seeehr starker Haarausfall?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Vielleicht hast du Eisenmangel. Geh unbedingt zum Arzt und lass ein Blutbild machen! Das Problem kann auch komplexer sein, möglicherweise fehlt auch noch ein anderes Vitamin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ManuTheMaiar 21.10.2016, 12:27

Falls sie wirklich Eisenmangel hat dann liegt das nicht an der Ernährung sondern an der Periode

0
Parnassus 21.10.2016, 12:57
@ManuTheMaiar

Gelaber, genau wie deine Antwort. Es entsteht kein Eisenmangel wegen der Periode,es sei denn sie ist gestört,dh. andauernd und viel.

Ihr fallen anscheinend Büschelweise die Haare aus, das beschreibt in erster Linie einen Mangelzustand. Weder Pupertät,Stress oder Giftstoffe sind hier plausibel.

Am geilsten ist die Bezeichnung,"Haupttrick" der Omnis... 

möglicherweise macht sie ja doch etwas falsch dabei sich vegetarisch zu ernähren ( muss ja bei dir nicht so sein)

2
TorDerSchatten 21.10.2016, 19:36
@ManuTheMaiar

@ManuTheMaiar: Wo in meiner Antwort habe ich behauptet, daß es an der Ernährung der Fragestellerin liegt?

Im Übrigen bin ich eine Frau und hatte aufgrund der Menstruation niemals Eisenmangel, nichtmal nach der Geburt meiner Kinder, da waren trotz Blutverlust die Eisenwerte immer okay

Ehrlich, lass deine sinnlosen Kommentare

1

Durch vegetarische Ernährung entstehen normalerweise weder Eisen- noch andere Mängel. Bei veganer Ernährung muss man zusehen, dass man die fehlenden Sachen ausgleicht - das machen Veganer u.a. mit Linsen.

Haarausfall kommt fast nie durch Eisenmangel, sondern durch hormonelle Umstellungen oder aber durch Essstörungen. Ein Zinkmangel kann manchmal eine Rolle spielen, aber den hat man in der Regel nicht.

Hormonelle Umstellungen oder Ungleichgewichte gibt es in der Pubertät, in der Schwangerschaft/Stillzeit, im Klimakterium oder bei einem Schilddrüsenproblem. Der Mensch verliert normalerweise bis zu 100 Haare am Tag. Wenn es deutlich mehr ist, hast Du wirklich Haarausfall. Hier ist ein Bluttest vonnöten, der über eventuelle Mängel oder aber Schilddrüsenwerte Aufschluss gibt. Erst dann kann man eine Behandlung empfehlen.

Falls Du Migräniker bist, vergiss gleich Behandlungen mit Haarmitteln wie Regaine und Ähnlichem, die sind für Migräniker tabu. Manchmal hilft Traubensilberkerze, Yamswurzel oder eben etwas, das der Arzt verschreibt. Eine 3-Monats-Kur mit Pantovigar-Kapseln ist auch gut, die regen gesundes Wachstum an. Der Hautarzt sollte zusätzlich Deine Kopfhaut begutachten.

Und vergiss spezielle Shampoos, die in der Werbung angepriesen werden, die helfen kein bißchen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört sich nach Mangelerscheinungen an. Geh mal zum Arzt, der kann genau feststellen, welcher Nährstoff dir fehlt. Und vielleicht solltest du mal deine Ernährungsweise überdenken. Wenn du Mangelerscheinungen hast, kann irgendwas damit nicht stimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, Ich hatte genau das gleiche Problem und habe dann von meinem Artzt Blut abgenommen bekommen. Sie haben festgestellt ,dass ich Eisenmangel habe.Du fragst dich bestimmt was du tun kannst, ich ratte dir zum Artzt zu gehen und wenn sie z.B. Eisenmangel feststellen kannst du Eisentabletten nehmen und die Beschwerden sollten aufhören!Hast du manchmal auch Kopfschmerzen oder ist dir Schwindelig, weil das auch an Eisenmangel liegen kann???Ich hoffe ich konnte dir helfen<3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Wir menschen verlieren ähnlich wie tiere vermehrt haar bei stress oder bei jahreszeiten (frühling, herbst) 2.und ausserdem während hormonveränderungen (pubertät, wechseljahre, schwangerschaft) und stress. Eine super coiffeuse kann dir da helfen. Z.b. aurélie meier, beaté absoslu, matte, bern , CH. Sie hat viele tolle produkte. Meine freundinnen und ich haben ausserdem weitere sehr hilfreiche produkte herausgefundrn gegen haarausfall: sie heissen "ovimed". Sehr eigene philosophie aber scheint super zu helfen. Goggle doch mal. Viel glück von deinen mitbetroffenen.wir wünschen dichtere haare. Hrzl art124

