sehe im dunkeln kleine rote punkte

6 Antworten

das passiert bei mir auch immer und ich hab es mir genauso oft gefragt :O, nebenbei meine sicht ist gut ;). Also ja das passiert mir immer und aus irgendeinem grund war ich mir in der tat bewusst das es bei jeden geschieht, denn wenn mann die augen schliest sieht man eigentlich nicht richtig schwarz oder? Ich denke das gleiche ist hier, auch im dunkeln, ist nichts chwarz sonderns sind das vielleicht farben die wir wissen dort wo es ist und deswegen es kommt? Oder deine augen nehmen vielleicht auch nicht war. Aber es eher meine theorien. Was ich mir definitiv bewusst bin ist das das nicht nur bei dir ist aber bei jedem, und das es keine magie kraefte oder so sind sondern eine logische erklarung dafuer geben muss wo wir noch suchen muessen und mann kann damit andanfengen das man in dunkelm nicht unbedingt schwarz sehen muss. : )

Okey danke für die Antwort ! Ich hoffe und denk mir mal das es da eine simple Antwort drauf gibt und das es vll. Jeder wahrnimmt aber niemand wirklich drauf achtet :)

0

Keine Panik das ist normal ich habe das auch. Es entsteht wenn man zu lange am Handy war oder zu  lange form Fernseher saß. Es hat irgendwas mit Licht zutun viele Leute haben so etwas :)

Bekomme ich eine NETZHAUTABLÖSUNG?

Seit einiger Zeit sehe ich schwarze Flecken, sogenannte Augen flusen oder Augen Fliegen. Ich bin erst 15 Jahre alt, deshalb kann ich ausschließen, dass es an meinem Alter liegt, wie es bei vielen Seite beschrieben wird. Ich dachte es geht wieder von alleine weg, doch da habe ich mit getäuscht. Seit neustem sehe ich kleine helle Punkte in meinem Blickfeld, die aber wieder schnell weg sind. Laut Google ist das eine Anzeichen für eine Netzhautablösung.

Also zusammengefasst:

Dauerhafte dunkle Punkte im Blickfeld.

Kleine Punkte die kurz hell aufblitzen.

Ich: männlich, 15 Jahre jung. Kurzsichtig -1,5 Dioptrien.

Löst sich bei mir tatsächlich die Netzhaut ab?

...zur Frage

Manchmal blinkende weiße Punkte im Blickfeld

Huhu^^ Also mir ist aufgefallen, dass wenn ich die Augen schließe, ich immer noch blinkende weiße Punkte sehen kann, die sich bewegen. Jedoch haben sie mich nicht gestört, da ich sie eben nur gesehen habe, wenn ich die Augen geschlossen habe. Als ich heute morgen aufgestanden bin, hatte ich auch noch keine blinkenden, weißen Punkte im Blickfeld, allerdings um ca. 9.30 habe ich bemerkt, dass ich jetzt diese Punkte auch sehe, wenn ich die Augen geöffnet habe und diese behindern mich beim lesen. Hat das auch jemand von euch? Und soll ich gleich zum Augenarzt gehen oder abwarten, ob sich die Punkte in ein paar Minuten von selbst "auflösen"?

...zur Frage

Geschwollene Augen über nacht (HILFE!)?

Ich schlafe zur zeit kaum oder auch garnicht. Aber das ist eine anderes Thema. Wenn ich dann morgens aufwache habe ich immer total schöne, ungeschwollene, offene (!) Augen.

Wenn ich dann an anderen Tagen besser schlafe, ist es aber so, dass ich dann voll verquollene Augen habe und voll die Schlupflider, die über den Tag auch nicht verschwinden.

Ich versteh das nicht. Normalerweise müsste es doch eigentlich anderst rum sein, also dass ich bei gutem Schlaf schöne Augen habe und bei schlechtem Schlaf Schlupflider..... Kann mich da bitte jemand aufklären? Ist das gesundheitlich oder anderst bedingt? Bitte nur hilfreiche Antworten, danke^^

...zur Frage

Ich sehe weisse Punkte, warum?

Hallo,

Seit 14 Monate habe ich Glaskörpertrübungen, es sind viele schwarze Fädchen und Pünktchen.

Ich bin psychisch durch die Hölle gegangen in dieser Zeit, hatte sehr schlimme Ängste und Panik, habe mich aber irgendwie daran gewöhnt.

Die Ärzte meinten, sie sind harmlos und konnten keine weitere Befunde finden. Ich habe mich abgefunden.

Jetzt seit weniger als einem Monat sehe ich auch grosse weisse Punkte, sie sind anders als die schwarzen Trübungen, eher statisch, ich sehe sie am schwarzen Hintegrund und sie blitzeln in meiner Brille in der Sonne oder bei hellem Licht.

