Sehen die Deutschen die Österreicher sls Teil ihres Volkes?

14 Antworten

Diese Frage, das Oesterreich selbstaendig bleiben sollte, wurde im Versaillervertrag 1919 schon einmal festgelegt.

Der Braunauer hat sich darueber hinweggesetzt und Oesterreich heim ins Reich geholt.

Nach dem Desaster des Zweiten Weltkrieges standen die Oesterreicher zuerst auch bis an die Knie im Melkeimer.

Bekamen allerdings die Kurve und nahmen die Stalinnoten an. Somit blieb ihr eine Teilung des Landes erspart. In der Verfassung von Oesterreich wurde verankert, es darf sich nie mehr DE anschliessen. Die Blockfreiheit wurde den Oesterreichern schon vorher abverlangt.

Wer die Vereinigung jetzt noch fordert, der betreibt Revanchismus.

https://de.wikipedia.org/wiki/Anschlussverbot

""Sehen die Deutschen die Österreicher als Teil ihres Volkes?"" Ich vermute, dass mit den "Deutschen" die Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland gemeint sind, damit also auch Menschen, die gar kein Wort  Deutsch sprechen können, aber die Staatsbürgerschaft der BRD haben. Die BRD hat sich ja vom Begriff Volk verabschiedet und kennt nur Staatsbürger, die durch ein Stück Papier als "Deutsche" klassifiziert werden, das heißt dass man der Form mehr Bedeutung zumisst als dem Inhalt. Da es jedenfalls offiziell kein deutsches Volk mehr gibt, können auch die sogenannten Deutschen die Österreicher nicht als Teil eines nicht existierenden Volkes sehen. Die Sache wird noch dadurch kompliziert, dass zwar die meisten Österreicher Deutsch als Muttersprache haben, aber auch einige in Kärnten Windisch bzw. Slowenisch (was ihre Sprache ist müssen sie wohl untereinander ausmachen) sowie weitere im Burgenland Ungarisch und Kroatisch. Und dann gibt es noch viele Menschen in Europa und in aller Welt, die deutsch sprechen und sich als Deutsche empfinden und auf das Grundgesetz der BRD pfeifen, laut dem sie keine Deutschen sein können.

Kleiner Rassist?

1

Klar seit ihr noch Österreicher und wir sind Deutsche.
Aber wenn ich von Österreichern spreche, dann denke ich nicht automatisch an Ausländer obwohl ihr es eigentlich seid.
Es ist so als spräche ich von Bayern, Sachsen, ect.
Ich sehe Österreich als kleinen Bruder Deutschlands und deshalb kommt es einem halt so vor als werd ihr einfach ein Bundesland, Teil von Deutschland.
Ist halt die Sprache und Kultur, die gleich sind.
Für mich ist es so, als würde ich von einem guten Bekannten reden wenn um Österreich geht, bei Ländern wie Niederlande oder so wäre das ganz anders und man würde es natürlich als Fremd betrachten.

Stimmt es,dass Finnen und Ungaren ein mongolisches Volk sind?

Bitte nur Antworten von Leuten,die sich mit Ethnologie auskennen !

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen "Ethnien" und "Rassen"?

Hallo zusammen!

Letztens habe ich mich mit einer Freundin über so einen Bekannten von mir unterhalten. Er ist Asiate (er hat auch Mandelaugen). Meine Freundin meinte: "Er gehört einer anderen Rasse an!" Mein Vater meinte immer, dass man "Rasse" nicht sagen darf, sondern "Ethnie" oder "ethnische Gruppe" benutzen soll.

Nun zu meiner Frage: Warum darf man "Rasse" nicht benutzen. Wird das Wort "Ethnie" nur bevorzugt, weil es sich nicht so beleidigend anhört, oder hat es auch andere Gründe? Wenn ja, was ist der Unterschied zwischen Ethnien und Rassen?

Ich würde mich sehr über Antworten freuen!

Annike

...zur Frage

Warum gibt es Multi Kulti nur hier?

