Sehe ich alles zu negativ?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du siehst nicht alles negativ... Du bist nur vom Regen in die Traufe gekommen.

Erste langjährige Beziehung war nicht viel los und jetzt wirst du quasi in eine Familie geworfen...

Du hattest nur etwa einen Monat Zeit um zu dir selbst zu finden (was du ja nicht geschafft hast!).

Du bist bestimmt ein Beziehungsmensch, der nicht lange allein sein kann, wa? 

Aber jetzt denke doch mal an dich. Du willst Kinder und eine eigene Familie. Dein "erster" Freund war da zimperlich oder wollte gar keine und dein "zweiter" Freund jetzt ebenso... Im Bett läuft es jetzt auch nicht und die Ex nervt... Willst du dir das wirklich geben???

Ich würde sagen, dass ich mal einige Zeit für mich brauche im mich zu sammeln und Kraft zu schöpfen. Dann kannst du immer noch entscheiden ob du zu "Mann Nr 2" zurückgehst und auf eigene Kinder verzichtest oder ob du jetzt mal einen dicken fetten Schlussstrich ziehst und von vorn anfängst!

Ich hab auch einiges durch. Wenn du mal quatschen willst lass es mich wissen.

Grüße

Sleepwalker7 07.07.2017, 09:20

Ja du hast recht und auch meine Freunde und Familie sind dieser Meinung. Ich hätte nie erwartet dass es mich gleich so erwischt. Ich liebe ihn aber wirklich, das ist das was es mir so schwer macht. Rein nüchtern betrachtet wäre es wahrscheinlich das schlau steht mich zu trennen. 

Wie war es denn bei dir? 

0
blacksheepkills 07.07.2017, 09:23
@Sleepwalker7

Will das jetzt nicht so für jedermann hier schreiben :(

Gerne via PN.

Ansonsten würde ich dir echt mal ne Auszeit empfehlen. Ist zwar sehr schwer (die ersten Wochen), aber dann gehts auch wieder bergauf!

0

Ich finde nicht das du alles zu negativ siehst, denn es ist doch so. Wie soll das mit diesem Mann denn weitergehend? Ein Leben wie du es dir wünscht ist doch nicht möglich, dein Kinderwunsch bleibt unerfüllt, weil er schlechte Erfahrungen gemacht hat. 

Ich glaube tief in deinem Innerem weißt du das es nicht der Richtige ist und das du erst mal Zeit für dich brauchst.

Alles Gute

So wie ich das sehe sind das alles hausgemachte Probleme. Bei deinem Ex wusstest du worauf du dich einlässt. Du drehst ihm einen Strick zwecks Familienplanung bei einem Job der das gar nicht zulässt. Nach 12 Jahren Beziehung käme mir vor, dass man sich erstmal alleine einrichtet, sein Leben auf die Reihe aufbekommt und sich nicht 4 Wochen später in die nächste Beziehung wirft mit dem, aus deiner Sicht, nächsten Problemmann.

Ich finde es etwas befremdlich wie schnell du dich umorientierst, wie schnell du mit 12 Jahren Beziehung fertig bist und die Kennenlernphase zum nächsten Partner abwickelst.

"es hat einfach gefunkt" verstehe ich bei Teenies und jungen Erwachsenen aber nicht bei einer längst erwachsenen Frau. Erst nach einem halben Jahr Beziehung bringst du nebenbei in Erfahrung, dass dein Neuer auch mit Familiengründung weitestgehend abgeschlossen hat. Warum hinterfragst du so etwas nicht schon zu Beginn einer Beziehung was jemand für eine grundsätzliche Lebensplanung hat?

Du beschreibst Panikattacken, psychosomatische Herzinfarktsymptome aber beschwerst dich im nächsten Zuge er würde sich nicht mehr so um dich bemühen. Ja, wie soll er denn, wenn er schon mit sich selbst nicht zurecht kommt?

und mal wieder ein bisschen zu mir finden nach der langen Beziehung davor.

Das sehe ich auch so und ist das einzig Vernünftige.

Schreibe dir einmal auf

1. Was du gut findest

2. Was dich stört

3. Wie ist die jetzige Situation

4. Wie kann du es ändern

Das wird dir mit Sicherheit helfen, eine Entscheidung zu fällen. ohne sich von außen beeinflussen zu lassen.

Vielleicht solltest Du mal rauskriegen , warum Du Dich zu Männern hingezogen fühlst, die Dir nicht guttun und Deinen Kinderwunsch z. B. nicht teilen.

Mmmmmmh, irgendwie kommt mir die Geschichte bekannt vor... Dein Schicksal teilen sehr viele Paare! Mit ein paar Worten ist das nicht abgetan. Langfristig läufst du Gefahr, sehr unglücklich zu werden. Ein Ende mit Schrecken ist besser als ein Schrecken ohne Ende. Meine neue Partnerin spricht auch gelegentlich von einem gemeinsamen Kind. Da ich aber schon 2 habe, wird mir das echt zu teuer...Ich drück dir den Daumen. Deine Entscheidung wird die richtige sein!!!

Hallo,

Deine neue Liebe steckt in extremen Schwierigkeiten, ist total überfordert mit der ganzen Situation.

Wenn Du also immer noch von einer Familie und Kindern träumst,

so ist er nicht der Richtige für Dich.

Das solltest Du Dir gut überlegen.

Liebe Grüße

Was möchtest Du wissen?