarten dass sie freundlich und verschmusst auf dich zukommt wenn du sie so behandelts. ich würde dich auch tackern wenn ich katze wäre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
NessiSalchner 25.03.2013, 14:48

ich kuschle immer mit ihr wenn sie nicht auf mich losgeht

0

Geh mal in irgendein Tierheim bei Euch in der Nähe und laß Dich dort beraten. Die kennen sich oft sehr gut aus und können tolle Tipps geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hol dir bloß keine zweite katze !

katze mit wasser besprühen ? hör mal, wenn du mich einfach mit wasser besprühen würdest, würde ich dich auch weniger mögen. du machst deiner katze angst. sie vertraut dir nicht und hat keine lust auf dich.

du hast es bisher also falsch gemacht.

mach es in zukunft richtig !

katzen spielen nicht, wenn DU lust hast. in der regel möchten katzen selbst entscheiden, wann sie lust zum spielen oder kuscheln haben. es geht also nicht nach dir. und sei wieder lieb zu ihr - kein schimpfen, kein besprühen. wobei "schimpfen" im freundlichem maße schon in ordnung ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
NessiSalchner 25.03.2013, 14:56

sie will aber nie spielen...

0
Luardess 25.03.2013, 14:58
@NessiSalchner

du bist doch die meiste zeit garnicht zuhause. vielleicht mag sie auch einfach das spielzeug nicht. was du ihr anbietest.

1
NessiSalchner 25.03.2013, 15:00
@Luardess

ich bin nur vormittag nicht zuhause weil ich da in der schule bin. und ich habe ihr einen kratzbaum und ganz viel spielzeug gekauft nichts will sie... sie sitzt nur vor dem hamsterkäfig wenn der hamster wach ist..

0
urlifri 25.03.2013, 18:31
@NessiSalchner

Klar die würde gerne mit dem Hamster spielen, was dem aber schlecht bekommen würde!

0

Was möchtest Du wissen?