Schwule Phase?

8 Antworten

Ich denke das ist fast normal und sogar gesund. Ein gesundes Interesse bzw Neugier ist nie verkehrt. Ich bin selber 21 und es gibt einfach Männer bei denen ich sagen muss dass sie gut aussehen. Bei mir ist es vermutlich niht so extrem wie bei dir, aber es gibt einfach Menschen die verdammt gut aussehen, egal welches Geschlecht. Solang es dich nicht stört würde ich es für mich behalten, da du nicht weisst wie andere drauf reagieren. Das kann schnell mal nach hinten los gehen. Behalt es am besten für dich, ist ja nichts dabei

die ueberwiegende mehrheit aller menschen kann sich auch in das gleiche geschlecht verlieben. aufgrund der konventionellen geschlechterverteilung und weil diese leute ja auch die heterosexuelle alternative haben, leben die allermeisten davon auch in hetero-beziehungen, weil es einfacher ist. man braucht sich nicht zu outen, ist ueberall als "normal" angesehen und kann heiraten und kinder bekommen.

heutzutage bekommt man den eindruck, als ob "ploetzlich" alle welt bisexuell ist. das ist aber nichts neues, es ist bloss mehr "bewusstsein" dafuer da.

um deine frage also zu beantworten, natuerlich bist du bisexuell, wie so ziemlich jeder andere. aber ein problem ist das nicht, denn du kannst ja selbst entscheiden, mit wem du zusammen sein willst. ist ja nicht so, dass jeder von den wenigen jungen, in die du dich womoeglich verliebst, auch automatisch dein partner wird.

Ok danke, sehr hilfreich !

0

Es kann eine Phase sein aber muss nicht sein, es kann auch genauso sein das du später nur auf Frauen stehen wirst bzw. Nur auf Männer oder auf beide. Du brauchst dich für nichts zu schämen, das stellt sich nach der Zeit heraus :-)

Bin ich bisexuell oder einfach nur neugierig? Ist das nur eine Phase?

Hallo Leute, ich werde in einem halben Jahr 16 und bin ein Mädchen. Ich hab mir eigentlich nie wirklich Gedanken über meine Sexualität gemacht, mit der Annahme, dass ich hetero bin. Ich fand Jungs/Männer schon immer sexuell anziehend und konnte mir eigentlich nur mit ihnen eine Beziehung vorstellen. Aber in letzter Zeit, denke ich, dass ich bisexuell bin, da ich mir gut vorstellen kann, ein Mädchen zu küssen/mit ihr Sex zu haben. Auch eine Beziehung kann ich mir vorstellen. Wie ich dazu kam: Ich hab eine Serie geschaut, in der sich zwei Freundinnen nach einigen Jahren wieder getroffen haben. Die eine war total taff, die andere eher schüchtern. Die taffere ist lesbisch und hat zu der anderen gesagt "I dare you to kiss me." . Die Schüchterne hat sie das auf den Mund geküsst (ein kurzer eher freundschaftlicher Kuss). Dann hab ich mich gefragt, was ich an dieser Stelle machen würde, und ich würde sie wahrscheinlich richtig leidenschaftlich küssen (in meiner Fantasie). Und mir ist aufgefallen, dass ich auch vorher schon (manchmal) von Frauen erregt war. Ich weiss jetzt nicht was ich bin? Ist das nur eine Phase, die jeder in der Pubertät hat? Bin ich nur neugierig oder bin ich wirklich bi? Hattet ihr das auch und wie sollte ich mich jetzt verhalten? Danke du Eure Antworten und Erfahrungen! :)

...zur Frage

An alle Homosexuellen, Transexuellen & Bisexuellen: Eure Eltern / Würdet ihr gehen oder soll ich bleiben?

Mich würde mal interessieren wie der Umgang zu euern Eltern ist seitdem sie wissen das ihr homosexuell-bisexuell-transexuell seid! Habt ihr euch abgewendet, habt ihr nur wenig Kontakt, lebt ihr wie bisher oder versteht ihr euch sogar besser als vorher?

Wenn ihr euch nicht abgewendet habt: Warum ist euer Verhältnis weiterhin gut? Wie homo-bi-transphob müssten eure Eltern drauf sein, dass ihr euch von ihnen abwenden würdet?

Wenn ihr euch abgewendet habt: Wie weit sind eure Eltern gegangen, was haben sie gemacht und was war der Auslöser zu gehen?

