Schwuler Lehrer-Was nun?

10 Antworten

Rede mit ihm am Besten persönlich... Deswegen direkt zu Polizei zu gehen ist nicht der eleganteste Weg, wenn man mal überlegt, dass dein Lehrer dadurch seinen Job verlieren könnte. (Ich denke nicht, dass du direkt so weit gehen willst)

Am besten du schreibst ihm über WhatsApp oder sagst es ihm persönlich nach einer Schulstunde (je nach dem wie selbstbewusst du bist), dass du das nicht möchtest und das du dich dabei belästigt fühlst. 

Aber natürlich steht es dir Frei ob du deshalb gleich zu Schulleitung gehst und deinem Lehrer eine FETTE RESPEKTSCHELLE reindrückst oder ob du den schonenden aber wirkungsvollen weg gehst 

(Aber ich rate dir erst den schonungsvollen Weg zu gehen... Wenn dein Lehrer nicht hören will kannst du immer noch zur Schulleitung gehen).

Sag ihm er soll das lassen du möchtest das nicht. Wenn du zur Schulleitung rennst bekommst du von ihm schlechte Noten. Die müßten dann von einem anderen Lehrer vergeben werden. Du mußt das mit ihm klären

Wenn du seine Nachrichten auf WhatsApp hast, würde ich damit zunächst zur Schulleitung gehen. Du hast einen schriftlichen Beweis. Wenn das nichts nützt und er nicht aufhört, gehe mit den Nachrichten zur Polizei und mache eine Anzeige wegen Belästigung. Dann wird er höchstwahrscheinlich versetzt.

Alles Gute

Auto oder Bahn? Was ist besser im Alltag?

Hallo, ich wollte euch ma, fragen, ob ihr lieber das Auto nehmt oder doch in die Bahn und weiteren ÖPNV steigt. Ich meine, mit dem Auto kann man ja schön flexibel sein und zu jeder Zeit an einem x beliebigen Ort kommen. Aber man kann auch schnell im Stau stehen und es ist auch echt gefährlich. Auch kann es die Umwelt gefährden. Mit dem Zug ist man schon sicherer unterwegs. Es ist doch eines der umweltfreundlichsten Verkehrsmittel und man kann nebenbei auch noch viele andere Sachen machen, wie schlafen oder lesen. Aber leider ist man nicht immer so flexibel, wenn man vor allem auf dem Land wohnt. Also: Könntet ihr auch aufs Auto verzichten oder ist es für einige von euch unverzichtbar? Nennt bitte auch Gründe dafür; Danke für eure Antworten und Ergebnisse! LG

...zur Frage

Darf Lehrer eine 6 geben nur weil man schreibt, obwohl die Stifte weggelegt werden sollten?

Mit ist folgendes passiert: Wir haben eine Englischarbeit geschrieben. Ich bin in Englisch sehr gut und habe eingentlich immer 1 Komma Noten. Am Ende hat der Lehrer gesagt, wir sollen die Stifte weglegen und hat die Arbeiten eingesammelt. Ich habe in meinem Text einen kleinen Fehler entdeckt und habe noch schnell einen Buchstaben hingekritzelt. Mein Lehrer hat das geseehn und ht mich total angezickt . Ich habe den Buchstaben dann einfach wieder durchgestrichen, aber mein Lehrer meinte, er würde mir jetzt eine 6 geben...

Meine Eltern meinen, dass er das rechtlich gar nicht dürfte. Ich meine ich habe ja weder abgeschrieben noch einen Spickzettel. Und selbst darüber steht im Notenbildungsgesetz dass man noch keine 6 geben braucht, nur in "schweren" Betrugsfällen: Paragraph 8: (5) Begeht ein Schüler bei einer schriftlichen Arbeit eine Täuschungshandlung oder einen Täuschungsversuch, entscheidet der Fachlehrer, ob die Arbeit wie üblich zur Leistungsbewertung herangezogen werden kann. Ist dies nicht möglich, nimmt der Fachlehrer einen Notenabzug vor oder ordnet an, dass der Schüler eine entsprechende Arbeit nochmals anzufertigen hat. In Fällen, in denen eine schwere oder wiederholte Täuschung vorliegt, kann die Arbeit mit der Note "ungenügend" bewertet werden.

Ich will mir wirklich nicht die Note versauen lassen, vor allem da mir die Arbeit total einfach gefallen ist und ich alles wusste und ausfüllen konnte, ohne lange überlegen zu müssen.

Was meint ihr, darf mein Lehrer mir eine 6 geben, oder nicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?