Segen für Seele von toten Tier?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sein Opfer auch noch mit einem Segen verhöhnen zu wollen ist sonderbar. Wenn der Fisch an einen guten Ort gehört, dann ist der gute Ort das Wasser. Aber aus dem hat dein gläubiger Angler ihn ja gerade rausgeholt zum Zwecke der Tötung.

Da wäre kein Segen, sondern eher eine Bitte um Verzeihung angebracht, wenn man denn wirklich glaubt, dass der Fisch eine Seele hat, die weiterlebt, auch wenn das Tier längst verdaut ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lauftbeimirgeil 27.03.2016, 20:17

Man unterscheidet zwischen Seele und Körper
Man sagt ja auch nich das wenn der Mensch verrottet ist die Seele weg is...

0
Schuhu 27.03.2016, 20:22
@Lauftbeimirgeil

Nicht in jeder Religion wird den Tieren eine Seele zugesprochen. Wenn man allerdings eine Seele in einem Tier vermutet, sollte man es nicht töten.

1
Lauftbeimirgeil 27.03.2016, 20:24

In dem Glauben aber ist gesagt das die Tiere eine unendlich lebende Seele haben
Und das Tiere geschaffen wurden um den Menschen zu ernähren (was ich nicht unterstütze)

0
Schuhu 27.03.2016, 20:26
@Lauftbeimirgeil

Was hat denn dein angelnder Freund für einen Glauben? Ich hatte zuerst gedacht, er ist Christ, aber gerade im Christentum wird zwischen Mensch und Tier unterschieden, wobei nur Menschen eine Seele haben sollen.

1
Lauftbeimirgeil 27.03.2016, 20:41

Evangelisch nein in dem Glauben ist geregelt das beide eine Seele haben die Tiere aber so zusagen eine unendliche

0
Schuhu 27.03.2016, 20:44
@Lauftbeimirgeil

Auch evangelische Christen glauben nicht an die unsterbliche Seele eines Fisches. Da musst du etwas falsch verstanden haben.

1

WEnn er soooo gäubig ist, dann wäre es besser das Angeln zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Tatanka88 27.03.2016, 20:14

Warum? Jesus war auch Angler, ich mein nicht von Beruf, aber hat sich darum gekümmert, dass die Netze voll werden.

0
Bitterkraut 27.03.2016, 20:23
@Tatanka88

Klar, Jesus war Angler... und wovon träumst du nachts?

Wenn er "wunderbarerweise" die Netze gefüllt hat, dann um die Menschen zu ernähren, aber nicht als Hobby. Nicht alles Glauben, was im Neuen Testament steht... Weder damals, noch heute, ist alles, was in der Zeitung steht, auch wahr.

1
Lauftbeimirgeil 27.03.2016, 20:15

Er sagt auch Tiere wurden erschaffen um den Menschen zu ernähren das unterstütze ich zwar nicht aber naja...

1
Lauftbeimirgeil 27.03.2016, 20:40

Das sagt nicht Jesus sondern die Bibel bzw der glaube und nein das hat die Kirche nicht vor 3 Jahren gesagt...

0

Ich finde das gut wie bei den Ureinwohnern... Bedankt euch doch einfach dafür das ihr nun was zu essen habt und bettet wohin er gehen soll..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Bekannter von mir ist auch gläubig. Er bekreuzigt sich kurz und sagt im Geist "Gepriesen seist du Herr für deine Gaben" und dann erst schneidet er dem Schwein mit dem Messer die Kehle durch und lässt es ausbluten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Bitterkraut 27.03.2016, 20:29

ich wußte gar nicht, daß Christen schächten.

0
Tatanka88 27.03.2016, 20:36
@Bitterkraut

Ich glaube nicht, dass das wirklich was mit Schächten (in religiösem Sinne) zu tun hat, er schlachtet das Tier halt so privat und bereitet es dann zu. Ich finde das überhaupt nicht gut. Ja, Bolzenschuss ist besser, damit das Tier vorher betäubt ist. Noch besser ist es, wenn man versucht auf tierische Produkte zu verzichten.

1
Bitterkraut 27.03.2016, 21:03
@Tatanka88

Hals durchschneiden ist nur besonders dafür ausgebildeten Menschen erlaubt, im Rahmen der rituellen Schlachtung. Das Schächten ist keine grausame Methode an sich, die Bewußtlosigkeit tritt innerhalb von Sekunden ein, da der Blutdruck extrem schnell abfällt,erlaubt ist es bei Hausschlachtungen trotzdem nicht. In DE macht sich dein Onkel strafbar.

0
Tatanka88 27.03.2016, 21:07
@Bitterkraut

Er ist ausgebildeter Metzger ... Außerdem machen die das halt in ländlichen Gegenden irgendwo in Jugoslawien so. Ist nicht mein Onkel. ;)

0

Dann soll er aufhören, Fische zu unnötigerweise zu angeln und zu töten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lauftbeimirgeil 27.03.2016, 20:22

Unnötig ist es nicht wenn man die konventionelle Fischerei nicht unterstützen will
Denn die ist -egal wo mit die ausgezeichnet ist nicht annähernd so gut wie sowas Experten sagen auch das der Fisch fang im Meer um einiges schlimmer ist als Massentierhaltung bei allen Tieren ...

0
Bitterkraut 27.03.2016, 20:27
@Lauftbeimirgeil

Ja, und weil das eine schlimmer ist,als das andere, ist dasanderenicht schlimm - oder was willst du damit sagen?

Weil Mord schlimmer ist, alsTotschlag ist Totschlag ok?

Angeln ist Hobby und dient nicht der Ernährung. Niemand ist gezwungen, Fisch zu essen.

2
Lauftbeimirgeil 27.03.2016, 20:35

Willst du damit sagen gar kein Fleisch essen oder was?
Gute Lektüre : Tiere essen dürfen mit vielen wahren Argumenten

0
Lauftbeimirgeil 27.03.2016, 20:38

Außerdem geht es nicht um den tot beim angeln haben die Fische in der Wildnis gelebt hatten ein schönes Leben und es ist in 6 Sekunden vorbei
Bei Massentierhaltung haben die Tiere ein kurzes unerfülltes Leben mit qualen
Außerdem wissen viele nicht was angler für das Ökosystem tuen
Das sagen auch Tierschützer ... Nicht nur im Bereich Gewässer auch alles drum und dran mit vögeln ...

0
Lauftbeimirgeil 27.03.2016, 20:39

Und ich esse lieber Fisch anstatt mir irgendwelche Tabletten einzuwerfen...

0
Bitterkraut 27.03.2016, 20:52
@Lauftbeimirgeil

Ich esse weder  Fisch,noch werfe ich Tabletten ein. Ist das alles,was dir einfällt? Was für Tabletten überhaupt? Ich wußte gar nicht, daß man als Nicht-Fischesser Tabletten einwerfen muß. Komische Idee...

1
Lauftbeimirgeil 27.03.2016, 21:28

Hat sich aber in manchen Kommentaren so angehört als wenn du vegetarisch lebst und Fisch hat extrem viele gesunde Stoffe wie Eiweiß und Vitamine bei gesunden Leben gehört das dazu

0

Was möchtest Du wissen?