Im Untrschied zu der anderen Trübungen sehe ich sie ohne die Brille nicht (es liegt aber nicht an der Brille)

ich war wieder bei zwei Augenärzte und sie meinten es gibt keine Netzhautablösung..und nichts gefunden.

Die Dinge machen mich fertig, ich arbeite am Rechner 8 Stunden am Tag. Ich weiss nicht, ob ich weiter Hilfe Suche bei Augenärzten und Neurologen oder eher mit Meditation oder ähnliches versuche.

Ich verzweifle langsam. Kennt jemand eine Lösung?

...zur Frage

Licht im augenwinkel?

Hey :) Hier Mal eine Frage die mich schon seit langem brennend interessiert. Ich liege gerade im Bett und mein Laptop blinkt ganz wenig am anderen Ende des Raumes. Wenn ich direkt auf das Licht schaue, verschwindet es.. ich sehe es nicht, egal wie sehr ich mich anstrenge,.. Wenn ich jetzt aber nicht direkt hinschaue sondern zB. einen Meter daneben, kann ich das Blinken sehr deutlich, fast schon störend stark wahrnehmen. Wenn ich wieder näher zu dem Licht schaue wird es immer schwächer, je direkter ich es ansehe, bis das Blinken dann ganz verschwindet. Das Blinken ist aber sehr dunkel,..

Geht es euch auch so? Woran liegt das?

Das Phänomen hab ich schon ewig, ich habe keine Augenkrankheiten oder ähnliches und habe unter 1 Dioptrien.

Danke :)

...zur Frage

Sollte ich umgehend einen Arzt aufsuchen.. ist das gefärhlich?

Hallo, ich bin es nochmal. Ich habe mich mal befasst mit der Tatsache, dass ich doch eigentlich ein Problem mit der Netzhaut haben könnte.. also ich sage mal so, Ferndiagnosen sind nicht immer richtig aber ich brauche ja nur Rat. Also ich erkläre folgendes Problem.

Ich sehe seit Montag solche Linien in meinem Blickfeld. Also, wie bei Fingerabdrücken solche geschwungenen Linien die aber gerade verlaufen. Ich sehe sie nur wenn ich die Augen schließe..Sie haben eine rote Farbe und wenn ich genau hinschaue, sehe ich auch noch die Glaskörpertrübungen im dunkeln. Sie haben einen schwarzen Rand und sind innen weiß. Also es sind Punkte, die so runterfallen wie ein Wasserfall, es sind aber nicht so viele und nicht dicht aneinander.. und wie gesagt, ich sehe zwar im Himmel viele von denen und ich erkenne, wenn ich die Augen zusammenkneife auch ganz viele Davon.. und diese Linien sind dann bei dem Kniff wie solche Schwingungen. Im Himmel sehe ich ganz normale Punkte, die auch mitschwimmen. Aber es sind mal kleine, mal große und ich mache mir weitergehend keine Sorgen, da ich diese schon hatte seitdem ich 2 bin. Genauso wie mit dem flimmern im Dunkeln. Ich betone, ich sehe die Linien nur, wenn ich die Augen zumache oder sie zusammenkneife oder es dunkel ist. Blitze habe ich nur, wenn ich die Augen schließe und schnell hin und her zucke mit den Augen. Das tut ja schon weh, so doll. Also Rußregen und Blitze so habe ich nicht. Nur diese dummen Trübungen. Ich bin extrem kurzsichtig.. (ich denke -4Dioptrin mit 12) Ich war erst letztens(vor 1 Monat) beim Augenarzt.. sie haben mich jährlich durchgecheckt.. auch mit einem Gerät mein Auge angeleuchtet. Halt nur ohne Tropfen sondern einfach so. Aber es war seeehr hell. Ist das gefärhlich, wenn man die im dunkeln sieht?

Das Problem ist, meine Mama weigert sich mit mir erneut zum Augenarzt zu gehen.. aber ich habe extreme Angst. (Gut, ich bin auch Hypochonder) Sie sagt, ich habe die Augen von ihr geerbt und sie hat sowas in meinem Alter auch gesehen. Sie sieht sie Trübungen auch im Dunkeln und sie sagt, sie hat ganz dolle Störungen. Sie sieht Rußregen, Blitze die ihr Sichtfeld verdecken und schwarze Flecken. Ich glaube ihr, sie würde mich ja nie anlügen ..aber es beruhigt mich nur Teils. Also, was könnte das im Dunkeln sein? Und bitte nur ernst gemeinte Antworten.. ich danke für jede Antwort!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?