segelfliegen mit pda oder tablett?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

PDAs mögen zwar von vorgestern sein, aber sie erfüllen ihren Zweck im Segelflugzeug vollkommen. Und sie sind billig. Benutzt du XCSoar, hast du Kosten von etwa 50-70 €.

Ich habe ein iPaq mit SeeYou Mobile, das die GPS und die Flugzeugdaten (Position, Steigen anderer Flugzeuge) vom Flarm bekommt. ich habe mir selbst ein entsprechendes Anschlusskabel mit Stromversorgung gelötet. Wenn du den PDA vollgeladen ins Flugzeug montierst, halten bei uns im Verein auch die schlechtesten Akkus acht Stunden durch, mit Zander, Funk, Flarm, E Vario. SeeYou ist zuverlässig und einfach Bedienbar, mein PDA (Modell weiß ich gerade nicht genau) hat ein sehr scharfes und exzellent bei Sonnenlicht ablesbares Display. Das sollte dein zentrales Kriterium bei der Auswahl sein. Frag mich einfach, wenn du noch mehr wissen willst.

Ich benutze zum Segelfligen ein Samsung Galaxy Nexus mit SkyMap (Navigations Pay Ware), und ich muss sagen, dass Systeme funktioniert perfekt. Zeigt sogar andere Flugzeugemit FLARM und Mode S Transponder an, und hat auch ein Höhenprofil inklusive CTR's, sodass man sieht, wenn man zu tief fliegt. Also wirklich zu empfehlen, und der Preis ist mit ca. 200€ völlig gerechtfertigt

PDAs sind doch von vorgestern... Ich fliege mehr Motor, aber XC SOAR ist glaube ich schon das Beste für Segelflug. Ich empfehle eine Galaxy Note 2 oder ein Galaxy S3/4. Das empfängt neben GPS auch Glonass und hat einen echten Barometer eingebaut, den XC SOAR auch nutzt. Außerdem hält der Akku echt lange und ist austauschbar. Beim iPad gibts natürlich auch tolle, sehr teure Software, aber was bringt die, wenn nach einer Stunde der Akku leer ist und nicht gewechselt werden kann...

Was möchtest Du wissen?