Seelöwe und Walross

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Naja sie gehören ja zu den Hundeartigen (teilen sich also gemeinsame Vorfahren mit z.B Hunden)...also ja das sind einfach noch Rudimente, wie bei uns der Schwanzansatz alias das Steißbein...mal abgesehn davon, sind flossen ja nichts anderes als umgewandelte Beine und Füße/Hände. Der Grundpauplan ist im Prinziep der Selbe wie beispielsweiße bei einem Hundefuß nur sind eben die einzelnen Knochen etwas anders ausgeprägt (hoffe der Satz ist einigermaßen verständlich :D). Nennt man Homologie (sagt dir vielleicht eher was).

Hoffe das hilft dir weiter :)

Finger und Fußnägel sind sog. Rudimente. Sie bezeichnen also eine anatomische Auffälligkeit aus der Stammesgeschichte ohne richtigen Nutzen mehr in der heutigen Zeit. Seelöwen und Walrosse sind zusammen mit den Walen und Delfinen nach Landbesiedlung wieder zurück ins Wasser gelangt und die vollständige Adaptation wird wohl noch ein weilchen dauern. :)

sie stammen von landlebenden säugern ab und die hatten nunmal füße.

Hat das was mit der Evolution zu tun?

Entweder das oder sie sollten ihre Pediküre verklagen ;)

haha. ich meine natürlich von welchem Vorfahren sie sind

0
@SuperYascha
  • Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria)
  • Ordnung: Raubtiere (Carnivora)
  • Unterordnung: Hundeartige (Cynoidea)
  • Familie: Hundsrobben (Phocidae)
  • Gattung: Phoca
  • Art: Seehund

  • Überklasse: Kiefermäuler (Gnathostomata)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria)
  • Ordnung: Raubtiere (Carnivora)
  • Überfamilie: Hundeartige (Canoidea)
  • ohne Rang: Robben
0

Was möchtest Du wissen?