Mein Vater ist kras* homophob (ich bin schwul) und ich steh jetzt zwischen dem Stuhl Bleiben und dem Stuhl Gehen...

Punkte fürs bleiben: Er ist mein Vater - Er wurde so erzogen - Er braucht mich, damit ich ihm bei seiner Depression die ich bei ihm vermute weiter helfen kann (macht näml. keiner) - Er hat viele Macken, aber er kann ein lieber Mensch sein

Punkte fürs Gehen: Er ist nicht nur homophob sondern hat eine negative Meinung von mir, weil er mir nichts zutraut, ich ja nur auf der Hauptschule war, ich ne Matheschwäche habe, meine Wahrnehmungsstörung die mich als Kind begleitete wäre ja der größte Sch... wäre etc. - Er behandelt mich wie ein Kleinkind, weil er sich dann jünger fühlt - Er macht mir Vorfürfe dafür, dass ich mit meiner Mutter und meiner Sis zu ihrem Freund gezogen bin - Er toleriert mein schwul sein nicht mal und befiehlt mir enthaltsam zu leben - Er lässt meine liberalen Meinungen oft nicht zu - Er läuft komplett am Leben vorbei (er ist leider nicht fürs alleine leben Haushalt und so geschaffen, es ist schon fast peinlich wie er lebt) und macht mich dafür verantwortlich - Er hat meine Schwestern so in der Hand, dass die gar nicht merken wie er ist - Er kontrolliert mich ständig, ich bin froh das ich nicht bei ihm wohne etc. etc.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter.... Ich könnte heulen....

Danke & Gruß :D

...zur Frage

bin ich unreif oder sind Mädchen unreif?

Ich bin ein 16 jähriger Teenager und etwas verwirrt mit dem Leben. Vor 2 Jahren began ich mich wirklich für Mädchen zu interessieren. Ich war in meiner Schule ziemlich beliebt, wurde zum Klassenpräsident gewählt und so weiter…. Ich habe nie wirklich überlegt wie ich bei Mädchen am besten ankomme. Ich habe es einfach versucht und es hat meistens geklappt. Vor einem halben Jahr began ich mich für Politik zu interessieren und tritt der SP (Linke Partei in der Schweiz, ich lebe in Zürich) bei. Diese Partei ist sehr feministisch. Anfangs hat mich das nicht gestört weil ich eigentlich auch Feminist war. Vor einem Monat habe ich die Partei jedoch verlassen weil mir das Ganze zu weit ging. Die Junge SP besteht mehrheitlich aus Frauen und die Grundeinstellung ist etwa so: Alle Männer sind böse und haben es sowieso viel besser im Leben wie Frauen. Aber in der Schweiz stimmt das nicht so ganz, Zmb. „müssen“ alle Männer ins Militär (für 1 Jahr zwischen 19-28) während Frauen einfach weiter studieren oder eine Ausbildung machen. Natürlich gibt es falsche Rollenbilder und Ungerechtigkeit in der Ehe aber mit 16 will ich nicht dazu noch nicht äussern weil ich es noch nicht wirklich verstehe. 

Ich habe mich jetzt also ein wenig vom Feminismus distanziert weil ich in meinem Alter nicht so ganz sehe wieso Frauen benachteiligt sind. Vor allem wenn es um „Dating“ geht funktioniert das bei uns etwa so: Jungs rennen Mädchen nach und machen alles für sie und Mädchen picken sich dann irgendwann auch 6 Monaten einen der Nachläufer raus. Ich sehe da eher Rollenbilder die den Mann benachteiligen. Ich habe absolut 0 Bock auf das und arbeite lieber an mir selbst und verbessere mich und meine Arbeit als ständig einem Mädchen nachzurennen, welches die Situation sowieso nicht versteht weil ihm alle Lehrer einbilden, dass es „total“ benachteiligt ist und alle Jungs Vergewaltiger sind. Allerdings bringt das ein Problem auf: Wenn ich Mädchen nicht ständig nachrenne und diese verehre kann ich praktisch nichts mit ihnen unternehmen. (Ausser mit mit Mienen besten Freunden natürlich) Ich habe für ein Psychologie Projekt letze Woche ein Mädchen aus meiner Neuen Klasse gefragt was sie über nicht denkt. Die Antwort lautete so: Ich glaube du bis ein unreifer Junge der noch nie Sex hatte und sich deshalb nicht für Mädchen interessiert. Nur hatte sie keine Ahnung, dass ich der erste in meiner Alten Klasse war, der eine Freundin hatte und ich war auch der erste, der Sex hatte. Ich lege eigentlich keinen zu grossen Wert auf solche Sachen (Ich finde Sex geil aber prahle nicht damit rum). 

