Schwitzwasser schon schimmel

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hmm, der Text ist etwas widersprüchlich. Was interessiert dich die Lüftung der Nachbarn unter/ober dir? Wenn sie nur kipplüften, zahlen diese halt hohe Heizkosten; aber dich betrifft nur, wie hoch die Durchschnittstemperatur dabei in ihren Wohnungen ist. Wenn die Wohnung unter dir zb nicht vermietet ist, wird diese i.d.R nur im Winter minimal beheizt, dadurch musst du etwas mehr heizen, das ist aber schlicht Pech dann.

Du weisst offenbar, wie man richtig lüftet, daher so unklar woher der Schimmel kommt(so es denn tatsächlich Schimmel ist).

Im Winter bedenken, dass die Aussenwände deutlich kälter sind, dadurch die Wärmestrahlung des Menschen und damit dessen Behaglichkeit beeinträchtigt ist. Ist eben nicht nur Temperatur, sondern auch Wärmestrahlung(Temperatur umgebender Wände) und Konvektion(Zugluft).

Wenn du deine Wohnung nicht wärmer als 18° bekommst, ist das ein Grund, sich beim Vermieter zu melden zwecks Reparatur der Fenster/Heizungsnachrüstung.

Sorry ich bin immer ein bisschen zu schnell wenn ich mich aufreg. Also meine probleme •schimmel der sich bildet am gummi am ende der scheibe unten und schwitzwasser an den scheiben, auch nach dem lüften • sehr sehr kalter boden und eiskalte wände ,mein kind 1 1/2 friert weil er am boden ist , trotz teppich und decken Das ist das warum ich stress mit den nachbarn hab.. Da ewige kipplüften kühlt doch das ganze fundament heruter und ich muss auf dem max. heizen, weil ich schon blasen entzündungen hatte weils so kalt ist( ich hab immer pullover und 2 dicke socken an plus hausschuhe und ich friere wirklich kann es nicht sein das die kälte im fundament durch den hohen temeratur unterschied anfängt feuchtigkeit bei mit abzugeben?

0
@Havanasax

Hmm, also sicher bin ich mir, dass du dich nicht über deine nachbarn unter dir beschweren kannst, solange sie halbwegs auf bewohnbare Raumtemperatur heizen(sie werden wohl kaum bei 5° oder so leben)

Mit Schwitzwasser meinst wohl das Wasser was sich an Fenstern im Winter kondensiert, das ist normal(solang es nicht grad dick runtertropft am Fenster). Auch dass Aussenwände im Winter sehr kalt werden ist tja normal. Ich hab selbst keine Kinder, aber meine Schwester heizt deswegen gern mal auf 23-25°, weil sie meint, ihre Kinder erkälten sich sonst eben wegen kalter Wände/Böden; ka wie sinnvoll das ist.

Aber die Frage ist ja, warum sich bei dir Schimmel bildet. Ists eher an der Wand kanns auch an Baumangel/alter Bausubstanz liegen; eher am Fenster kanns an nässendem Holzfenster liegen, nur mal so als Beispiel. Der häufigste Schimmelgrund ist wohl falsche/keine Lüftung, aber das scheint nicht das Problem zu sein. Hast du Zugluft, sind die Fenster/Türen nicht dicht(offentsichtlich).

Kannst ja mal Fotos von dem Schimmelbefall machen und ne neue Frage machen, vllt kann das wer identifizieren, wo das herkommt. Schimmelbildung ist recht charakteristisch.

0

wenn es bei dir "zieht" sind die Fensterflügel undicht, das hat nichts mit Doppelverglasung zu tun, was deine Mitbewohner oben+unten, willst du doch keine Vorschriften machen wie die zu lüften haben, wende dich am Eigentümer wenn die Fenster undicht sind, außerdem gibt es Dichtungsgummi

Was möchtest Du wissen?