Segeln: Kennt jemand gute Internetseiten über Fahrten-KATAMARANE?

2 Antworten

Hallo Isabella!

Der beste Fahrtenkat ist jener, der am besten DEIN ANFORDERUNGSPROFIL erfüllt!!!

Den BESTEN gibt es nicht. Jeder hat so seine Besonderheiten die unterschiedliche Leute mehr oder weniger ansprechen. 

Du kommst um die Aufgabe - dein Anforderungsprofil zu erstellen - nicht herum.

Was willst du denn mit dem Kat machen? Wie willst du ihn einsetzen?

Fahrtgebiete, Küsten- oder weltweite Fahrt, Klimazonen, Sicherheit, Geschwindigkeit, Ausstattung, Komfort, Anzahl Mitsegler, Neu oder gebraucht, Standarddesign oder eigenes Design, usw.

Ich kenne eine Juwelierin, die hatte einen Kat der hatte im Heck der beiden Rümpfe je eine Doppelkabine für Eigner und Gäste. Im Backbordbug hatte sie ein komfortables Badezimmer mit WC und im Steuerbordbug hatte sie ein Designstudio für ihre Juwelierarbeiten eingerichtet.

Mein Tipp ist: nimm dir keinen Kat, der zwei Steuerstände jeweils am Heck der beiden Rümpfe hat! Der Steuermann steht bei Hitze und Schlechtwetter immer ungeschützt am Steuer. Er befindet sich außerhalb des Cockpits an exponierter Stelle. Er ist umständlicher zu versorgen mit Getränken und Speisen. Er hat nur an einem der beiden Steuerstände auch die Motorsteuerung. Das macht dann Anlegemanöver an der gegenüber liegenden Seite sehr schwierig! Bei einem zentralen Steuerstand fällt das alles weg.

Viel Erfolg beim Finden!

Rudi

http://sailing.czaak.at

http://www.fountaine-pajot.com/-Alles-uber-Fountaine-Pajot-.html

Dankesehr, Jolinar.

Sag gibt es auch (erschreckende :-) Preislisten zu den Schiffen?

Und: Welche Fahrten-Yacht ist denn DEIN Favorit? würdest du empfehlen

0

Steuer: Privat KfZ auch betrieblich nutzen

Ich habe ein Leasingfahrzeug, welches ich privat nutze. Nun mache ich mich nebenberuflich selbstständig. Ich möchte für betriebliche Fahrten mein Privatfahrzeug nutzen. Muss ich das dem Finanzamt in Form eines Fahrtenbuches nachweisen? Trage ich in dieses Fahrtenbuch alle Fahrten ein (privat+betrieblich) oder nur die betrieblich veranlassten Fahrten ???

...zur Frage

Wann muss man sein Auto Gewerblich / Geschäftlich versichern?

Bin da derzeit etwas verunsichert.

Wann muss man sein Auto eigentlich Gewerblich versichern? bzw. Geschäftlich ?!

Die Versicherer schreiben ja oft wenn man es zur Ausübung seines Gewerbes nutzt... tja meinen die da jetzt schon die fahrten zum Kunden? Vermute mal, weil man bei vielen auch "Kundenbesuche" auswählen kann... andererseits schreiben manche Gewerblich seien Taxiunternehmen. Der nächste sagt Gewerblich wäre wenn man eine Juristische Person ist oder eine Firma hat, auch Einzelunternehmen/Kleinunternehmen.

Der nächste wiederum sagt Gewerblich versichern wir nicht. Aber Geschäftlich... und Geschäftlich ist dort dann um den Anforderungen des Berufes Gerecht zu werden. Zum Beispiel Pizzaliferant oder Handelsvertreter.

Freiberufliche wiederum gelten überall eher als Privat zu Versichern.

Nun mache ich mehre dinge, manche davon Freiberuflich, andere Gewerblich (Fahrt zum Kunden um bei ihm Fotos zu machen oder PCs zu prüfen).

