Sedierung bei Magenspiegelung - Nachwirkungen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In der Regel solltest Du da wieder fit sein. Ich habe bis vor kurzem auf einer gastroenterologischen Station gearbeitet, da wurden also täglich mehrere solche Eingriffe vorgenommen. Im Normalfall sind die Patienten ein bis zwei Stunden nach dem Eingriff wieder topfit gewesen, manche haben sogar direkt oben an und sind erst mal sofort zum Schwesternzimmer gekommen und haben gefragt ob sie denn jetzt endlich wieder essen dürfen! 😁 es kam gelegentlich aber auch mal vor, dass welche ziemlich lange gebraucht haben, bis die Regierung komplett abgebaut war und wie richtig fit waren. Das waren aber eher Einzelfälle und meistens ältere oder Wer kranke Menschen. So eine Frage kann man natürlich nie pauschal beantworten, da jeder Körper unterschiedlich ist, aber im Normalfall solltest du bis dahin längst wieder auf den Beinen sein!

Regierung! Witzig! Ich meinte natürlich Sedierung! Sprachsteuerung

0

Grüß Dich Regenboegnlila,

vorerst möchte ich Dir Nahe legen, Du brauchst überhaupt keine Angst haben. Aber 'schäm' :-), mir ging es ebenso. Man spürt nur mal am Anfang beim Schlucken diesen kurzen, leicht drückenden Moment, bis der Kopf über der Gurgel ist. Merkste aber kaum, kurzes Gegsen vl., aber bekommst ohnehin das gelbe Betäubungsspray in den Rachen gesprüht. Und falls Du extra noch kurzzeitig und lokal sedentiert wirst, erst recht nicht. :-)

Die Spiegellung selbst hält man locker aus.., nur wenn er dann raus ist, Du Dich dann setzen musst, das war mir sehr peinlich, der laaaaange und laute Rülpser dann. Denn die Luft muss ja auch wieder raus...lach**. Aber das ist völlig normal :-)

Solltest Du eine Sedentierung wünschen, ist sie eh nur örtlich, und hält in der Regel nicht lange an, max. in einer Stunde merkst Du nichts mehr, Evtl. noch ein leichtes Kratzen im Hals, aber beim treffen mit Deinen Freunden, kannste ja kräftig spülen... :-)))  Auch die Nachwirkungen merkst Du kaum, bist nicht müde und verwirrt schon gar nicht .

Kannst mich auch gerne mehr fragen ;-) oder PN;)

Also du brauchst davor überhaupt keine Angst zu haben, Kopf hoch Baby... :-), das wird schon ;-)

Alles Gute Dir ^-°, bleib gesund, Andreas

Hallo Andreas! Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. So richtig Angst habe ich auch nicht, ich kann mich nur nicht für oder gegen die Sedierung entscheiden. 

Hattest du jetzt eine Sedierung oder nicht? 

1

Nein, ich hatte keine Sedentierung, sie haben mich aber auch nicht gefragt.

Sie hatten sogar das Spray zur Betäubung in den Rachen bei mir vergessen, deshalb erwähnte ich Dir vorhin auch das evtl. leichte Kratzen oder Brennen danach. Die Sedentierung wirkt in der Regel ein bis zwei Stunden :-)

Aber du bist schneller wieder fit ohne, ...auch das hält man locker aus... ;-) Ein Tipp noch für Dich;) Versuche Dich vor dem Schlucken nicht zu verkrampfen, bleib locker, versuche Dich zu entspannen.... ;-)

Gruß Andreas

Panische angst vor Magenspiegelung

Ich hab nächste woche Mittwoch ne Magenspiegelung und panische Angst davor. Das Problem ist ich hatte letztes Jahr ne Darmspiegelung und hab bei der Sedierung die obiate (sprich Schmerzmittel) nicht vertragen und mir war hundeelend. Musste sogar ne Nacht stationär aufgenommen werden da ich nicht nach Hause gehen konnte. Nun hab ich Angst das es bei der Magenspiegelung auch so ist. Der Arzt will ja die obiate weg lassen weil er halt meint es lag daran, aber was wenn ich das trotzdem wieder ne vertrage? Was kann ich tun?? Und ohne schlafspritze geht ne. Hoffe wache zwischendurch ne auf. Bitte helft mir

Lg

...zur Frage

starkes Sodbrennen - was hilft?

