Sedierende Medikamente mit Coffeinum kontern?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das solltest du im besten Fall direkt mit der Apotheke oder deinem Arzt klären. Solche "Gegenmedikation" kann soweit ich weiß eher dazu führen, das Nebenwirkungen auftreten oder du noch müder wirst, bzw. sich eines der Medikamente in der Wirkung noch verstärkt. Mit sowas zu experimentieren halte ich für ziemlich riskant und das Risiko nicht wert. Wenn du müde bist, dann bringe deinen Kreislauf durch Bewegung in Schung oder lege dich etwas hin und schlaf ne runde aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du machen. Sinnvoller ist aber, das Trimipramin wegzulassen (wenn man sowieso Alprazolam nimmt, reicht das aus) oder es regelmäßig zu nehmen und somit den Hangover zu reduzieren.

Antidepressiva sind nur sehr bedingt als Bedarfsmedikation brauchbar. Grade wegen solchen Nebenwirkungen. Neuroleptika werden zwar oft auf Bedarf gegeben, haben aber ähnliche Nebenwirkungen ohne Regelmäßigkeit.

Bei seltenem Gebrauch ist für reine Schlafstörungen eher Zolpidem oder Zopiclon angezeigt, falls Rezeptfreies wie Vivinox nicht ausreicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SquareMatrice
01.05.2016, 17:14

Naja, ich nehm die Konsequenz mit der Müdigkeit dann eben in Kauf (für heute). Das nächste mal dosiere ich geringer. Aber gerade ein AD weglassen? Wenn dann eher die Benzos oder Zopiclon, oder?

NL habe ich wegen der vielen Diagnosen auch da aber mein neuer Arzt hat die Ursache herausgefunden und diese sind mehrfache Traumatisierungen, dagegen sollen NL wohl wirkungslos sein.
Alprazolam ist leider nicht ausreichend um schlafen zu können, alles nicht so einfach :(

0
Kommentar von Seanna
01.05.2016, 17:20

Gegen Traumatisierung gibt es gar keine Medikamente. Nur gegen Symptome wie Schlafstörungen. Benzos und Zopiclon verursachen extrem selten Hangover. Das ist ein klassisches Problem von Antidepressiva und Neuroleptika. // Die kann man einsetzen, sollte sie dann aber regelmäßig nehmen. Trimipramin ist ne gute erste Wahl da es als einziges Schlafmedi die Schlafphasen nicht beeinflusst. An Neuroleptika gäbe es da Melperon, Dominal, Risperdal.... Also bei häufigen Problemen: Trimipramin dauerhaft also jeden Abend nehmen. Bei seltenem Bedarf ist Zopiclon besser da kein Hangover bei Schlaf > 6h. Der Arzt kann dich da beraten.

0

Nein,einfach abwarten,was anderes bringt nichts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?