Die Mehrzahl der Leute meint... Privat versichern.. gewerblich ist wenn man Menschen oder Sachen Transportiert.... die Texte der Versicherer lesen sich da aber etwas anders.

Hmmmm

...zur Frage

Enorme Mängel festgestellt in der Werkstatt, Rücktritt von Vertrag möglich?

Guten Morgen zusammen... Vorweg ein paar Daten und Fakten... Ich habe einen Raten-Kaufvertrag unterschrieben für einen Astra des Baujahres 99... Der Vorbesitzer erläuterte mir das dem Auto bis auf neue Bremsscheiben nichts fehle... Äusserlich machte dies auch den Anschein... Aufgrund der Bremsscheiben ging er um 100 € runter mit dem Preis, so das wir bei 3 Raten sind (Gesamtpreis 650€)

Ich übernahm das Fahrzeug und fuhr damit (gott sei dank über Landstraße) 90 km zu meinem Wohnort, dort ließ ich meine Werkstatt einmal drüberschaun...

Auf den 50 Metern vom Parkplatz zur Werkstatthalle sind beidseitig die Bremsschläuche geplatzt... (vielleicht schon auf der 90km fahrt), die Bremsleitungen sind komplett am Rosten... die Tankleitung hat rostige Stellen, im Endtopf ist ein Finger großes Loch...

Der Werkstatt-Meister hat sich gewundert wie das Auto SO noch TÜV bekommen hat bis 2017....

Jetzt ist folgende Frage... die erste Rate habe ich (wie es im Vertrag stand) bar übergeben und erhielt den Schlüssel und Papiere zum ummelden, nach dem ummelden soll der Fahrzeugschein wieder zum Vorbesitzer zurück, der mir dann mit der letzten Rate den Schein wieder übergibt... steht soweit alles im Vertrag drin.

Ebenso folgender Satz...

Sie kauften, wie besichtigt, div. Mängel, unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung

Was ich besichtigt hatte war "oben rum" habe mich nicht drunter gelegt und auf das Wort meines Chef´s (dem Vorbesitzer) vertraut... Wie erwähnt, seine Aussage war : "Dem Auto fehlt nichts, musst nur neue Bremsbeläge aufziehen lassen"

Ist das nun schon arglistige Täuschung ? Oder gar vorsatz zur Körperverletzung ??? Weil was wenn der Schlauch auf der Bundesstraße geplatz wäre ?

Um zur Frage zu kommen... ist eine Rückerstattung der ersten Rate noch möglich und somit dem Rücktritt aus dem KV ? Was passiert mit der Schrottkarre, sprich wie kommt sie wieder die 90km zurück ? Hoffe stark auf Kosten des Vorbesitzers

Bitte um zügige Antwort :)

Danke sehr

...zur Frage

Kann ich als Verkäufer hier vom Vertrag zurücktreten / Ist überhaupt ein Vertrag zustandegekommen?

Hallo,

mir ist leider mein Auto mit einem Motorschaden kaputt gegangen. Da die Reparatur sehr teuer wäre habe ich beschlossen mein Auto zu verkaufen.

Ich habe es in mehreren Internetseiten wie wir kaufen dein Auto und so angeboten. Es hat sich ein Interessent von einer dieser Seiten gemeldet und gesagt, dass er mir den genannten Betrag zahlt, ich aber einem vorläufigen Kaufvertrag zustimmen muss.

Ich natürlich naiv wie ich bin per SMS zugestimmt. Inhalt war kurze Angaben zum Fahrzeug und die größeren Beschädigungen. Alles andere sagte er mir kommt dann ausführlich im Vertrag schriftlich wenn das Auto abgeholt wird. Als dann die Männer zum abholen des Wagens da waren, (nicht der Käufer) haben diese Fotos gemacht und verschickt. Nach ca. 1 Std Wartezeit rief der Herr mich an und meinte das wir einen Kaufvertrag eingegangen seien und entweder ändern wir den Preis oder ich höre von seinen Anwälten. Ich habe sofort aufgelegt und die Männer weggeschickt, die mich auch noch bedränkten. (Zum Glück war ich nicht alleine)

Habe ich da richtig gehandelt und hat er jetzt irgendwelche Rechtsansprüche bzw. kann er Schadenersatz vordern? Meine Werkstatt des vertrauens meinte ich muss mir keine Sorgen machen, aber es lässt mir keine Ruhe.

