Sehen wir Farben so wie sie andere sehen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Der Geschmack ist sicherlich unterschiedlich, aber die Art und Weise wie unser Auge Wellenlängen wahrnimmt, ist bei allen Menschen sehr ähnlich, da wir alle in etwa die gleiche Anzahl Zapfen haben.

http://de.wikipedia.org/wiki/Farbwahrnehmung

Allerdigs lese ich auch..

Eine Aussage über den subjektiven Farbeindruck der Tiere (oder anderer Menschen) ist bisher nicht möglich.

0
@IIIsamIII

Tiere ja, denn wir können mangels ihrer Aussagefähigkeit keine entsprechenden Tests durchführen - beim Menschen braucht es jedoch Sehfehler, z.B. Rot-Grün Schwäche, um tatsächlich Farben ganz anders zu sehen. Wie man Farben empfindet, steht auf einem ganz anderen Blatt.

0
@CrazyDaisy

Wie man Farben sieht und empfindet, ist dasselbe, denn du meinst mit "sehen" das "bewusste sehen".

Dein Beispiel mit den Wahrnehmungstafeln zeigt nur, dass der andere auch in der Lage ist, die von uns als verschieden wahrgenommenen Farben auch zu unterscheiden.

0
@TeeEi

Also bei mir ist sehen und empfinden nicht das Gleiche... Wenn ich jemanden sehe, hege ich nicht sofort Empfindungen für denjenigen, seien sie freundlich oder ablehnend.

0

Trotzdem kommt es anschliessend noch darauf an wie unser Hirn die Farben verarbeitet. Vielleicht werden die Farben vom Auge aus irgendwie codiert weitergegeben, also so dass es anatomisch gar nicht nachweisbar wäre.

0
@Alphastier

"Irgendwie codiert" ???? Mit Farbwahrnehmungstafeln, wie sie z.B. beim Test auf Rot-Grün Schwäche verwendet werden, kann man durchaus den Farbeindruck nachweisen.

0
@CrazyDaisy

Und wie soll man mit diesen Tafeln erkennen ob das Gehirn die Daten, welche vom Auge kommen wirklich bei jedem Menschen gleich weiterleitet?

0
@Alphastier

Farbige Punkte mit gleichem Grauwert müssen unterschieden werden. Herrje, so schwer ist das doch nicht, was lernt Ihr eigentlich in der Schule. Und natürlich ist es nicht bei jedem Menschen gleich, sonst gäbe es ja keine Sehschwächen. Aber gesunde Menschen können das Farbspektrum gut erfassen.

0

Okay ich hatte mal vor ein paar Jahren diese Theorie:

Wenn einem Menschen von seiner Geburt an gesagt wird der Himmel ist blau und die Wiese ist grün, dann wird er die Farbe mit diesen Wörtern assoziieren.

Angenommen aber ich würde alles was dieser Mensch sieht anders sehen. Sein blau wäre mein Rot und sein Grün wäre mein blau. Würde irgendwer das merken? Nein den wenn ich den Himmel sehe würde ich sagen er ist blau denn so ist mir das von kindesbeinen an eingetrichtert worden. Stimmt ja auch, der Himmel ist blau. Die Frage ist also... gibt es überhaupt Farben...?

Und kommt mir nicht mit irgendsoeinem physikalischen Wellenlängen-Bullshit...! Bedenkt das unsere Eindrücke auf elektrischen Impulsen basieren.

Verdammt, die Wahrenehmung, Neurologie, das sind echt intressante Themen

Grinssss, rofl, ja aber die elektrischen Impulse bestehen doch aus genau diesen physikalischem Wellenlängen-(Bullshit). ☺

0

Das ist bei so etwas natürlich möglich aber dennoch würde es i.wann aufliegen denn überleg doch mal man bekommt ja nicht jeden gegenstand mit farbe gesagt. angenommen du bekommt im Sportunterricht ein neues gerät gezeigt und der lehrer sagt, dass ihr euh z.b an der blauen stange halten müsst würde doch jeder die stange anders wahrnehmen :D

0

Im Grunde sieht man die gleichen Farben (jedoch unterschiedet sich die Empfindung von Mensch zu Mensch minimal) nur gibt man ihnen andere Namen.

Das ist genau was ich meine, man lernt einfach von klein auf das die Farbe die man sieht so heisst, egal wie si für den einzelnen Menschen dann effektiv aussieht.

0

Das kannst du aber nicht wissen, sondern nur vermuten.

0

wir sind in der lage, die eigenschaften diverser farben zu sehen. blau ist kühl, rot ist eine aggressive oder sinnliche farbe, grün wirkt beruhigend etc... von daher glaube ich, dass jeder die gleichen farben sieht

Hallo Alphastier,

die Bezeichnung der Farben ist die eine Sache,

das was man dabei empfindet, wenn etwas eine bestimmte Farbe hat ist eine ganz andere.

Rein physikalisch sehen alle die Farben gleich, denn jede Farbe hat ihre feste Wellenlänge.