Meine Oma hat seit knapp einer Woche starkes Sodbrennen und Magenschmerzen. (dazu Übelkeit aber ohne Erbrechen) Sie hat schon einiges ausprobiert und war auch schon beim Arzt aber nichts hilft so wirklich.

Was kann man denn dagegen tun? Gibt es Hausmittelchen oder Medikamente die gut helfen und auch gut verträglich sind?

...zur Frage

Magenprobleme und Schmerzen oberhalb der linken Brustwarze?

Wenn ich über die linke Brustwarze in den Brustkorb an einer bestimmten Stelle drücke (glaube Rippe?) tut es weh. Außerdem hab ich ziemliche Magenprobleme. Spüre ab und zu ein Kribbeln in der Herzgegend. Bin auch ziemlich verspannt.. also woher kommen diese Druckschmerzen oberhalb meiner Brustwarze. Bin männlich, 16 Jahre alt.

...zur Frage

Angst vor Darmspiegelung wegen einer Eierstockzyste. Bitte einmal beruhigen, Ist das gefaehrlich?

Ich hab morgen eine Darmspiegelung und furchtbare Angst davor. Mir ist so als warte ich auf meine eigene Hinrichtung!

  1. Ich habe eine Eierstockzyste, bei der letzten Kontrolle vor 3 Monaten war sie 5,5 cm groß. Ich hab Angst dass sie sich durch die Spiegelung verdreht und operiert werden muss :-(
  2. Angst dass der Darn beschädigt/ durchbrochen wird. Ich weiss das passiert selten, aber es passiert.
  3. Angst vor der Sedierung. Eigentlich wär mir eine Schlafspritze lieber als alles mitzubekommen, aber ich hab Angst dass ich nicht mehr aufwache, Ich hab mit der Praxis telefoniert, um zu sagen, dass ich ein Anitdepressivum nehme, und da meinte die Helferin, wegen dem Medikament müssten sie mir dann eine srärkere Dosis verpassen. Die geben Propofol, ich hab gelesen, das kann ganz schnell überdosiert sein und somit gefährlich.

Ich hatte schon eine Magenspiegelung. Aber jetzt hab ich noch viel mehr Angst als damals wegen der oben genannten 3 Punkte. So richtig Zeit um nochmal mit dem Arzt zu sprechen hat man da auch nicht, in der Praxis ist alles immer recht hektisch. Es wär super wenn mich jemand irgenwie beruhigen kann, es geht mir richtig schlecht vor Angst!

...zur Frage

Magenspiegelung Schlafspritze/ Sedierung?

Hallo,

Soll eine Magenspiegelung demnächst machen , der Gastroenterologe führst dies mit Sedierung  durch Schlafspritze.
Man ist also wie im dämmerschlaf?
Was soll das sein ich möchte nichts mitbekommen ? Kennt das jemand so?

...zur Frage

Bauchschmerzen wie bei blinddarmentzündung aber habe keinen Blinddarm mehr?

Ich bin heute in die Schule gegangen ohne schmerzen. Dann ind der vorletzten Stunde (vor c.a 1 1/2 Stunden. Saß ich, hatte mich bewegt und hatte plötzlich auf der einen Seite starke schmerzen so als ob mich etwas zwickt und egal wie ich saß sie gingen nicht weg. Zuletzt hatte ich solche ähnlichen schmerzen als ich ein blindderlebtzündung hatte nur habe ich nun keinen Blinddarm mehr. Was könnte die uhrsache sein? Jetzt sind meine schmerzen immer noch da, manchmal dolle manchmal leicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?