Sehen kleine Kinder echte Monster?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nein Kinder haben nur mehr Phantasie und oft auch mehr Ängste. Es gibt keine Monster im Schrank oder unterm Bett. Viele oder wahrscheinlich fast alle Kinder haben eine instiktive Angst vor den Dunkelheit oder etwas was darin lauern könnte eine Art Urangst die saber meisten verschwindet wenn sie älter werden. Und nur weil Tiere aus für Menschen unersichtlichen Gründen zb bellen , fauchen oder in eine Ecke starren heißt das nicht daß da irgendwelche Geister oder Monster sind. Katzen und auch Hunde haben viel bessere Sinne zb Gehör und hören Geräusche die wir nicht mal erahnen. Katzen hören selbst noch Geräusche die Hunden entgehen. Es kann aber vorkommen daß Kinder wenn sie zu früh Filme sehen die für ihr Alter nicht geeignet sind solche Ängste bis ins erwachsenenalter haben. Oder wenn es sich um frühkindliche Schizophrenie handelt

Kommt drauf an, was man unter "echten Monstern" versteht. Meint man damit etwas Übernatürliches, dann nein. Ist damit gemeint, dass Kinder natürliche Phänomene wahrnehmen, die sie noch nicht kennen oder begreifen und die Ihnen deshalb Angst bereiten und wie Monster wirken, dann ja.

Die spüren nichts Übernatürliches und sehen auch nicht bildlich Monster.

Sie können die Geschehenisse des Tages und Bedrohliches noch schlecht verarbeiten und die ängstlichen Gefühle projezieren sie dann auf dunkle Stellen und ähnliches. Das ist ganz normal und verschwindet von selbst, wenn sie sich in ihrem Menschsein entwickeln.

Man muss nicht von Paranormalem ausgehen, wenn man Erklärungen sucht.

Ich hab den Eindruck, es würde dir gefallen, wenn Kinder und Tiere Engel und verstorbene Seelen und solche Klischees sehen könnten, hm?

Gefallen würde es mir nicht.. Ich hab nur an irgendein sche*ß gedacht der mir gerade durch den Kopf gegangen ist und was wäre, wenn es wirklich so ist. 

Alles was mit Monstern und sonstigen Übernatürlichen Wesen zu tun hat, soll in den Filmen, Serien und Büchern bleiben wo diese herkommen und nicht in der echte Welt. 

0
@Winchester67

Dann freu dich, alles hier läuft nach den Naturgesetzen. :) Ist noch komplex und überraschend genug. :)

0

Also das könnte vllt wirklich sein. obwohl es sich sehr krank anhört. ich glaube eine richtige Antwort wirst du nicht bekommen denn wie soll man den sowas nachweisen? Ein kann ich dir aber sagen: Jedes gesunde baby sieht bis ca zum 3 Lebensmonat alles verkehrt herum. Stimmt wirklich! Ka wieso.

Weil auf der Netzhaut die Außenwelt verkehrt herum abgebildet wird, da die Lichtstrahlen von oben unten im Augapfel auftreffen und umgekehrt.

Das Gehirn lernt erst, dass es das Bild umdrehen muss, weil das praktischer ist. ^^

0

Nein, das liegt lediglich daran, dass Kinder eine viel grössere Vorstellungskraft und Fantasie als ältere Mesnschen haben, und sich deshalb solche Sachen vorstellen

Ja, sie können so etwas sehen, da kleine Kinder eine ausgeprägte Wahrnehmung haben. Kleine Kinder können zum Beispiel das hohe Piepsen einer Maus hören, was Erwachsene wiederum nicht so wahrnehmen, da das Gehör bei einem Erwachsenen mit zunehmendem Alter abschwächt. Genauso ist es, dass Kinder Geister, Monster oder so was wahrnehmen können, aufgrund ihrer ausgeprägten Wahrnehmung.

Ja, weil das Bewusstsein der Kinder noch nicht beeinflusst von der Umgebung worden ist. Die Monstern die sie sehen, sind am meisten Schattenwesen oder Dämonen.. aber auch Geistern. PS nicht jeder Kind kann solchen Wesen sehen.

Nein, sie sehen keine echten Monster. Sie haben nur eine lebhafte Phantasie.

Wenn dann wären es aber gutartige monster..schließlich ist den kindern nie was passiert xd

Was möchtest Du wissen?