Scientlogy wissenschaft oder betrug?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Scientology nimmt nicht am wissenschaftlich-universitären Dialog teil, sondern arbeitet isoliert, so dass die Methodik keine oder nicht dieselbe Validierung erfährt wie wissenschaftliche Projekte von Hochschulen, Unternehmen, Verbänden etc.

Scientology arbeitet mit Grundannahmen, welche sie direkt in die pseudo-wissenschaftliche Arbeit aufnehmen. Beispielsweise gibt es den Herrscher Xenu und andere außerirdische Wesen, welche Einfluss nehmen können auf irdische Ereignisse. Damit bestehen für jedes Experimentalergebnis freie Faktoren.

Scientology erfüllt weder in der Methodik (hier offensichtlich) noch im Gegenstand (Thetan-Fähigkeiten) die erforderlichen Voraussetzungen an eine Wissenschaft. Diese Thetan-"Logik" geht u.a. auf diese Xenu zurück, der geheim gehalten werden sollte (--> Wissenschaft bei Geheimhaltung???) und wird ihrerseits nicht wissenschaftlich hinterfragt. Es werden nach meiner Einschätzung weder vollumfänglich und konsistent die wissenschaftlichen Voraussetzung der Empirie noch die der Deduktion eingehalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, leider kannst du diese Frage so nicht beantworten...das Problem bei der Sache ist das du genau so wenig behaupten kannst das Ron Hubbard (Der Gründer von Scientology) ein Betrüger ist wie von Jesus oder einem anderen Propheten....du müsstest beweisen das Ron Hubbard gar keine Wunder vollbracht hat und das geht schlecht weil die meisten Leute aus der Zeit schon unter der Erde sind die das hätten untermauern können..... ; )


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind betrüger die bieten dir so Sitzungen an die am Anfang wenig geld kosten und dann immer mehr und mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Betrug. Scientology ist keine Wissenschaft, sondern eine sektenartige Wirtschaftsmacht mit extremen totalitären Hierarchien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?