Seat Ateca bester Benziner?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du willst dir ernsthaft nen SUV holen? Noch dazu aus dem VW Konzern? Die Motoren von VW sind nicht für Ihre Haltbarkeit bekannt. Die Steuerkette mögen sie durch einen Riemen ersetzt haben, dennoch ist neben dem DSG der TSI Motor an sich eine potenzielle Schwachstelle! Die hatten in der Vergangenheit massive Probleme mit dem Öl Verbrauch und brauchten nicht selten nach 60-80k km komplett neue Zylinder für mehrere tausend Euro...

Wenn du einen zuverlässigen Wagen mit halberem Motor willst hol dir nen Japaner!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paejexa
24.02.2017, 11:40

Noch dazu kommt: beim Ateca gibt es aktuell Wartezeiten von 3-9 Monaten 😂

2

Das ist ein Direkteinspritzer ohne Filter. Aufgrund der extrem gefährlichen Abgase wurde schon letztes Jahr eine Filterpflicht beschlossen, die schon dieses Jahr schrittweise eingeführt wird. Jetzt noch einen ohne Filter zu kaufen wäre ein riesiger Fehler, das ist die selbe Situation wie wir sie bei den Dieseln schon vor ein paar Jahren hatten. Bei der langen Haltedauer kannst du die vergessen, da sind Fahrverbote garantiert. Außerdem verkoken Direkteinspritzer und haben schon nach 5 Jahren / 100tsd km oft schon Probleme mit den teuren Injektoren. Und die Downsizingmotoren und Getriebe von VW zählen ohnehin nicht zu den langlebigen, der VW Konzern belegt selbst in deutschen Langzeitqualitätsrankings hintere Plätze (such nach Auto Qualitätsreport).

Bei den Anforderungen kaufst du besser ein Auto mit robustem, sauberem, zukunftssicherem und langlebigem Saugrohreinspritzer. Falls es unbedingt ein SUV sein muss: Subaru XV 2.0, Toyota H-CR 1.8 Hybrid, Toyota RAV-4 2.0, Mitsubishi Outlander 2.0, Honda CR-V 2.0 - Besser als ein SUV wäre aber ein normaler Kombi wie Kia Optima SW 2.0, Honda Civic Tourer 1.8, Toyota Avensis Touring 1.8, Toyota Auris Touring 1.8 Hybrid

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DSG und Turbo sind wohl die größten Baustellen die die 300.000 km verhindern könnten. Auch den 1.0er 3-Zylinder würde ich dafür weniger empfehlen. Der ist für den Mii noch ok, aber nicht für ein 1,3 Tonnen-Gefährt.

Das Hauptproblem könnte aber auch der Rest des Autos sein. Bei meinem Golf II und Seat Cordoba waren der Motor immer das geringste Problem. Da gab es schon genügend andere Dinge die einem den letzten Nerv rauben konnten und die Geldbörse geleert haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paejexa
24.02.2017, 11:41

Ateca 1,3 Tonnen? Das wäre aber arg wenig..

0

Hallo. Die VW-Steuerkettenprobleme sind beim Ateca nicht mehr relevant, da VW auf Riemen umgestellt hat. 

Ich würde mir eher Gedanken hinsichtlich des Getriebes machen. Auch wenn die schlimmsten Probleme mit dem 6-Gang-DSG jetzt weg sind, bleibt auch das 7-Gang-DSG bei hohen KM-Leistungen ein Risiko. Ein verdammt teures Risiko. Also besser darauf verzichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ob es einer der besten benziner ist keine ahnung,nur die 300 000 sollten möglich sein.ich fahr subaru und alle benziner haben in den letzten 35 jahren die 300 000 locker geschafft ohne ärger.der letzte läuft bei einem anfänger und hat frischen tüv bekommen war 15 jahre alt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jack98765
24.02.2017, 11:16

Du kannst ja einen Subaru nicht mit einem Seat vergleichen ;)

3

Im Mai kommt der Ateca FR raus, dann kann man den 2.0TSI mit 190PS bestellen. Zur Zeit ist der 1.4TSI mit 150PS zu haben, reicht vollkommen. Habe ihn bestellt nur die Lieferzeit ist enorm, 4-14 Monaten. Im übrigen diese Motoren sind sehr langlebig, habe gute Erfahrungen mit diesen Motoren. Nur wegen der Wartezeit würde ich es mir überlegen, aber tolles Auto.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob das Auto 300 000 Kilometer schafft, kann dir keiner vorraus sagen.

Auch wenn jemand sagt ja der schafft es grundsätzlich, kommt es auf die Pflege, des Motors an, ob du ihn oft kalt trittst, regelmäßig Ölwechsel u.s.w.

Ich halte es grundsätzlich für möglich das der Motor 300 000 schafft, aber bin auch gleichzeitig ein wenig skeptisch.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ein wirkliches Gutes Auto willst, was sehr zuverlässig ist und mehr als 300k Schaft dann kauf dir ein Mazda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei entsprechender Wartung und sorgfältigem Umgangkann das jeder Motor schaffen,  aber der Motor ist nicht das Hauptproblem bei 300.000 km

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Smartass67
24.02.2017, 09:55

Naja, bei den Steuerketten-Problemen von VW waren zwischendurch gerne schon 30'000 ein Problem. 

5

Was möchtest Du wissen?