Schwul und schlechtes Gewissen den Eltern gegenüber gerechtfertigt?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Du solltest eigentlich kein schlechtes Gewissen haben müssen. Immerhin tuhst du niemanden etwas böses. Homosexuell sein ist deshalb nicht schlimm anscheinend hast du aber immer ihm Kopf das es schlecht sein das wird vieleicht auch daran leigen das du etwas Homosexuellenfeindlich erzogen wurdest.Jedoch solltest du veruchen dieses Bild wieder aus dem Kopf zu bekommen weil es dir selbst schadet und eigentlich nicht stimmen kann.

Ich persöhnlich würde behaupten das die Einstellung deine Eltern Homosexuellen gegenüber ziemlich Problematisch ist. Das du befürchen must das sie Krank werden wenn sie erfahren das du Homosexuell bist ist ja schonn sehr extrem.

An deiner Stelle würde ich nichts mehr dazu sagen solane es nicht nötig ist. Immerhin müssen sie es ja ncht wissen und solange du jetst nicht vorhast zu heiraten oder eine schonn etwas länger andauerende Beziehung hast müsst ihr ja nicht darüber reden. Immerhin bist du ihnen dafür keine Rechenschaft schuldig weil es wie gesagt eigentlich nichts wirklich schlechtes ist.

Vieleicht ahnen sie da sowieso schonn was immerhin hast du ja bereits mit ihnen darüber geredet und jetst meiden sie dieses Thema mit Absicht.

Wenn irgendwann mal der Punkt kommt wo du es ihnen erzählen solltest must du ihnen das ganz ihn ruhe erklären und sie müssen halt versuchen damit zu leben. Wenn du das nicht tuhst verhinderst du damit das du frei Leben kannst ihm Endeffekt lässt du dich von deinen Eltern stark begrenzen was die Sexualität angeht. Das wird warscheinlich unweigerlich zu viel Frust bei dir führen.

Wenn sie deine Homosexualität wirklich so schlecht ertragen können dan brauchen sie sowieso vieleicht noch einmal Ärtzliche hilfe. So etwas ist nichts wo von man Krank wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein schlechtes Gewissen ist nicht gerechtfertigt. Normalerweise geht Dein Leben, Dein Handeln und Deine Entscheidungen niemanden etwas an. Und Schwul sein ist völlig in Ordnung. Da ist nichts schlecht dran.

Such Dir doch eine eigene Wohnung, dann kannst Du tun und lassen was Du willst. OHNE das Deine Mutter etc. irgendwas mitkriegen.

Aber rechtfertigen musst Du Dich für absolut gar nichts mehr! Du bist 32 Jahre alt und keine 15. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau aus diesem Grund habe ich all das Psycho Zeug gelernt, um Homosexuellen Menschen zu helfen die wirkliche Probleme haben, und nicht nur solchen die denken  das sie jetzt schwul sind weil sie den Kaffee gegen den Uhrzeigersinn anstatt mit dem Uhrzeigersinn umgerührt haben.

Ich mache es mal kurz, du musst nur die Fragen ehrlich beantworten und überlegen ob an den Aussagen was wahres dran ist, bitte nimm dir Zeit für jede Frage und stelle sie dir ernsthaft :

Wessen Angelegenheit ist die Gesundheit deiner Eltern ? 

Wesen Angelegenheit ist es wen du Liebst?

Wessen Angelegenheit ist es was deine Eltern über deine Homosexualität denken?

  1. Kannst du dir wirklich 100% sicher sein  das deine Eltern niemals mit deiner Homosexualität zurechtkommen ? 
  2. Kommst du selbst mit deiner Homosexualität wirklich zurecht ? (zb Hemmungen sie richtig  auszuleben)
  3. Gibt es einen Grund bei dem du dich nicht schlecht fühlst weiter zu denken das deine Eltern deine Homosexualität niemals Akzeptieren werden ? 
  4. Wie würdest du dich fühlen wenn glauben würdest das deine Eltern irgendwann mit deiner Homosexualität klar kommen ? 

Was fühlst du wenn du die folgenden Aussagen glaubst: 

Ich sollte meine Homosexualität akzeptieren.