Die mit Farben verbundenen Gefühle sind von Person zu Person individuell verschieden, könne aber natürlich auch ähnlich sein.

Diese Gefühle entstehen durch Erlebnisse, bei denen die entsprechenden Farben optisch verstärkt wahrgenommen werden. Das können sowohl positive als auch negative Erlebnisse sein.

Als Beispiel einmal der Grund warum Rot und Gelb überwiegend als Warnsignale verwendet werden. Viele in der Natur vorkommende gefährlichen Ereignisse leuchten gelb, z.B. Feuer und Blitze. Man weiß instinktiv wenn man Blut sieht, das etwas nicht in Ordnung ist, Dadurch ist Rot ein Warnsignal das bedeutet "Stopp hier muß angehalten werden".

Farb-Empfindungen können mit allen Farben entstehen, positiv und negativ.

Diese Erlebnisse wirken besonders in der Phase des Heranwachsens, weil da noch die Wahrnehmungen bei den ja meist neuen Dingen wesentlich stärker sind.

Hat man also ein Erlebnis, bei dem man sich sehr freut und das Umfeld oder gar der Auslöser der Freude haben eine überwiegende oder auffallende Farbe, wird diese Farbe bei zukünftigem Erscheinen positive Gefühle auslösen.

Weil diese Erlebnisse bei jedem mit anderen Farben zusammenhängen können, haben häufig viele ganz unterschiedliche Lieblingsfarben. (Alle latürnich nicht, denn so viele Farben gibt es ja nicht☺)

Rein physikalisch sehen alle die Farben gleich, denn jede Farbe hat ihre feste Wellenlänge.

Das stimmt nicht. Auf unbewusster, reflexiver Ebene kann das stimmen, aber unsere visuelle Wahrnehmung, vor allem die bewusste, korreliert nicht direkt mit der Wellenlänge. Ich habe gerade kein Beispiel da, mir fällt zwar eins aus einem Buch ein, aber das habe ich nicht hier bei mir. Aber es gibt viele solche Experimente, wo man z.B. die Farbe Grün sieht, obwohl kein Licht der Wellenlänge Grün vorhanden ist. Ähnliche Beispiele sind die optischen Täuschungen mit Formen. Auch sie zeigen deutlich, dass das, was wir bewusst wahrnehmen, nicht einfach das ist, was auf unsere Netzhaut ankommt.

Somit besteht das Problem nicht nur in den Gefühlen, sondern in der bewussten Wahrnehmung allgemein.

Aber dennoch stimmt deine Antwort, was die Lieblingsfarbe betrifft.

0
@TeeEi

Hallo TeeEi, hier liegt wohl ein klitzekleines Mißverständnis, aber im Grunde volle Übereinstimmung vor.☺

Hier ein Versuch den Text genauer zu erklären:

Mit "rein physikalisch sehen" war gemeint, das das Licht bei allen mit der gleichen Wellenlänge ankommt und die Rezeptoren der Augen auch die gleiche Wellenlänge registrieren und weitergeben.

Eine andere Sache ist dann, was mit diesen Informationen im jeweiligen Gehirn geschieht.

Also z.B. wie diese Wellenlänge definiert wird, rot, grün, gelb oder bölödi oder garni.

Oder welche Erinnerungen mit dieser Wellenlänge verbunden sind und welche Reaktionen.

Oder welche Erinnerungen mit dieser Wellenlänge verbunden sind und welche Gefühle.

Also genau wie du geschrieben hast, mit anderen Worten:

Wie einem diese Wellenlänge bewußt wird.

0

Es gibt keine Identität der Erfahrungen, die wir mit den Dingen machen. Wir können allerdings sagen "Rot" und damit den Erfolg habe, das zwei Diskutanten aus ihrer Perspektive ein Identisches Objekt betrachten. In der Sprache funktionieren die Bezeichnungen der Farben ganz gut (praktisch).

hab ich mir acuh schon mal überlegt. Vor allem wen tiere noch andere Farben erkennen wie wir. Wie sehen diese Farben dann aus?

Das hat nichts mit der Lieblingsfarbe zu tun. Die Lieblingsfarbe ist die die Dir am besten gefällt.

Ja aber vielleicht ist unsere Lieblingsfarbe effektiv immer rot aber weil wir alle Farben verschieden sehen, kennen wir die Farbe als grün oder als gelb.

0

Das hab ich mich auch schonmal gefragt. Und das fragte ich später einen Universitätsprofessor. er sagte nein. wir sehen sie nur ganz leicht unterschiedlich. und das mit derlieblingsfarbe ist geschmackssache

es gibt sogar einen stamm, der kann nicht zwischen gelb und blau unterscheiden. ^^

hab sowas auch schon mal gehört. aber ich halte das für ein gerücht.

0
@wavemaster

nein, eigentlich nicht. hab das in einer wissenszeitschrift gelesen, wenn ich den rtikel finde, kann ichdir genaueres sagen. ;)

0

☺ ☺ ☺ ?Sind damit eventuell die Politiker gemeint?? ☺☺☺

0

Was möchtest Du wissen?