Seehofer will nun Flüchtlinge und Migranten trennen?

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Endlich 47%
Wird nichts 29%
Bin dagegen 12%
Anderes 12%

5 Antworten

Wird nichts

Die Idee ist ja nicht neu, nur frage ich mich, wie das funktionieren soll. Wir betreiben in Nordafrika keine Behörden und wenn jemand meint, dort politisch verfolgt zu werden, wird er oder sie sicherlich nicht dort zur Registratur antreten.

EU-Seitig dort Stellen einzurichten, wird so ohne weiteres auch nicht funktionieren, denn deren Arbeit muss ja auch von irgendwem kontrolliert werden.

Wie das außerhalb des Geltungsbereiches der nationalen Gesetzgebung aber funktionieren soll, weiß ich nicht.

Die Problematik Personen tatsächlich auch identifizieren zu können, was diese Länder betrifft, ist bekannt.

Endlich

Aus Afrika kommen keine richtigen Flüchtlinge, da es dort keine (völkerrechtliche) Kriege gibt.

...aber Hunger, Epedemien, Dürre-Katastrophen....

2
@paulklaus

..und Hunger, Epedemien, Dürre-Katastrophen nicht überall ist?

0
@zukurzzulang

Eine tolle, belebende, motivierende Nachricht für den gesamten Kontinent ! MEHR DAVON !!

1
@paulklaus

Und unmögliche Regierungen => Diktaturen.

@curasanus: Übrigens ist ein Bürgerkrieg KEIN Asylgrund!

Darum bekommen ja Flüchtlinge aus Syrien nur subsidiären Schutz aus humanitären Gründen.

Also wieder mal keine Ahnung vom Asylrecht!

Als früher viele DDR-Bürger versuchten in den Westen zu flüchten, hat man denen damals ja auch nicht unterstellt, dass sie nur Wirtschaftsflüchtlinge wären. Da war an sich jedem vernünftig denkenden Menschen klar, dass sie Probleme mit dem dort herrschenden Regime hatten. Einen Bürgerkrieg gab es ja dort auch nicht!

2
Endlich

Naja was heißt "endlich"

Flüchtlinge und Migranten gehören "anders beurteilt" . Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun. Also ist es Unsinn, sie in einen Topf zu werfen

(wie das umsetzbar ist, ist dann aber die andere Frage)

Endlich

Migranten sind ja in Ordnung, zb. Türken die hier leben und arbeiten ,aber die ganzen Flüchtlinge kann man dich nicht gebrauchen wenn sie aus wirtschaftlichen Gründen flüchten, Leute die vor Krieg flüchten könnte man ja noch verstehen aber wirtschaftliche Flüchtlinge kann man wirklich nicht gebrauchen. Und nein ich bin kein Rassist.

Anderes

Der deutsche war und ist Spitzenreiter was Trennung angeht, siehe die Diskriminierung von Menschen mit Migrationshintergrund In deutschland.

Was möchtest Du wissen?