Hallo Community,

neulich habe ich mir in einer Universität einen Vortrag über die immer mehr zunehmende Multikulturelle Gesellschaft. Nach einiger Recherche ist mir etwas ganz besonders aufgefallen !! Schaut man sich alle anderen Länder der Welt man, wird man zu dem Entschluss kommen, dass es fast überwiegend reine Ethnostaaten mit dem eigenen ethnischen Volk, siehe China auschließlich aus Bio-Chinesen , Indien ausschließlich aus Bio-Inder, Japan, die arabischen Staaten, Afrikanische Ländern etc... alle bestehen überwiegend aus dem eigenen genethisch ethnischen Volk der selben Menschenrassenzugehörigkeit und Multi Kulti ist dort ein Fremdwort und wird nicht versucht zwanghaft durchzusetzen.

NUR in den Ländern mit der überwiegend kaukasischen Bevölkerung, oder nennen wir sie auch "Weiße Länder" wie hier in Europa, der Usa, Kanada oder auch Australien wird einem das Multi Kulti System als die Zukunft präsentiert und das die Umwandlung so passieren muss! Schaut man sich einige europäische Grosstädte wie etwa London oder Paris an, dann ist es schon so weit gekommen, dass die ethnische Bevölkerung , die Weißen dort schon in Minderheit sind in ihren eignenen Ländern. Und weit entfernt sind einige westliche deutsche Großsstädte auch nicht mehr ganz entfent davon.

Meine Frage ist : Warum wird das "Multi Kulti System NUR in den weißen Ländern durchgeführt, obwohl diese Ethnie weltweit fast nur noch 8 % darstellt?? Ist das alles Zufall, weil es die Regierungen so wollen, oder steckt da ein Plan hinter, die weiße Menschen Rasse durch beschleunigte Rassenvermischung zu ersetzen?

Also warum Multi Kulti nur in weißen Ländern???

...zur Frage

Wie sehen die Deutschen eigentlich die Österreicher?

Grüß euch,

Die Österreicher machen sich oft über die Humorlosigkeit der Deutschen lustig. (Sei dahingestellt ob das gerechtfertigt ist) ^^ Jedoch würde mich interessieren wie's umgekehrt aussieht!

Wie sehen die Deutschen die Österreicher?

...zur Frage

Schauen die österreicher auch deutsche Sendungen wie DSDS,Germanys Next Topmodel,Mitten im Leben usw

Ich war vor kurzem in Österreich, und mir ist aufgefallen das die Menschen dort sehr von den deutschen Medien profitieren. Es gibt zwar ORFeins, ORF2, Puls4, ATV usw... doch trotzdem wird viel Fernsehen aus dem Nachbarland im Norden mitgeschaut. Was denken die österreicher, wenn sie deutsche Sendungen wie DSDS, Mitten im Leben oder Supertalent sehen. Gibt es solche Sendungen dort auch?

...zur Frage

Sind wir Österreicher Deutsche?

Zurzeit verfolge ich sehr aufmerksam die Fußballspiele der aktuell laufenden Europameisterschaft. Da wir Österreicher wiedermal nicht vertreten sind, stehe ich eben stark hinter dem Deutschen Nationalteam. Meistens ist es so, dass ich Deutschland sehr lautstark bejuble wenn wiedermal ein Tor fällt. Mir kommen sogar die Tränen wenn ich zu Spielbeginn die Deutsche Hymne höre. Meine Freunde fragen mich dann meistens warum ich eigentlich zu Deutschland helfe. Dann komme ich eben mit dem Argument: "Weil wir AUCH Deutsche sind". Meine Freunde meinen dann immer "So ein Quatsch!".

Aber wenn man mal über den Tellerrand hinausblickt und das vergangene Jahrtausend genauer unter die Lupe nimmt, fällt einem gleich auf, dass wir Österreicher sprachlich, geschichtlich, kulturell, ethnisch auf alle Fälle Deutsche sind.

Was meint ihr? Da Österreich (2. Republik) noch ein sehr junges Land ist, haben wir ja auch noch kein solch ausgeprägtes Nationalbewusstsein wie viele andere Länder.

An alle Österreicher: Fühlt ihr euch als Deutsche?

An alle Deutschen: Fühlt ihr euch mit Österreich verwandt?

Ich weiß.. es ist vielleicht eigenartig solche Fragen zu stellen. Aber mich beschäftigt dieses Thema sehr.

Also: Eure Meinungen sind gefragt!

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?