Schwuler verliebt sich in euch?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Wenn du dir ziemlich sicher bist, dass er hetero ist, dann lass es lieber.
Ansonsten könnte es hinterher schwierig sein, wieder normal miteinander umzugehen.

gayturk 13.02.2017, 19:03

Sicher bin ich nicht...

1
adabei 13.02.2017, 19:06
@gayturk

Ich denke, du würdest es merken, wenn er auch Interesse an dir hätte.

1

wenn ich hetero wäre (bin ich nicht) ich stelle es mir so ähnlich vor wie wenn mir eine Frau Avancen macht:

Ähh, tut mir echt leid aber da bist du bei mir falsch, ich steh auf Frauen.

Und irgendwie wäre das nachher vermutlich ein leicht komisches Gefühl, würde dich immer noch gern sehen, wenn ich dich vorher mag, aber versuchen dir nicht zu nahe zu kommen (körperlich), nicht, weil es mir unangenehm wäre, aber weil ich befürchten würde, dass du dich in Hoffnungen verrrennst, die ich nicht erfüllen kann.

Ich würde mich freuen und es als ein Kompliment ansehen. Wenn Sympatie und Chemie stimmt könnte auch aus einer Freundschaft eine intime Freundschaft werden. Bin selber bi und mag gerne Hautkontakt zu Menschen die mir Sympathisch sind und etwas bedeuten. Ich wünsche Dir viel Erfolg und Mut nette Kontakte zu knüpfen.

Wenn Du definitiv weißt, dass er auch schwul oder zumindestens bisexuell ist, sollte es kein Problem sein.

Wenn er aber heterosexuell ist, solltest Du es lieber lassen ihn anzusprechen. Könnte peinlich und unangenehm für alle Beteiligten sein. Wenn Du ihn z. B. als guten Freund kennst oder hast, kannst Du dich mal langsam rantasten und somit auch feststellen, welche Orientierung er hat.

Ich selbst würde wahrscheinlich auch rot anlaufen, wenn mir einer sagen würde, er wäre in mich verliebt.

Also.

Angenommen ein Freund von mir würde sich mir gegenüber als schwul outen und es würde sich rausstellen, dass er mich liebt.

Ich glaube am Anfang würde ich etwas geschockt reagieren (ich meine, wer liebt mich schon? xD Scherz), aber nach etwas Verarbeitungszeit könnte ich recht gut damit leben und es wäre mir relativ egal

Aber so ticke nur ich, das kann man nicht verallgemeinern

Wenn er also hetero ist, dann lass es lieber.
Wenn er auch homosexuell ist, dann würde ich den Schritt wagen

Sei aber darauf vorbereitet, dass er es rumerzählen könnte, wenn du es ihm sagst. Du musst also damit klar kommen, wenn es auf einmal jeder weiß

Lg

Kommt drauf an wie du aussiehst. Wenn du mir gefällst, würd ich es mit dir tun. Das wird dir aber nicht wirklich helfen, da ich davon ausgehe, dass du ihn für eher hetero hältst.

Freunde dich mit ihm an. Wenn du denkst, dass er nicht ausrastet, oute dich vor ihm. Dann kommt in Portionen der Rest.

Ich persönlich würde, wenn sich ein Freund mir gegen über als schwul outet und mir gesteht, dass er sich in mich verliebt hat, kein Problem damit haben (bin Bi) und würde je nach dem ob ich schon vergeben bin oder nicht eventuell sogar eine Beziehung mit dem Freund anfangen

lieber gayturk...wenn er zu mir passen würde, also meinen Suchkriterien entspricht, dürfte er über kurz oder lang bei mir einziehen, liebe Grüße aus Köln

ps: für dich ist es was schwieriger...erstma rantasten, wie er mit homosexueller Liebe umgeht...dann weiter fragen, diplomatisch sein...

Da wird jeder etwas anderes erzählen. Ich würde höchstwahrscheinlich rot anlaufen und keine brauchbaren Sätze mehr aus mir raus bekommen XD

gayturk 13.02.2017, 21:16

Weil es dir peinlich ist oder weil du geschmeichelt bist?:)

1

Wenn ich nicht vergeben wäre, würde ich mich vermutlich darauf einlassen, vorausgesetzt ich kenne die Person gut. Ansonsten würde ich ihn erst mal besser kennen lernen wollen. (Bi)^^

weißt du ob er auch schwul ist ? du kannst dich nicht einfach so vor ihn hinstellen und ihn sagen was du fühlen tust - es könnte nach hinten los gehen - und er könnte es Rum erzählen das du schwul seist - du kannst es ihn nur sagen wenn du ihn vollkommen vertrauen kannst -

Sage es ihm.

Egal wie es ausgeht, denke einmal daran, wie furchtbar es ist, nie zu wissen, was aus Euch hätte werden können.

Zwischen Frauen und Männern ist das auch nicht besser. Man kann immer verletzt werden. Es kann immer passieren, daß hinter Deinem Rücken geredet wird, oder daß gnadenlos mit Deinen Gefühlen gespielt wird.

Dann ist es höchste zeit

Schwule sind ja Männer, die auf (attraktive) Männer stehen.

Wenn sich nun ein Schwuler in mich verguckt hat, dann betrachtet er mich als einen attraktiven Mann.

Das ist in gewisser Weise ein Kompliment.

Aber da ich keine dahingehenden Neigungen habe, müsste ich dann Konrad Adenauer zitieren:

"Solange wiea misch nit anpackt"

Was möchtest Du wissen?