Ich sollte meine Eltern mit ihrer Einstellung Akzeptieren.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst doch kein schlechtes Gewissen haben!! Und du musst es deinen Eltern eigentlich nicht unbedingt erzählen. Nur halt wenn du mal ne feste Beziehung hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst absolut kein schlechtes Gewissen haben! Du darfst dich Sex haben mit wem du willst und deinen Eltern kann das wirklich egal sei, welches Geschlecht diese Person hat. Es ist wirklich lieb wie du dir da um das Wohlbefinden deiner Mutter Gedanken machst, aber deine Sexualität muss sie akzeptieren. 

Wie wär's mit einer eigenen Wohnung? Dort kannst du machen was (und mit wem) du willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Krass. Warum wohnst du noch bei Mama? Ausziehen, versuchen erwachsen zu werden und dann kannst du es wohl wagen. Dein schlechtes Gewissen scheint wohl so mächtig zu sein, weil deine Eltern wohl keines haben. 

Im Ernst. Zieh aus. Wenn sie damit einigermaßen zurecht kommen, kannst du mehr aus deiner Welt preisgeben, als das du ein erwachsener Mann bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum fühlst du dich schlecht? Du nimmst sogar Rücksicht auf die offensichtliche Schwulenfeindlichkeit deiner Eltern.
Deine Treffen sind völlig in Ordnung. Jeder darf seine Sexualität ausleben und am schwul sein ist wirklich nichts verwerflich!
Wenn es deinen Eltern soweit gut geht kannst du es Ihnen dich sagen. Du musst ihnen doch nicht erzählen, dass du sie jahrelang angelogen hast, und kannst es ein wenig verharmlost erzählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, zieh aus und steh zu dir, so wie du bist. Noch ist es nicht zu spät aber so darf das nicht weitergehen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

Es ist völlig in Ordnung schwul zu sein! 

Du bist 32 und ich denke es wird endlich Zeit das du dein Leben selbst in die Hand nimmst!! 

Du hast viel zu lange Rücksicht genommen! 

Denk ein bisschen mehr an dich! Den du bist auch Mensch mit Gefühlen!! 

Lebe deine Sexualität aus den sonst wirst du iwann depressiv werden...  

Deine ellis werden sich schon damit abfinden...  Abfinden müssen...  Den ändern lässt sich das ganze nämlich nicht! 

Und wenn die ihren Sohn nicht verlieren wollen werden sie es früher oder später akzeptieren...  

Mein alter hat ganz zwei Jahre dafür gebraucht...  Aber ich hatte kein Bock mehr mich vor meinen Eltern zu verstecken...  

Ich bin mit 17 schon ausgezogen deswegen konnte ich das gut vor meinem ellis verstecken...  

Mein alter ist ziemlich schlimm ausgerastet..  

Trotzdem war ivh froh das es raus war..  Hab mivh besser gefühlt..  

Schlechtes Gewissen??  Nein!  Das brauchst du nicht haben..  Den es ist in Ordnung das du schwul bist!  Du kannst ja nix dafür das du so bist!  Deine ellis auch nicht! Es ist einfach so..  

Das musst du und deine ellis akzeptieren...  

Versuche dich (Sorry)  endlich von deinen Eltern zu lösen!! 

Ich wünsche dir alles gute...  

Du darfst mich auch gerne anschreiben zum reden oder so...  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, dein schlechtes Gewissen ist nicht berechtigt.

Es ist dein Leben, nicht das deiner Eltern. Du lebst noch bei deinen Eltern, also kannst du ja auch schlecht zuhause rummachen. Und da ist es egal, ob es dabei mit einer Frau oder einem Mann ist.

Angenommen, du wärst nicht schwul und würdest dich mit Mädchen treffen. Würdest du zuhause erzählen, was ihr im Bett alles gemacht habt? Würde es deine Mutter toll finden, wenn du ständig wechselnde Bettpartnerinnen hättest? Glaubst du echt, dass du völlig locker in deinem Zimmer rumvögeln könntest?

Es spielt keine Rolle. Dein Intimleben geht niemanden etwas an.

Du sehnst dich nach Nähe, nach Liebe und Geborgenheit. Ob die von einem Mann oder eine Frau kommt, kann deinen Eltern egal sein. Ihnen sollte wichtig sein, dass es dir gut geht.

Also: Schau zu dir. Du bist bei weitem die wichtigste Person in deinem Leben. Deine Eltern hat dein Intimleben nicht zu interessieren und du musst zusehen, dass du glücklich wirst.

Wenn du es heimlich tun musst, bitteschön. Aber ein schlechtes Gewissen ist definitiv nicht nötig, wirklich nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?