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann mit der Vegetarischen Ernährung zusammenhängen:

Damit der Körper kräftige Haare bilden kann, die fest in der Kopfhaut
verankert sind, benötigt er Baustoffe in Form von Vitaminen,
Spurenelementen und Eiweiß. Ein gesunder Mensch sollte pro Tag 0,8 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht mit der Nahrung aufnehmen.
Eiweißreiche Lebensmittel sind beispielsweise Fleisch, Milch,
Milchprodukte, Fisch und Hülsenfrüchte. Wer sich vorwiegend fleischlos
ernährt, der sollte auf Kombinationen von verschiedenen Eiweißquellen
achten, die eine besonders hohe Eiweiß-Wertigkeit besitzen. Dazu zählt
z.B. die Kombination aus Kartoffeln und Ei - in Norddeutschland beliebt
als „Bauernfrühstück“

Für das Zellwachstum ist Folsäure ein sehr wichtiges Vitamin. Die
Zufuhrempfehlungen für Erwachsene liegen bei täglich 400 Mikrogramm.
Folsäure ist vor allem in grünem Blattgemüse, Obst, Hülsenfrüchten und
Vollkornprodukten vorhanden. Biotin ist Bestandteil des
Eiweißstoffwechsels und damit auch an der Bildung der Eiweißstruktur des
Haares beteiligt. Es ist ein wasserlösliches Vitamin, das vor allem in
Milch und Milchprodukten, Eiern, Vollkornprodukten sowie Hülsenfrüchten
enthalten ist. Der Biotin-Tagesbedarf eines Erwachsenen liegt zwischen
30 und 60 Mikrogramm.

Außerdem ist das Spurenelement Zink für ein gesundes Haarwachstum
wichtig. Es ist an der Bildung der Haarstrukturen in Form von Keratin
und Kollagen beteiligt. Zinkreiche Lebensmittel sind Rindfleisch, Eier
und Käse.

https://www.ikk-nord.de/ratgeber-gesundheit/themenspecials/koerper-und-gesundheit/schoene-haare/

Ergänzend hier noch eine Liste weiterer Vitamine und Mineralstoffe, die für gesundes Haarwachstum wichtig sind:

Vitamin B6: ist in fast allen Lebensmitteln vorhanden, vor allem in Rinderleber, 
Sardinen, Huhn, unpoliertem Reis, Makrele, Schweinefleisch, Rindfleisch, Bananen,
Grünkohl, Weizenvollkornbrot und Kartoffeln.
Vitamin A: vor allem in Leber, Vollmilch, Butter, Käse und Eiern.
Eisen: vor allem in Fleisch- und Fleischwaren.
Jod: vor allem in Fisch.

Ein Mangel an Omega-6-Fettsäuren kann zu Haarausfall führen. Omega-6-Fettsäuren sind in hochwertigen pflanzlichen Ölen, z.B. Sonnenblumen-, Maiskeim- und Sojaöl zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ManuTheMaiar 22.10.2016, 20:33

Sie ist Vegetarierin nicht Veganerin Vegetarisch ist auf keinen Fall schädlicher als Omni sein

0
wickedsick05 22.10.2016, 23:34
@ManuTheMaiar

lern lesen:


Wer sich vorwiegend fleischlos ernährt, der sollte auf  Kombinationen von verschiedenen Eiweißquellen achten

es geht um FLEISCHLOS nicht um Vegan...

2

Du solltest auf jeden Fall genau drauf achten das du dich ausgewogen ernährst.

Jedes Fleisch durch Tofu ersetzen kann unter Umständen sogar krank machen!

Außerdem auf jeden Fall, wie schon gesagt, einfach mal zum Arzt gehen und dich untersuchen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ManuTheMaiar 21.10.2016, 12:23

Als Vegetarier muss man nicht genauer achten als Omnis das müssen in Ei und Milchprodukten ist Vitamin B12 enthalten außerdem Eisen da sie sogar noch Fisch isst kann es nicht an ihrer Ernährung liegen, falls ihr wirklich Eisen fehlen sollte dann liegt das nicht an der Ernährung sondern an der Periode

0
JollySwgm 21.10.2016, 12:33
@ManuTheMaiar

Ach so, weil sie ihre Periode hat, fallen ihr die Haare aus?

Und toll ist es auch, das du nach so ein paar Zeilen sofort weißt was ihr fehlt.

Ich sage ja nicht, das Vegetarier alle krank sind.