Meine Frage:

Ich habe grundsätzlich keine Lust um unreifen und arroganten Mädchen nachzurennen aber ich habe auch keine Lust, dass alle aus meiner Klasse denken, dass ich eine unreife Jungfrau bin. Ich glaube, dass in 2 Jahren wenn wir alle etwas älter sind die Situation schon viel besser aussieht. Aber 2 Jahre sind eine ziemlich lange Zeit. Hat jemand von euch ähnliches erlebt ?

...zur Frage

Ich hab angst! Bin ich bi/lesbisch?

Hallo:) Ich bin weiblich und 14 Also ich frage mich schon länger ob ich vllt bi oder lesbisch bin. Ich kam darauf weil mir aufgefallen ist, dass ich noch nie so richtig verliebt war, nur do ein bißchen verknallt und ich Mädchen halt grundsätzlich hübscher, attraktiver und netter finde. Ich kann mir vorstellen mit einem Mädchen S** zu haben oder es zu küssen. Die Vorstellung ekelt mich auch nicht an. Allerdings weiß ich nicht ob ich das auch im echten Leben wirklich machen würde. Wenn ich nicht darüber nachdenke bin ich eigentlich nur an Jungs interessiert. Also es ist mir wichtig wie sie mich finden und ich achte oft darauf was ich sage. Ich finde Mädchen oft sehr hübsch aber ich glaube mehr so neidisch oder bewundernd. Doch sobald ich anfange darüber nachzudenken find ich Mädchen auch Suell anziehend und Jungs iwie fast nicht mehr. Dann hab ich immer diese riesige Angst. Suche (und finde!) immer mehr "Beweise" das ich auf Mädchen stehe. Du findest dieses Mädchen attraktiv? Siehst du. Du könntest dir vorstellen es zu küssen? Siehst du. Du findest diesen Typ eklig/hässlich/unattraktiv? Siehst du. Und das ist halt total furchtbar. Und immer wenn ich denke 'oh, dieser Typ ist heiß' denk ich im nächsten Moment 'das denkst du doch jetzt nur um zu beweisen das du nicht auf Mädchen stehst, tu doch nicht so' Wenn ich einfach 'mein Leben lebe' dann finde ich es anziehend, wenn sich ein Mann und eine Frau sich küssen oder s haben. Doch wenn ich mich wieder "zwinge" mich mit dem Thema zu befassen ob ich lesbisch bin, finde ich es komisch. Oder wenn mich meine Freundinnen umarmen oder auch nur zufällig berühren finde ich das dann komisch. . Ich hab einfach so eine angst uns die wird Tag für Tag größer und ich hab das Gefühl niemand fängt mich auf. Ich will das nicht mehr und ich will auch ehrlich gesagt nicht lesbisch sein, (also ich hätte an sich kein Problem damit) aber ich will das ich von einem Mann geliebt werde (also glaub ich) Helft mir! Ich weiß nicht ob ich mir diese "lesbischen" Gefühle einrede oder ob ich sie größten Teils verdränge. Bitte antwortet mir sonst drehe ich noch durch!

...zur Frage

18 und Jungfrau. - Soll ich coming out machen? - Fantasien mit Jungs.

Hallo zusammen.

Bin 18 Jahre, männlich und immer noch Jungfrau gänzlich ohne Erfahrung :(

Irgendwie hab ich auch das Gefühl dass ich mich mehr von Jungs angezogen fühle als von Mädels / Frauen - Auch beim masturbieren usw eher Fantasien mit Jungs.

Ich weiß nicht ob ich coming out machen soll- würde es vl leichter machen nenn freund zu finden - aber andererseits kann da ja so einiges schief gehen und ich weiß nicht wie Familie darauf reagieren würde.

Hat von euch jemand Erfahrung oder so mit sowas ? - bin iwi verwirrt ob das nur einer pupertäre Phase ist oder ob ich vl wirklich schwul bin, eig hab ich auch nichts gegen den weiblichen körper - aber männlicher oberkörper find ich iwi geiler :S

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?