Sehnenscheidenentzündung, was jetzt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hier meldet sich ein Leidteilender zu Wort;

ich schlage mich auch seit Wochen damit herum und werde auf so unliebsame Weise von den 88 Tasten ferngehalten! :D Besserung macht sich erst seit ner Woche spürbar, ich trag jetzt 3-mal täglich eine Salbe namens "Traumeel" auf, die mir mein Sportlehrer empfohlen hat, mach ab und zu mal nen Quarkwickel ( man kann es kaum glauben, dass sowas hilft ^^ ) und versuche meine Arme so wenig wie möglich zu belasten. Trotzdem solltest du die Sehnen hin und wieder dehnen, was nicht nur bei der Heilung hilft, sondern auch zukünftigen Entzündungen vorbeugt. So viel ich weiß, wurden die einzelnen Übungen auch schon in nem Tutorialvideo hier bei gf gezeigt. Kannst ja mal gucken. Ansonsten wünsch ich dir schnelle Besserung und danach besondere Vorsicht vor Überbelastungen! ;-)

LG Angettermaxi

KuchenMaus123 09.03.2014, 21:01

Danke:) eine sehr hilfreiche Antwort:D Ich wünsche dir auch gute Besserung und den Rest werde ich mal ausprobieren, wie hast du es geschafft? Also ich habe Konditionstraining für ein sehr langes und schnelles stück gemacht :D

0

du kannst es mit kühlen versuchen aber eine Sehnenscheidenentzündung tut schon sehr weh ich würde zum Arzt gehen

Am besten Deine Übe- und Lernmethode überdenken und ggf. abändern. Wenn nichts der anatomischen und physiologischen Natur mehr entspricht, kommt derartiges wie Sehnenscheidentzündung bei raus. Ein anderer Fragant hat es schon erwähnt, dem kann ich nur beipflichten: die musikalische Ausübung am Tasteninstrument einstweilen pausieren bis abgeheilt. Wenn Du erneut Dich herangibst, ändere Deine Technik bzw. Vorgehensweise.

KuchenMaus123 12.03.2014, 20:11

Das war das gefühlte erste Mal, dass ich geübt habe. Ich habe keine Technik:D Ich habe einfach nur Langeweile gehabt und mich zu lange ans Klavier gesetzt :D

0

Was möchtest Du wissen?