Sehen Migranten den Rechtsextremismus in Deutschland wirklich als Gefahr an?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Sobald man Rechtsextrem angefeindet wird, kann man dem Typen doch einfach eine Reinhauenm, oder seh ich das zu locker?

Vorsätzliche Körperverletzung ist eine Straftat im Sinne des StGB.

GXleif 05.07.2017, 12:39

Das ist denen doch egal. Wenn du wüsstest wie oft Deutsche bei mir in der Gegend auf die Fresse bekommen, nur weil sie Deutsch sind.

0
Schnoofy 05.07.2017, 12:42
@GXleif

Die Nationalität oder Staatsangehörigkeit spielt strafrechtlich keine Rolle.

0
GXleif 05.07.2017, 12:53
@Schnoofy

Wenn man jemanden von denen anzeigt ist man sofort ein "Lappen" oder sowas, man wird quasi richtig eingeschüchtert.

0

alleine gegen mehrere?

Diese Rechtsextremisten sind ja feige, die gehen immer zu mehreren auf einen, vorzugsweise auf schwächere...

GXleif 11.07.2017, 22:38

Machen Arraber doch auch.

0

Es gibt nicht "die" Migranten. Das sieht jeder Migrant anders. Zudem gibt es in Deutschland ja auch ausländische Rechtsextremisten wie die türkischen "Grauen Wölfe". Alles in allem bauen vor allem die Medien eine rechtsextreme Popanz auf. Und nein, für kriminelle Clans stellen Rechtsextremisten keine wirkliche Bedrohung dar - die würden sich im Zweifel über eine Prügelei freuen, weil sie damit ihr Machotum ausleben können.

GXleif 05.07.2017, 12:54

Es ging mir eigentlich um Neonazi Clans, statt um Ausländische.

0

Vielleicht solltest du mal nach "rechtsextrem" googeln. Die Hälfte deiner Aussage macht null Sinn.

Rechtsextremismus ist gefährlich und Idioten sind gefährlich. Dann kanst du dir ja ausrechnen, wie gefährlich rechtsextreme Idioten sind. Das gilt allerdings auch für Linksextreme.

Nein, nicht alle. Es gibt sogar, wenn auch wahrscheinlich nur wenige, Migranten, die dort selber mitmachen.

Du bist also einer von diesen Schlägern - pfui Deibel, hier hast Du nichts zu fragen und zu suchen.

"Jedenfalls habe ich auch noch nie etwas von nem deutschen gehört, der Flüchtlinge oder Ausländer verprügelt haben soll, kann ich mir auch gar nicht vorstellen".

Klar, ist noch nie vorgekommen, ein Germane tut so etwas nicht. Ein Flüchtlingsheim in Brand gesetzt hat dann wohl auch noch niemand.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Todesopfer_rechtsextremer_Gewalt_in_der_Bundesrepublik_Deutschland

http://www.nordkurier.de/neubrandenburg/unbekannte-verpruegeln-auslaender-am-see-0421701904.html

http://www.bento.de/today/arnsdorf-in-sachsen-buergerwehr-verpruegelt-fluechtling-im-supermarkt-603107/

GXleif 05.07.2017, 12:44

Zum 1. Link: Dort ist die Anzahl der Todesopfer seit Jahren Rückläufig, und die 5 letzten auf der Liste der Todesopfer, hören sich nicht wirklich nach Ausländern an. Seit 2014 gab es keinen rinzigen Toten.

Zum 2. Link: Der Flüchtling hat mit Sicherheit vorher sowas wie "Scheiß Deutscher" gesagt. Der wird wenn er die Täter sieht die locker abstechen mit seinen 10 Kollegen.

Zum 3. Link: Sehe ich eher als "Racheakt".

0

"Rechtsextremen alten Säcke"

Wenn es nur alte Säcke wären, ok. Aber google mal nach "die Identitären", dann weißt du, dass es "hipp" sein kann rechts zu sein.

Oder informiere dich mal über den "III. Weg" oder über "Gruppe Freital"

Was möchtest Du wissen?