Ich sage, das ich den Verdacht habe, das sie sich evtl etwas zu einseitig ernährt. Und das sie einfach mal drauf achten soll, sich ausgewogen zu ernähren. Das hat jetzt nichts damit zu tun das sie vegetarisch lebt. Es sollte sich jeder einfach mal damit auseinander setzen was man so den ganzen Tag zu sich nimmt.

Und wenn dann so etwas wie der vermehrte Haarausfall auftritt würde ich eben als erstes Mal etwas genauer drauf achten was ich so esse.

2
dasadi 21.10.2016, 13:30
@ManuTheMaiar

Es liegt zwar nicht an der Periode, aber Du hast Recht damit, dass Vegetarier nicht auf Mängel achten müssen. Veganer schon, aber als Vegetarier hat man in seiner Ernährung alles was man braucht. Es sei denn, mann isst auch noch keine grünen Blattgemüse und Hülsenfrüchte, die müssen unbedingt sein.

0
LouPing 21.10.2016, 14:27
@ManuTheMaiar

Hey ManuTheMaiar

falls ihr wirklich Eisen fehlen sollte dann liegt das nicht an der Ernährung sondern an der Periode

Höre bitte auf derartigen Unsinn zu verbreiten! 

3

Also als erstes echt mal Kompliment für deine Lebensweise :) und das mit 13 und so entschlossen, richtig gut. Was auch sehr gut ist, dass du doch wöchentlich Fisch isst, die gesündeste Fleischart die es gibt mit wenig fetten und dafür vielen vielen Aminosäuren :) 

Wenn ich mir so deine Phänomene anhöre kann ich leider wie alle anderen auch nur raten was losseinkönnte. Könnte an inneren aber such an äußeren Ursachen liegen. 

Gerade deshalb würde ich dir empfehlen zum Arzt zu gehen vllt  am besten zum Dermatologen der kennt sich auch im Bezug zum Haar gut aus und ich würde dir einen großen Blutspiegel empfehlen, da wie gesagt sehr viele Faktoren da zusammenspielen können und dadurch viele Mängel ( falls du natürlich welche hast ) entdeckt werden können :)

Hoffe dass das Problem schnellstmöglich behoben wirst und du gesunde Haare kriegst :) LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal bist du Pesgetarier kein Vegetarier, da ja noch Fisch isst.
Ich würde dir raten einfach mal zum Hausarzt zu gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann viele Gründe haben, Pubertät, Stress, Giftstoff, geh doch mal zum Arzt damit

Lass dir bitte von niemandem einreden, es könnte an deiner Ernährung liegen, das ist einer der Haupttricks mit denen manche Omnis versuchen dich vom vegetarisch leben abzuhalten, sobald ein Vegetarier mal krank ist ist für manche sofort die Ernährugn schuld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann auch mit der Schilddrüse zusammenhängen ... ich würde auch mal zum Arzt gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh mal zum Arzt und sprech das mit der Veganen Ernährung an, lass ein Blutbild machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ManuTheMaiar 21.10.2016, 12:19

Sie ist keine Veganerin sie isst als Vegetarierin Eier und Milchprodukte außerdem noch manchmal Fisch, Veganer können Probleme haben wegen der veganen Ernährung aber Vegetarier nicht mehr als Omnis

0
kaytie1 21.10.2016, 12:23
@ManuTheMaiar

Es ist egal was sie (nicht) isst, sie sollte trotzdem zum Arzt. Wir sind dazu ausgelegt Fleisch zu essen, mind. einmal die Woche und ich rede auch von rotem Fleisch. Gerade in dem Alter braucht der Körper seine Nährstoffe.

2
JollySwgm 21.10.2016, 12:41
@kaytie1

Kaytie1, das sehe ich genau so.

Ein Teenager in dem Alter brauchst hat mehr Nährstoffe wie jene zitierte Omi. 

Und wenn ich eine wichtige Sache nicht essen will oder sie einfach nicht mag, sollte ich schon ein bisschen drauf achten die fehlenden Nährstoffe durch andere Lebensmittel zu bekommen.

Wobei heutzutage eigentlich JEDER drauf achten sollte wie er sich ernährt.

1
kaytie1 21.10.2016, 12:46
@JollySwgm

Das Thema Fleisch ja/nein? ist eine heikle Sache finde ich, ich stimme zu wir essen zu viel und die Bedingungen für die Tiere sind auch nicht toll. Aber 1-2 mal in der Woche sollte man schon Fleisch essen am besten aus guter Haltung.

0
dasadi 21.10.2016, 13:28
@kaytie1

Fleischkonsum ist keineswegs erforderlich - Vegetarier (Veganer nehme ich hier aus) haben kein Problem, alles Erforderliche zu sich zu nehmen.

0

Was möchtest Du wissen?