Sehhilfeverordnung wer zahlt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das stimmt - es wird nichts mehr bezahlt.

http://www.hartziv.org/news/20130624-lsg-beschluss-jobcenter-hartz-iv-bezieher-brille-sonderbedarf.html

Da findest Du was zum Darlehen.

Ansonsten gibt es Optiker, bei denen man kostenlose Gestelle und billige Gläser bekommt.

Ich hab letztens für meine Brille 71 Euro bezahlt - kostenloses Gestell und meine Gläser mit eingeschliffenem Leseteil. Gläser allerdings ohne allen Schnichschnack.

Vlt. solltest Du auch mal über eine Brillenversicherung nachdenken - hab ich auch. Zahle monatlich 8 Euro und bekomme dann 1x jählich 80% für 1 Brille zurück. Ist sozusage eine Ansparung. Fällt im Alltag auch nicht unbedingt ins Gewicht.

Du kannst auf Deinem Amt auch fragen, ob sie Dir die Sehhilfe bezahlen. Habe ich selbst schon erlebt, dass Kunden mit einem Übernahmeschein kommen und dann die Brille (einfachste Ausführung) kostenlos erhalten!

Dann sieht es schlecht aus.Die Kasse zahlt tatsächlich nichts mehr.Allein für die Brillenverordnung zahlt man schon 10€.Du kannst versuchen ein Dahrlehen vom Amt zu beantragen.

Bei Apollo gibt es Komplettbrillen für 19 Euro. Die versuchen natürlich, dir was Teureres zu verkaufen, aber du kannst darauf beharren.

Du kannst, wenn Du zu Fielmann gehst (19.- Eur Kosten sofern es noch keine Gleit-Sicht Brille sein muss.)

Es gibt auch Gestelle zum Nulltarif. Und Die billigsten gläser kosten 20€ das Stück. Ist zwar meist net TopModern, aber du kannst sehen

Versuchen einen Antrag mit Kostenvoranschlag stellen. Oder aus der eigenen Tasche Finanzieren.

Ein Gestell bekommt man schon ab 10€ und Gläser bei Fielmann z.b. schon ab ich glaube 20 €. = mit 50 € bist du dabei.

Wie du damit aussiehst? Und ob du damit einen Job bekommst? Das ist dem JC egal. Es soll ja den Augen helfen.....

Das ist die Einstellung vom JC und nicht meine Meinung.

lg

Was möchtest Du wissen?