Ich hoffe ihr könnt mir hier helfen.

...zur Frage

Zahl und Text in einer Zelle, ich kann damit aber nicht rechnen weil excel die Zellen als Wort sieht

Ich habe in den Zellen 11 Fahrten , 10 Fahrten, 7 Fahrten usw. was muss ich machen damit excel die zellen auch als zahl sieht damit ich mit den zellen rechnen kann und die summe aller fahrten weiß.

wenn ich jetzt alles einfach so summiere dann kommt " #WERT! " raus.

danke

...zur Frage

Wofür gibt es eigentlich beim Hermes Versand eine Versicherung?

Habe über Ebay einen Spiegel verkauft. Sammlerstück zum Preis von 279.- Euro. Käufer wohnt in Frankreich. Spiegel wiegt 4, 4kg , ist 25 x 33 cm groß mit massiven Metallrändern. Spiegel wurde zum Versand mit 5 Lagen Bläschenfolie umwickelt. Auf den Boden des Kartons kamen Styropor-Chips. Leere Ecken im Karton wurden mit luftgefüllten kleinen Kissen ausgefüllt. Zugeklebt mit Paketband "VORSICHT GLAS" und handgeschrieben"VORSICHT GLAS". In den nächsten Hermes-Shop ( 18,90 Euro bezahlt) + Paket auf die Reise geschickt. SPIEGEL KAM TOTAL KAPUTT DORT AN. Einer der Seitenränder abgebrochen, Spiegel zersplittert + 1 Dekostein abgebrochen.Käufer hat mir direkt Fotos gemailt. Karton unversehrt-Inhalt leider nicht. Email an Hermes. Antwort vvon denen kam nach 10 Tagen. Ich müßte noch folgende Unterlagen beibringen + per Post nach Hamburg schicken ( Auftragszettel, Fotos, Sendungs ID ,Beschreibung, des Inhaltes, wie verpackt, Empfänger..... ) Auch das habe ich gemacht. Und heute , nach fast 4 Wochen die Antwort von Hermes per Post: " Bei Verwendung einer unzureichenden Innenverpackung können wir keine Haftung übernehmen " Also hab ich bei denen angerufen. Anhand der Sendungsnummer konnte man mich dann zuordnen. Und erklärte mir auch am Telefon: der Karton sei ja äußerlich unbeschädigt-also müßte der Fehler bei mir- beim Verpacken- liegen. Ein Spiegel würde man am besten mit FORMSCHAUM ausfüllen-dann könne nichts passieren. Und in den AGBs würde ja auch stehen, dass ein Paket so gepackt sein muß, dass es einen Fall aus 1,5 Metern unbeschadet überlebt. HAT JEMAND DAS SCHON MAL GEHÖRT ? Oder : HAT JEMAND SCHON MAL EIN PAKET BEKOMMEN, DAS MIT FORMSCHAUM ( ähnlich dem Füllschaum beim Einbau von Fenstern ) BEFÜLLT WAR ? Ich frage mich wirklich, warum es den sog. VERSICHERTEN VERSAND gibt. Wann kommt der zum Tragen ? WER HAT ERFAHRUNGEN ? Macht es Sinn weiter mit Hermes zu diskutieren / zu schreiben ? Kann ein Anwalt oder die Verbraucherberatung helfen. Denn: mit tut natürlich der geschädigte Käufer leid. Kein Sammlerstück + fast 300 .- Euro incl. Porto sind futsch.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?